Browsing Tag

Kunst

Interview

“Wow das war weird, aber irgendwie auch cool” – Drag Queen und „Skinny Legend“ Trixie Mattel über Mainstream, Gayming und Barbara.

(Trixie Mattel; Bild: Albert Sanchez)

Ganz ehrlich? Ich war selten so aufgeregt vor einem Interview wie am heutigen Tag. Und das obwohl ich schon ganz andere Musiker und bekannte Gesichter interviewt habe. Es ist 22:20 Uhr. Ich hänge mehr oder weniger nervös in der Warteschleife meines Interview-Calls und trinke mich locker. Brian Michael Firkus a.k.a. Trixie Mattel ist längst nicht nur Dragrace-Ikone und „Skinny Legend“. Sie ist Stand-Up Queen, CEO und Gründer von „Trixie Cosmetics“ und ist mit über 3 Millionen Followern auf Instagram, YouTube, Twitter, Facebook und Twitch eine der ganz großen Social Media Dragqueens. Viele kennen sie durch Formate wie „UNHhhh“, ihre „Full Coverage Fridays“ oder „Twitch Tuesdays“, welche jetzt schon legendär sind.
Und als wäre das nicht genug, hat sie mittlerweile ihr bereits drittes Album „Barbara“ veröffentlicht und ist auch als erste Drag-Folkmusikerin erfolgreich. Die Dokumentation „Moving Parts“ ist aktuell auf Netflix zu sehen und zeigt Trixie auf ihrer „Moving Parts“-Tour, sowie ihren persönlichen Struggle während der Zeit zwischen Tour, Drag Race Allstars und den Problemen mit ihrer langjährigen Weggefährtin und Freundin Katya. Grund genug also ein wenig aufgeregt zu sein. Daher platze ich auch gleich mal 15 Minuten zu früh in den Call, da ich die letzte Mail ihres Managements überlesen habe. Continue Reading

News

Daniel Arsham für Dior: „Je Suis Couturier“

(Daniel Arsham: Future Relics für Dior; Bild: Courtesy of Dior)

Für die Präsentation der Sommerkollektion lud Kim Jones den Amerikaner Daniel Arsham ein, das Setdesign zu gestalten. Aus dieser Zusammenarbeit mit dem zeitgenössischen Künstler sind überdimensionale Dior-Skulpturen bzw. -Objekte entstanden.
Nun lassen sich die skulpturalen Werke von Daniel Arsham natürlich nicht 1:1 auf die Entwürfe von Kim Jones projizieren – bei einer Zusammensetzung aus Gipszement und Kristallquarz ist das schlicht nicht möglich. Insofern verwunderte es nicht, dass sich die „erodierenden Artefakte“ anfangs „nur“ beim Setdesign und später dann als Druck auf Sweatshirts und Sneakern wiederfanden. Continue Reading

Ausstellung

Blumen, Peitschen und Porträts: Robert Mapplethorpe: XYZ Portfolios

(Robert Mapplethorpe, Joe Rubberman, 1978, Courtesy of Galerie Thomas Schulte; Copyright: Robert Mapplethorpe Foundation. Used by permission)

Vor rund 10 Jahren war ich mit meiner Mutter in Düsseldorf unterwegs, um mir „eine klasse Ausstellung“ anzuschauen. So waren ihre Worte und sie sollte natürlich – wie bei allen Kunstthemen – Recht behalten. Nun ja, angekommen im schummerigen Dämmerlicht erwarteten uns intensive Aufnahmen, stark und ungemein charakteristisch für den ausgestellten Fotografen: Blumen, verletzliche Gesichter und ja, mitunter auch eine Peitsche im Hinterteil. Dazwischen jede Menge Nacktfotos, die man eigentlich nicht mit seinen Eltern sichten möchte/ muss. Man war das komisch und nicht so geplant. Also nicht, dass meiner Mutter oder mir das peinlich gewesen wäre, das absolut nicht, aber die vielen betretenen Gesichter der, bis dato ahnungslosen, Besucher. Man kann sich das so vorstellen: Meine Mutter wild gestikulierend am Deuten, Analysieren und Interpretieren. Ich eher „ja, aha, alles gut und warum so laut erklären?“ und dazwischen viele rotbäckigen Damen und Herren, die sich doch etwas anderes vom Wochenendausflug ins Museum gedacht hatten. Seitdem sind jede Menge Jahre vergangen und Robert Mapplethorpe hat mich immer wieder auf meinen Wegen begleitet – ein Ausnahmekünstler, wie ich finde. Continue Reading

News

Louis Vuitton kooperiert mit Jonas Wood

(Jonas Wood für Louis Vuitton; Bild: Louis Vuitton)

Die News sind eigentlich gar keine richtigen Neuigkeiten, denn der US-Künstler Jonas Wood hat schon vor einigen Monaten eine Tasche für Louis Vuitton gestaltet: Für die „Arty Capucines“-Kollektion interpretierten einige zeitgenössischen Künstler das beliebteste Taschenmodell von Louis Vuitton, die „Capucines“, die übrigens nach der Straße benannt wurde, auf der sich erste Store von Louis Vuitton befand, neu. Jonas Wood war einer von ihnen. Nun geht die Zusammenarbeit in die nächste Runde: Elf Tücher gibt es ab dem 12. September bei Louis Vuitton zu kaufen – allesamt von Wood entworfen. Continue Reading

Kunst

Eis am Stil

(Beachsicle 250; Betsy Enzensberger)

