Browsing Tag

Männermode

Live Stream

Live Stream: Dior Männerkollektion Herbst/Winter 2020/2021

Wie doch die Zeit vergeht. Vor fast genau zwei Jahren gab Dior bekannt, dass Kris Van Assche das Modehaus verlässt. Van Assches Nachfolger wurde Kim Jones, der zuvor die Männerlinie bei Louis Vuitton verantwortete.
Kim Jones krempelte, ähnlich wie sein Kollege Alessandro Michele bei Gucci Alessandro Michele bei Gucci Alessandro Michele bei Gucci, das Haus komplett auf links und machte es so zum angesagten Streetwearlabel – ein äußerst luxuriöses, wohlgemerkt.
An Überraschungen fehlte es in den letzten Jahren auch nicht: Kooperationen mit Kaws, Rimowa und Air Jordan gaben sich in der Avenue Montaigne, dem Stammsitz von Dior, die Klinke in die Hand – nicht zuletzt auch ein Grund, warum die Live Streams immer spannend sind. Continue Reading

Männermode

Wann ist man ein Mann?

(Gucci Herbst/Winter 2020/2021; Courtesy of Gucci; Foto: Anton Gottlob)

Wie doch die Zeit vergeht: Vor genau fünf Jahren wurde Alessandro Michele zum Creative Director von Gucci ernannt. Seit Januar 2015 verantwortet der Italiener alle Kollektionen und das globale Markenimage. Und wie er das macht.
Wie kein anderer Modedesigner krempelte er nicht nur die Marke, sondern auch das System der Mode um. „Das System ist krank, wenn das Marketing dem Designer vorschreibt, wie seine Mode auszusehen hat“, wie Alessandro Michele mal erklärte (Quelle: SZ-Magazin, via Profashionals). Mit dieser Herangehensweise hat er es geschafft, Gucci aus dem Dornröschenschlaf zu küssen und die Marke wieder in aller Munde zu bringen.
In seiner neuesten Kollektion widmet sich Alessandro Michele der männlichen Geschlechtsidentität bzw. dem Einfluss von toxischen Stereotypen. Mehr noch – er stellt die Frage: Wann ist man ein Mann? Continue Reading

News

Balenciaga: Mit Koalas Gutes tun

(Bild: Balenciaga)

Shoppen für den guten Zweck: Wohl kaum ein Thema bewegt aktuell wie die seit Monaten wütenden Buschbrände in Australien, die Tausende Bewohner und Touristen in die Flucht treiben. 25 Menschen starben in den Flammen. Die Zahl der toten Tiere hat Schätzungen zur Folge mittlerweile die Milliarden-Grenze überschritten. Es ist tragisch, unfassbar und unbeschreiblich dramatisch, was sich momentan in Down Under abspielt.
Die Bilder, die sich aktuell ins kollektive Gedächtnis prägen, lösen große Anteilnahme aus. Balenciaga lanciert daher eine Capsule Kollektion, deren Erlöse zu 100 Prozent an Hilfsorganisationen gespendet werden. Die Koala-Kollektion ist ab dem 13. Januar erhältlich. Continue Reading

Lookbook

Zeit für Simpel

(COS Winter 2019/2020; Bild: COS)

Hallo ihr Lieben, schon wieder vergehen einige Tage und erst jetzt melde ich mich zurück: Ich bin aktuell irgendwo im Nirgendwo in Italien und renoviere fleißig unseren Traum vom (Mini-)Ferienhaus am See. Das macht Spaß, macht Müde und lässt einen einmal mehr erkennen, was wichtig und ggf. weniger wichtig ist. Zum ersten Mal in meinem Teenager- und Erwachsenenleben verpasse ich nämlich den Sale und bin komplett von der Mode- wie Konsumwelt abgeschnitten. Continue Reading

News

Gucci lanciert „Mickey Mouse“-Kollektion

(Gucci „Mickey Mouse“-Kollektion; Bild: Harmony Korine)

Ende Januar beginnt nach dem chinesischen Kalender das neue Jahr und mit ihm das Jahr der Ratte bzw. der Maus – für Gucci Grund genug, eine chinesische Neujahrskollektion zu lancieren, in deren Fokus die wohl bekannteste aller Mäuse steht: Mickey Mouse.
Diese Zusammenarbeit ist durchaus stimmig, denn Mickey Mouse ist das, was man ein Allround Talent bezeichnen kann: Ihr Filmdebüt gab die Maus vor über 100 Jahren in dem Zeichentrickfilm „Steamboat Willie“. Seit dieser denkwürdigen Premiere avancierte Mickey Mouse zum Synonym für die Walt Disney Company und gibt sein Gesicht seit jeher immer wieder für Kollektionen her – Converse, Kith, Swatch, Vans, Kappa und Iceberg, um mal eine kleine Auswahl der letzten zwei Jahre zu nennen. Doch genauso wenig, wie mir als Kind langweilig bei den Filmen mit Mickey Mouse wurde, wirken die Kollektionen mit dem Disney-Charakter heute auf mich fantasielos. Ganz im Gegenteil: Sie wecken bei mir das Kind im Manne. Continue Reading

