Browsing Tag

Chanel

Damenmode

Chanel Haute Couture Winter 2019 – Bücher-Träume

(Chanel Haute Couture Fall/Winter 2019 – Photo by Olivier Saillant)

Als Anfang Juli Virginie Viard ihre erste eigene Haute-Couture-Kollektion für das Haus Chanel im Grand Palais zeigte, war die Fashion Welt gespannt, wie sie den Bogen schlagen würde zwischen der Tradition des Hauses und ihrer eigenen modernen Interpretation der neuen Chanel-Frau. Eines sei gleich vorweggenommen, Virginies Kollektion verknüpft perfekt die Wurzeln und Codes der Gründerin Coco Chanel, den Elementen und Inspirationen Karl Lagerfelds und ihrer eigenen Version der modernen Couture-Kundin, die Haute Couture als täglich tragbaren Luxus für sich selbst sieht. Chanel-Kundinnen sind moderne Frauen, die sich handgearbeitete, auf sie zugeschnittene Garderobe leisten, die sie lange in ihrem Kleiderschrank begleiten wird. Unaufgeregt und voller Raffinesse, der neue Chanel-Stil 2019 – Parisienne und „très Chanel“ schlägt Viard wunderbar ein neues Kapitel, der über hundertjährigen Geschichte des Hauses und des Savoir-faire der Haute-Couture-Ateliers auf. Continue Reading

News

Karl forever 2019 – Grand Palais Paris

(Karl forever 2019 Grand Palais; Bild: David Atlan)

Als Hommage für das Jahrhundertgenie Karl Lagerfeld fand am vergangenen Donnerstag im Pariser Grand Palais die gemeinsam von den Marken Chanel, Fendi und Karl Lagerfeld eingeladene Gedenkfeier statt.
Einerseits um ihn und sein Werk zu würdigen, aber auch um mit vielen Mitarbeitern, Freunden, Prominenten und den Inhabern der einzelnen Häuser auf die Zukunft anzustoßen, so wie er sich es immer gewünscht hatte, denn nichts liebte Lagerfeld so sehr wie die Zukunft zu kreieren. Das schwarz-weiß Dekor von dem kanadischen Opernregisseur Robert Carsen genau so erdacht, wie die 56 großen Lagerfeld Porträts, die das gesamte Grand Palais wie eine übermächtige Lagerfeld-Galerie erscheinen ließen. Bilder, die wir alle kennen.
Ob sein Debüt bei Jean Patou mit dicker James-Dean-Haartolle und schmolligen Lippen, Porträts von Helmut Newton in seiner 18. Jahrhundertwohnung oder Karl lachend mit seinen Freunden in der Brasserie Lipp. Lagerfeld in allen Aggregatzuständen, Aug in Aug mit allen, die gekommen waren, um ihn zu ehren.
Das Who-is-who der Pariser Gesellschaft erschien an diesem Abend fast vollständig. Und weil Lagerfeld das Spiel der Gesellschaft und seiner Branche so liebte, erklangen beim Hinsetzen viele seiner klassischen Lieblingsmusikstücke – ob Bachs Cembalo Konzerte, die er schon in seinem Kinderzimmer vor einer Kopie von Adolph von Menzels „Tafelrunde in Sanssouci“ gern hörte bis zu „Le Sacre du Printemps“ von Igor Strawinski. Continue Reading

Bartpflege

I’m bleu …

(Gaspard Ulliel, Gesicht der „Bleu De Chanel Le Parfum“-Kampagne; Bild: PR)

… da ba dee da ba daa. Die Sache mit Ohrwürmern ist unberechenbar. Sie kommen scheinbar aus dem Nichts, ausgelöst durch einen Trigger – in diesem Falle ein Wortspiel – und setzen sich dann für einige Zeit fest. Im besten Fall ist der Song gut, im ungünstigsten Fall von Eiffel 65. Dankt mir später. Doch es soll hier nicht um nervenden Europop der End-90er gehen, sondern um eine angenehme Neuigkeit aus dem Jahr 2019. Doch von Anfang an.
Neulich habe ich irgendwo gelesen, dass der Bart wieder out ist. So ein Quatsch. Das wäre in etwa so, als ob man sagt, Kopfhaare seien jetzt unmodern. Im Grunde genommen geht es eh nur darum, dass der Bart gepflegt und gehegt ist. Wer, wie ich, kein ruhiges Händchen für den eigenen Bart hat, dem empfehle ich den regelmäßigen Besuch eines Barbiers – mindestens alle zwei Wochen sollte man sich den Besuch im Barber Shop gönnen, gerne aber auch wöchentlich. Continue Reading

