Browsing Tag

Männermode

Styling

Was soll man denn dazu anziehen? Heute: Die Hose von Reese Cooper®

Hose von Reese Cooper® (über Mr. Porter)

Reese Cooper, der Designer hinter der Marke „Reese Cooper®“ ist multidisziplinärer Künstler und versteht sich als ein Geschichtenerzähler. Der Amerikaner dokumentiert seine Erfahrungen in seinem Label: Von Mode über Fotografie und Film bis hin zu Möbeln erzählt jedes Projekt oder jede Kollektion eine eigene Geschichte – manchmal faktenbasiert, zum Teil Fiktion.
Seit der Präsentation seiner ersten kompletten Herrenkollektion für Herbst/Winter 2018 spiegelt jede Saison ein Kapitel in der Reise des Labels wider: Coopers Kollektion für Frühjahr/Sommer steht unter dem Motto „River Runs Through“. Die Idee war, das Gefühl, in der Natur zu sein, zu interpretieren. So besteht das Muster der Hose nicht einfach nur aus Farbkleckse, vielmehr handelt es sich um Pflanzensilhouetten. Doch was zieht man zu einer solchen Hose an, ohne auszusehen, als ob man gerade auf dem Weg zum Angelausflug ist?
Hier einige Ideen zur Hose von Reese Cooper® …

Continue Reading

News

H&M kollaboriert mit Héctor Bellerín

(Héctor Bellerín; Bild: H&M)

Fußball zählt sicherlich nicht zu den Kernkompetenzen des Autoren, aber eine Nachricht ist es wert (wurde mir von einem dieser Fußball-verrückten Menschen, derer es viel gibt, erzählt): H&M kollaboriert mit Héctor Bellerín. Wer nun aber denkt, dass der rechte Außenverteidiger des FC Arsenal (musste ich googeln) eine richtige Herrenkollektion entworfen hat, wird enttäuscht sein – Héctor Bellerín „war in jeden Schritt des Designprozesses involviert“, wie es in der Pressemitteilung heißt. Vermutlich wurden dem Fußballer also die Materialien und die Schnitte der einzelnen Looks immer wieder vorgelegt.
Im Fokus stand bei der Kollektion aber Nachhaltigkeit, was eine Erwähnung auf Horstson rechtfertigt.

Continue Reading

News

C.P. Company feiert 50-jähriges Jubiläum

(Foto: Pietro Cocco)

Ob sich Massimo Osti bewusst war, was für ein Label er ins gerufen hat, als er 1971 die Marke „Chester Perry“ gegründet hat? Der italienische Grafikdesigner begann Anfang der 1970er-Jahre damit, T-Shirts per Siebdruck zu veredeln. Im Jahr 1978 änderte er den Namen in C.P. Company (also die Anfangsbuchstaben von „Chester Perry“) um – reifer sollte es klingen, doch ob es erfolgreich sein würde, stand in den Sternen. Doch Osti lag richtig und machte sich als „Godfather of Sportswear“ einen Namen und sorgte ab den 1980er-Jahren mit der damals neu aufkommenden Sportswear für Furore.

Continue Reading

Valentinstag

Geschenkideen zum Valentinstag

(Halten manchmal länger als die Liebe: Trockenblumen; Bild: PR)

Geschenkideen zum Valentinstag? Klar, haben wir – auch wenn ich mich für das, was aus dem Feiertag zu Ehren des Heiligen Valentin wurde, nicht vollends erwärmen kann. Ich habe aber ganz sicher nichts dagegen, wenn andere Menschen jeden dieser Tage zelebrieren. Denn glaubt man den Medien, lassen sich viele Frauen und Männer am Valentinstag gerne von ihren Partnern verwöhnen und hofieren, nehmen huldvoll Geschenke, Pralinen und Blumen entgegen. Also tue ich jetzt mal so, als hätte der Valentinstag in meinen Leben eine übergeordnete Bedeutung. Dann nämlich würde ich den Tag ganz sicher zu einem Geschenke-Verwöhn-Programm umwidmen. Hier also einige Geschenkideen zum Valentinstag – im Zweifel kann man sich übrigens auch selbst beschenken …

Continue Reading

Männermode News

Debüt-Männerkollektion: Simone Rocha für H&M

(„Simone Rocha x H&M“; Foto: H&M)

Wir hatten vor einigen Tagen ja schon drüber gesprochen, nun gibt es auch die Bilder der „Simone Rocha x H&M“-Männerkollektion.
Die Kollektion beinhaltet Hemden, Hoodies und T-Shirts in den Farben Weiß, Rosa und Schwarz sowie einige Prints mit Fotografien von Jacob Lillis, einem langjährigen Kooperationspartner von Rocha.