Styling

Was soll man denn dazu anziehen? Heute: Das Silvester-Special

Wie so manch andere werden sich dieser Tage auch die Horstson-Leser Gedanken über ihr Silvesteroutfit machen – immer im Hinterkopf ein spektakulärer Auftritt im Nachtleben, ohne pyrotechnische Effekte, mit dem sie ihre modische Haltung rückblickend für das abgelaufene Jahr und vorausschauend auf das kommende Jahr zugleich unter Beweis stellen können.
Als Personal Shopper habe ich mich durch die Onlinestores geklickt, um hier gleich zwei Silvesteroutfits abzuliefern, mit denen man praktisch auf jeder Party glänzen kann. Für diejenigen unter Euch, die lieber im Bett liegen bleiben aber nicht auf Stil und Klasse verzichten wollen, habe ich mir auch ein Styling überlegt. Das Geld, was so manch einer in Silvesterböller investiert, kann man dann ganz getrost in ein Champagnerglas für 2.750 Euro investieren, oder? Continue Reading

Männermode

Kirschsorbet

(C.P. Company Frühling/Sommer 2020; Bild: Courtesy of C.P.Company)

Da wir ein service-orientiertes Blog sind und unter keinen Umständen verantworten wollen, dass irgendjemand im kommenden Jahr die falsche Farbe trägt, ist diese Meldung auf jeden Fall eine Erwähnung wert: „Classic Blue“ ist die Farbe des Jahres 2020. Das sage nicht ich, sondern das Pantone Color Institute.
Den Angaben des Unternehmens zufolge ist die „Farbe des Jahres“ nicht das Ergebnis einer frei aus der Luft gegriffenen Prognose, sondern als solches, das viele Spezialisten recherchiert, konzipiert und dokumentiert haben.
Da ich schon seit Jahren meist zu blauer Kleidung greife und ich es langweilig finde, das zu tragen, was Experten als Trend auserkoren haben, plädiere ich hiermit zu mehr Mut in der Auswahl der Farbe. Eine Jacke in „Kirschsorbet“ kommt da gerade recht. Gefunden habe ich sie im Lookbook für die Frühling/Sommer-Saison 2020 bei C.P. Company. Selbstverständlich heißt die Farbe dort nicht „Kirschsorbet“ sondern „Magenta“, doch sehens- und liebenswert ist dieser Farbton immer, egal, wie man ihn nennt. Continue Reading

News

Das $5.500.000 T-Shirt

Bild: Courtesy of Diesel

Ich mag keine Superlative und versuche, diese rhetorische Form der Übertreibung tunlichst zu vermeiden. Auch als die Pressemitteilung zu den „The Condo T-Shirts“ bei mir eintrudelte, die die „most expensive T-Shirts ever“ ankündigte, war ich zunächst skeptisch. Vor meinem inneren Auge zeigten sich mit Diamanten besetzte Shirts; Stoffe aus Pelz, Gold und mit Safran veredelte Kleidung, die nun gar nicht zu Horstson-Credo „More is not always better“ passen wollen.
Um so überraschter war ich, als ich das $5.500.000-Shirt sah: Kein Gold, kein Safran, keine Diamanten. Stattdessen bedruckte Baumwolle. Was macht das Shirt „F2-L7“ also zum teuersten Shirt der Welt? Continue Reading

News

Post Malone kooperiert zum vierten Mal mit Crocs

(Post Malone x Crocs Duet Max Clog; Bild: Courtesy of Crocs)

Die Liste der Erfolge, die Post Malone eingeheimst hat, ist lang: Für „Congratulations“ wurde ihm eine Diamantene Schallplatte verliehen; seine dritte LP – „Hollywood‘s Bleeding“ – erreichte neben dem Platinstatus auch vier Wochen lang Platz 1 der Billboard Top 200. Der Streamingdienst „Spotify“ kürte ihn jüngst zum weltweit meistgestreamten Künstler. Nicht zu vergessen ist auch ein alter Beatles-Rekord, den Malone brach: Die Pilzköpfe schafften es 1964, sechs Songs in den Top 20 der Billboard-Charts unterzubringen – Post Malone brachte hingegen neun Songs in die Top 20 der Hot 100.
Das ist natürlich nur eine Auswahl und die Liste der Rekorde ist lang. Sehr lang. Eines ist sicher: Was der US-Amerikaner anfasst, verwandelt er entweder zu Silber, Gold, Platin oder – und das schafft nicht jeder – zu begehrtem, proprietären Croslite. Hierbei handelt es sich um das Material, aus dem Crocs hergestellt werden.
Schon drei Mal kooperierte Post Malone mit dem Schuhlabel. Nun steht die vierte Zusammenarbeit in den Startlöchern. Continue Reading