Damenmode

Chanel Cruise Collection 2019/20 – Le Train Bleu

(Chanel Cruise Collection 2019/2020 Photo by Lucile Perron)

Großer Bahnhof bei Chanel, im wahrsten Sinne des Wortes. Zur Cruise Collection Show im Grand Palais am Freitag den 2. Mai. wurde nach einer Idee von Karl Lagerfeld die prunkvolle, ehemalige Weltausstellungshalle in einen Bahnhof à la Gare de Lyon verwandelt. Inklusive des im Hintergrund über die große Jugendstil Freitreppe erreichbaren Restaurants, das angelehnt an das berühmte „Le Train Bleu“, mit seinen Wandgemälden aller Ziele der Chanel Cruise und Métiers d‘Art Kollektionen der letzten Jahre erinnerte.

Ein Bahnhof, der ideale Platz um in eine neue Chanel Era zu starten und gleichzeitig ein Ort, der viel Bedeutung in der Geschichte von Chanel hat. Coco Chanel lernte ihre große Liebe Boy Capel auf der Abreise von Biarritz nach Paris, auf dem Bahnhof von Pau kennen. Er hatte herausbekommen wann sie Abfuhr und sich einfach auch ein Ticket für den gleichen Zug gekauft. Karl Lagerfeld kam 1952 auf dem Gare du Nord von Deutschland in Paris an und ihn ließ die Stadt und das Reisen nie mehr los. Die Reisen der Chanel Kollektionen sind legendär und da liegt es nah sich im Grand Palais auf eine imaginäre Reise zu begeben, denn das wissen wir ja auch von Lagerfeld selbst, „Die Reisen, die einen am meisten inspirieren, finden im Kopf statt“ und seine besten Ideen bekam das Modegenie ja bekanntlich Zuhause beim Durchblättern seiner Tausenden Bücher und den Gedanken, die ausgelöst wurden durch die Vermischung sämtlicher Themengebiete. Umgesetzt in Zeichnungen verarbeitete er und „chanelisierte“ das Ganze zu Kollektionen.
Continue Reading

News

Pharrell für Chanel

(Pharrell Williams beim Launch-Party der „Chanel-Pharrell“-Kollektion in Seoul; Bild: Courtesy of Chanel)

Vor wenigen Tagen eröffnete Chanel offiziell seine erste Flagship-Boutique in Seoul – die zehnte in Südkorea, um genau zu sein. Nun werden nur die wenigsten Leser in der südkoreanischen Hauptstadt wohnen, insofern ist die Nachricht eigentlich auch keinen eigenen Beitrag wert, allerdings wurde das Event auch gleichzeitig für die Präsentation der Capsule Kollektion, die Pharrell Williams für das Chanel entworfen hat, genutzt. Continue Reading

Beauty

Die Beautywelt mit Kinderaugen sehen

(Bleu de Chanel; Bild: Chanel)

Eltern werden es kennen: Kinder überraschen – stolz wie Oskar – als Geschenk oder einfach nur zwischendurch ihre Liebsten mit selbst gemalten Bildern, die dann häufig am Kühlschrank in eine Art heimischen Galerie präsentiert werden.
Werkreife? Vorschemaphase? Schemaphase I oder schon II? Kinderpsychologen würden vermutlich beim Anblick der Chanel-Kampagne zum Muttertag verzweifeln, zumindest in Hinblick darauf, die Werke den einzelnen Phasen in der kindlichen Entwicklung zuzuordnen. Fakt ist, dass die Bilder, die die Produkte des Hauses in den Mittelpunkt rücken, äußerst detailreich und szenisch sind, sodass es Spaß macht, sich durch die Galerie zu klicken: Continue Reading

News

Virginie Viard übernimmt die kreative Leitung bei Chanel

(Karl Lagerfeld und Virginie Viard; Chanel Prêt-à-Porter Frühling/Sommer 2019; Bild: Chanel)