Sommerferien adé – Sechs Wochen Urlaub in Italien, Schweiz und Frankreich machen es schwer, den Anschlusszug Richtung Realität zu erwischen. Machen es besonders schwer, den Hamburger Alltag zurückzuerobern und dabei nicht nur an Strand, Badehose und Eisbomben zu denken. Ich kann das aus erster Nähe bezeugen, stecke gerade nämlich mittendrin in der Misere Urlaubsblues. Alles steht im Zeichen von Steuererklärung statt Sonnenschutzfaktor, das heimliche Motto lautet „daheim nacharbeiten“ und dementsprechend verblasst auch die tiefste Bräune im Schnelldurchlauf. Morgens ziehe ich die Decke über den Kopf und schlafe einfach weiter: Supermarkt vs. Sandstrand? Wem fällt es da noch schwer, eine Entscheidung gegen den Wecker zu fällen! Ehrlicherweise übertreibe ich an dieser Stelle etwas, Klagen auf hohem Niveau könnte man dieses Intro zurecht nennen. Um Jammerei und dem Urlaub-Hinterhersehnen soll es in diesem Artikel überhaupt nicht gehen, das wäre schlichtweg tragisch bzw. keine weitere Zeile wert. Vielmehr geht es heute um eine Empfehlung, eine waschechte Sommerverlängerungsrunde auf Kunstebene: Continue Reading

Werbung - In Kooperation mit Taschen Verlag

Christo gibt Signierstunde in Berlin

(„Barrels and The Mastaba“; p. 188; Christo and Jeanne-Claude; The London Mastaba, Serpentine Lake, Hyde Park, 2016-2018; Photo: Wolfgang Volz)

Der ein oder andere Leser wird es mit Sicherheit im letzten Sommer live in London gesehen haben: Von Mitte Juni bis Mitte September vergangenen Jahres konnte man im Hyde Park die neueste Installation von Christo und seiner Frau, Jeanne-Claude, sehen (ein Übersehen war übrigens auch nicht möglich, schließlich sprechen wir von einem Werk, das 20 Meter hoch war): The Mastaba (Project for London, Hyde Park, Serpentine Lake). Continue Reading

News

Banksy in Baden-Baden

(Banksy, Love is in the Bin, 2018, Sprayfarbe und Acryl auf Leinwand, 142 x 78 x 18 cm, Privatsammlung, Foto: Sotheby’s © Banksy)

Ausnahmslos alle Horstson-Leser werden es vor einigen Wochen mitbekommen haben, dass sich das Banksy-Werk „Girl with Balloon“ vor den staunenden Augen der Teilnehmer einer Auktion in „Love is in the Bin“ verwandelte. Es handelte sich nicht um Magie, sondern um einen im Rahmen versteckten Schredder, der das Bild zur Hälfte in schmale Streifen geschnitten hat – just in dem Moment, als dem Höchstbietenden der Zuschlag für eine Summe von 1,04 Millionen Pfund erteilt wurde. Von 0 auf 100 ist die Arbeit zu einem der international bekanntesten Bilder avanciert – und das in einer Welt, die dank Instagram & Co., von Bildern geradezu überflutet ist.
Die Aktion, die zurecht als Konzept-Kunst verstanden wird, sah damals so aus: Continue Reading

Kunst News

Carpenters Workshop Gallery präsentiert skulpturale Arbeiten von Karl Lagerfeld: „Architectures“

(Bild: Courtesy Carpenters Workshop Gallery)

Hans Dampf in allen Gassen: Es scheint, als ob Karl Lagerfeld in wirklichen allen Bereichen voller kreativer Energie steckt, so präsentiert die Carpenters Workshop Gallery die erste Ausstellung für skulpturale Arbeiten des Designers: „Architectures“, so der Name der Sammlung, die ab dem 18. Oktober in der Pariser Dependance der Galerie zu sehen ist.
Bei „Architectures“ erwarten den Betrachter funktionale Skulpturen, die von Karl Lagerfeld entworfen und von der Antike inspiriert wurden. Continue Reading

Ausstellung

Kunstkörper

(Simon Lohmeyer, Backflash, 2018; © Simon Lohmeyer)

Hui, hui, schon wieder ist eine Woche verstrichen und die Zeit Richtung Herbst scheint nur so zu fliegen. Ich bin mittlerweile aus dem Urlaub zurück – bei Sonne, Meer und Palmen gehen die Tage bekanntlich flux um – und bereite mich auf meine allerletzte mündliche Prüfung vor. Mitte der Woche ist es soweit, danach heißt es erst einmal „Durchatmen“ und Haken hinter den Master setzen. Zurück in Hamburg hat mich, nach meiner Zeit auf Korsika, vor allem ein volles Postfach und Lernstoff en masse empfangen. Einen Anlass möchte ich an dieser Stelle, Pauken hin oder her, dabei gerne mit euch teilen: CORPUS DELICTI, eine Ausstellung der ganz besonderen Art feiert Eröffnung. Ab Mittwoch den 19. September werden in der Berliner Galerie The Ballery drei FotografInnen ihre Ansätze aka Auffassungen zum Thema Aktfotografie und Körperinszenierung präsentieren. Continue Reading

News

Stefan Marx kooperiert mit Closed

(Stefan Marx für Closed; Männer; Bild: Closed)

Ist man in Hamburg unterwegs, kann es immer wieder passieren, dass einem Kunst von Stefan Marx begegnet: In einigen Zimmern des Pyjama Park Hotel auf der Reeperbahn hängen Grafiken des Künstlers, auf der Schanze werden die Kunden des Brillenshops Ace & Tate von einer Wandmalerei sowie Neonlicht-Installationen begrüßt und sitzt man im Café Entenwerder 1, fällt früher oder später der Blick auf eine schwarz/weiße Vase des 39-Jährigen.
Für die Herbst/Winter-Saison schloss sich nun das Hamburger Label Closed mit Stefan Marx zusammen. Das Ergebnis ist eine 9-teilige Capsule Collection. Doch schaut einfach selbst … Continue Reading