Continue Reading

News

Uniqlo geht Partnerschaft mit dem Louvre ein

(Musée du Louvre Kollektion; Bild: Uniqlo)

Jetzt, wo die Museen geschlossen sind, passt es eigentlich ganz gut, dass Uniqlo seine Partnerschaft mit dem Musée du Louvre auf den Markt bringt: Vielleicht sorgen so Werke wie die Mona Lisa, die Geflügelte Siegerin von Samothrake oder die Venus de Milo für etwas Abwechslung. Die Auswahl fiel sicherlich schwer, immerhin stellt das Kunstmuseum im 1. Arrondissement von Paris 35.000 Werke in acht kuratorischen Abteilungen aus. Für die Kooperation wurden repräsentative Werke aus vier dieser Abteilungen ausgewählt und durch Peter Saville für die UT-Kollektion interpretiert.

Continue Reading

Männermode

Virgil Abloh für Louis Vuitton Herbst-Winter 2021-2022

(Louis Vuitton Herbst-Winter 2021-22; Bild: Courtesy © Louis Vuitton)

Am Anfang steht immer die Idee. Bei Virgil Abloh war es die Frage, was man werden möchte, wenn man erwachsen ist. Als Kinder werden unsere Träume und Sehnsüchte von Archetypen verkörpert: der Künstler, der Verkäufer, der Architekt. Diese Charaktere sind bei Kindern untrennbar mit ihren Uniformen verbunden: Sozusagen den Dresscodes, die wir bis heute im inneren Auge mit Berufen, Lebensstilen und Wissen verbinden. Von Kopf bis Fuß ist unser Verstand darauf trainiert, eine Garderobe zu skizzieren, die uns hilft, den Charakter einer Person zu dechiffrieren.

Continue Reading

News

Man kombiniere

(Levi’s x BAPE, 2021; Bild: Levi’s)

Wo wir doch gerade über die Kooperation eines Jeanslabels gesprochen haben … Levi’s kollaboriert zum dritten Mal mit der Streetwear-Brand BAPE. Das passt insofern sehr gut, als dass das 1993 von Nigo gegründete Label mit erfolgreichen Kooperationen mit etablierten internationalen Marken und renommierten Künstlern (zum Beispiel mit G-Shock, MCM, Supreme, Pharrell und Comme des Garçons) immer wieder für Hypes gesorgt hat – so sicherlich auch dieses Mal, insbesondere dann, wenn es einige BAPE-Sammler gibt, die gleich alle fünf Trucker-Jackets aus der Kollektion kaufen wollen. Doch warum sollte man das tun?

Continue Reading

Männermode

Seven Shades of Beige

(Uniqlo U Frühling-Sommer 2021; Bild: Uniqlo)

Fünf Jahre ist es nun schon her, dass Christophe Lemaire von Uniqlo zum Artistic Director ernannt wurde – wir befinden uns also in der 10. Saison, die der Designer für den japanischen Modefilialisten entworfen hat.
Zur Erinnerung: Zuvor arbeitete Lemaire an den Kollektionen seines eigenen Labels und war maßgeblich daran beteiligt, Lacoste ein neues Image zu verpassen. 2010 wechselte er dann als Nachfolger von Jean Paul Gaultier zu Hermès. 2014 trennte sich dann der Franzose von dem Luxuslabel, um seinen Fokus wieder auf sein eigenes Label zu richten. Seiner Design-Maxime blieb Lemaire hingegen treu: „Wir machen gehobene Essentials“, wie er seine Philosophie beschreibt. „Wir verfeinern und überdenken ständig, was wirklich notwendig ist, was ein Stück essentiell macht. Qualität, Funktionalität, Beweglichkeit, Haltbarkeit, Solidität, Komfort und Zeitlosigkeit.“
So liegt der Fokus bei der Frühjahr-Sommer-Kollektion konsequent auf neutralen Farben, gemischt mit hellen Nuancen – schrille Töne sucht man vergebens, wohingegen man alleine sieben Beige-Schattierungen findet. Ebenso ist der Stil minimalistisch und für Lemaire typisch, die Stoffe konzentrieren sich auf Gewebe mit einer langen Haltbarkeit.

Continue Reading