Heute gab das Haus Chanel den Tod von Karl Lagerfeld, der dort seit 36 Jahren die Position des Kreativdirektors innehatte, bekannt. An dieser Stelle möchte ich die Lektüre des Karl-Lagereld-Nachrufs von Carine Bizet dringend ans Herz legen.
Karl Lagerfeld war es, der die von Gabrielle Chanel kreierten Codes der Marke neu erfunden hat: die Tweeds, das kleine schwarze Kleid, die zweifarbigen Schuhe, die gesteppten Handtaschen, die Perlen, den Modeschmuck … „Meine Aufgabe ist es nicht, das zu tun, was sie getan hat, sondern was sie getan hätte“, wie Lagerfeld seinen Ansatz, Chanels Ideen immer wieder neu zu interpretieren und weiterzudenken, beschrieb. „Das Gute an Chanel ist, dass es eine Idee ist, die man an viele Dinge anpassen kann.“ Continue Reading

Damenmode

Chanel Haute Couture Spring/Summer 2019 – Villa Chanel

(Chanel Haute Couture SS 2019 by Olivier Saillant)

Am letzten Dienstag zeigte Chanel seine Haute-Couture-Kollektion für das Frühjahr 2019 im Grand Palais wie immer innerhalb der Pariser Couture-Woche. Während draußen eisige Temperaturen und in Paris eher seltene Schneeschauer den realen Winter demonstrierten, herrschte unter der Kuppel des Grand Palais die Stimmung von schönstem Sommer an der Côte d‘Azur und in der Kulisse ein blauer Himmel wie im Bilderbuch. Villa Chanel, da denkt man an so prachtvolle Sommerresidenzen wie die Villa Rothschild auf Cap Ferrat oder auch an Coco Chanels Villa „La Pausa“ in Roquebrune.

Ein großes Bassin inmitten eines französischen Gartens und Kieswege, die zum Promenieren einladen, darüber die terrakottafarbige Villa mit ihren Balustraden, Treppen und Palmen, ein Paradies, das an eine Filmkulisse erinnert und die Sorglosigkeit der High Society in ihren Besitzungen an der Côte. Continue Reading

Beauty

Chanel erweitert Les Exclusifs Serie um ‚1957‘

(Courtesy of Chanel)

Im neuen Jahr 2019 darf man sich wieder auf viele neue Düfte freuen, die uns präsentiert werden. Ein ganz besonderer wird ab Ende Februar in Deutschland erhältlich sein: 1957 von Chanel.
Dabei beinhaltet diese Jahreszahl nicht nur einen Duft, sondern – wie meist bei Chanel – erzählt er gleich mehrere Geschichten, die es Wert sind, entdeckt zu werden. Der Duft aus der Les Exclusifs Serie, die alle mit besonderen Ereignissen oder Orten aus dem Leben von Coco Chanel verbunden sind, wurde Mitte November in New York präsentiert und ist seit dem exklusiv im frisch renovierten riesigen Flagship-Store auf der 57th Street erhältlich. Continue Reading

Damenmode

Métiers d‘Art 2018/19 – Chanel in New York City

(CHANEL Paris New York 2018/19 Métiers d’art by Olivier Saillant)

Auf keinen Monat im Modekalender eines Jahres freue ich mich so sehr, wie auf den Dezember. Obwohl es dort eigentlich kaum neue Kollektionen zu sehen gibt, bietet Chanel mit seiner Métiers d‘art Kollektion einen Höhepunkt, die seit vielen Jahren nicht nur eine Hommage an das Handwerk ist, sondern auch genau das symbolisiert, wofür Luxusmode ursprünglich kreiert wurde, nämlich um zum Träumen einzuladen. Außerhalb der normalen Fashion Weeks hat diese besondere Kollektion immer einen Bezug zu speziellen Orten und Verbindungen, die mit Gabrielle Chanels Stil oder ihrer Biografie zu tun haben, manchmal auch mit den Inspirationen, die sie oder Karl Lagerfeld hinzugefügt haben und die mittlerweile zu den ikonischen Klassikern des Hauses gehören. So standen in den vergangenen sechzehn Jahren Tokio, New York, Monte Carlo, London, Salzburg, Rom, Edinburgh und Hamburg als Location und Pate für die Kollektion. In Paris wurden die Welten des alten Byzanz, opulente Adaptionen von Bombay oder die russische Seele Moskaus in kunstfertige Meisterwerke umgesetzt. Immer mit dem Link zu einer besonderen Inspiration oder Reise Chanels, manchmal adaptiert Lagerfeld aber auch einfach seine eigenen Adaptionen und mixt das Ganze stets temporär auf. Continue Reading