Browsing Tag

Maria Grazia Chiuri

Live Stream

Live Stream: Dior Ready-to-Wear Frühling-Sommer 2022

(Bild: Dior)

Waren sonst die Teaser zu den Dior-Modenschauen eine verlässliche Quelle, wenn es darum ging, ein paar Infos zu dem zu bekommen, was einen erwartet, ist es dieses Mal ein wenig geheimnisvoller: Nahaufnahmen einer Discokugel und Lavalampen, Nippes und Bücher aus vergangenen Epochen.
Maria Grazia Chiuri macht es spannend, was sie für die Dior Ready-to-Wear Frühling-Sommer-Kollektion 2022 entworfen hat. Doch spätestens am Dienstag, 28. September 2021 wissen wir mehr, wenn der Live Stream um 14:30 Uhr startet.
Wir wünschen viel Spaß!

Continue Reading

Sonnenbrillen

Wie entsteht eigentlich eine Sonnenbrille?

(Foto: © Sophie Carre)

Dinge, die man sich nur in den seltensten Fällen fragt, die aber umso ungewöhnlicher sind, zu erfahren: Denkt man daran, wie eine Sonnenbrille ‚entsteht‘, denkt man automatisch an seelenlose Fabriken, in denen an Fließbändern Sonnenbrillen zusammengesetzt werden. Doch der eigentliche Prozess des Designs und die vielen Schritten, die es bedarf, bis ganz am Ende die Sonnenbrille hergestellt wurde, von der Erstellung der 2D-Zeichnungen in den Ateliers bis zur Perfektionierung der Prototypen, ist wesentlich komplexer.

Continue Reading

Live Stream

Live Stream: Dior Haute Couture Herbst-Winter 2021/22

(Live Stream: Dior Haute Couture Herbst-Winter 2021/22, Bild und Medien: Dior)

Christian Dior, der legendäre Yves Saint Laurent, Marc Bohan, der eine ganz neue Zeit bei Dior einläutete; nicht zu vergessen Gianfranco Ferré, später dann der fantasievolle John Galliano und dann die reduzierten Entwürfe von Raf Simons – ja, die Fußstapfen, die Maria Grazia Chiuri füllen musste, waren groß. Heute sind die Designs der Italienerin unmittelbar mit der Dior-DNA verbunden.
Wir streamen live die Haute-Couture-Schau Herbst-Winter 2021/22 von Dior, die übrigens einen Bogen zu den bestickten Wänden der Sala dei Ricami im Palazzo Colonna in Rom, dem Geburtsort der Designerin, spannt. Der Live Stream startet um 14:30 Uhr.

Continue Reading

Damenmode

Avenue Montaigne goes Greek – Dior Cruise 2022

(Dior Cruise 2022; Foto: © Ria Mor)

Jean-Pierre Pedrazzini fotografierte die Haute Couture 1951 von Christian Dior für die Paris-Match vor der spektakulären Kulisse der Akropolis in Athen. Sechs Jahre nach dem Krieg wurden Shootings noch meist im Studio gemacht oder die in Bettlaken gehüllten Models (man hatte ständige Angst vor dem Kopieren) kurz auf dem Place de la Concorde oder einer anderen Location in Paris im Eiltempo fotografiert. Eine Produktion, die nicht nur die Prinzessinnen-Träume der Leser nach den Kleidern des schüchternen, introvertierten Genies weckte, sondern auch das Fernweh, das erste Mal ins Ausland zu fahren und eine Reise in die Welt der Antike zu wagen. Auf die Idee gekommen war Pedrazzini, weil Dior für seine aufwendigen Drapierungen der Abendkleider immer wieder Skulpturen der Antike im Louvre oder aus Kunstbüchern studierte, die die Ateliers dann aufwendig umsetzten. Das Fließen von römischen oder griechischen Gewändern – eine ewige Inspiration, die bis heute in die Dior-Codes der großen Abendroben einfließt.

Continue Reading

Damenmode

Maria Grazia Chiuri interpretiert zu Ehren von Mizza Bricard das Bar Jacket von Dior

Bild: Sophie Carre

Die Beziehung von Christian Dior zu Mizza Bricard gilt als legendär: „Madame Bricard gehört zu den immer seltener werdenden Menschen, die Eleganz zu ihrer einzigen Daseinsberechtigung machen“, soll der Designer über sie gesagt haben. „Sie betrachtet das Leben sozusagen aus den Fenstern des Ritz und ist herrlich gleichgültig gegenüber so profanen Dingen wie Politik, Finanzen oder sozialem Wandel.“
Bricard war, wie andere Frauen, mit denen sich Dior umgab, seine Mitarbeiterin. Der Designer machte sie zu seiner Leiterin der Hutlinie, doch ihre Rolle war viel weitreichender – sie war auch seine Muse. Eine äußerst sinnliche Frau mit wegweisendem Chic und Ausstrahlung, die ganz nebenbei den Namen eines der bekanntesten Düfte der Parfumgeschichte erschuf: Diors Schwester Catherine betrat den Raum, just, während ihr Bruder Christian mit Bricard über den Namen für einen neuen Duft grübelten. „Ah, Miss Dior!“, rief Bricard, und der Modeschöpfer antwortete, dass das der Name für sein Parfum werden sollte.

Continue Reading

Handwerk

Neues Design: Das Savoir-Faire hinter der Dior Palms Book Tote

(Dior Palms Book Tote; Bild: Courtesy of Dior)

Am 15. April 2016 stand die Aktie von Christian Dior bei 159,05 Euro. Nur fünf Jahre später, im Jahr 2021, steht sie bei 534,50 Euro. Wenn man von einem Corona-bedingten Aktiensturz absieht, entwickelten sich die Wertpapiere des Luxusunternehmens stets in eine Richtung: Nach oben. Naturgemäß kann man das französische Traditionshaus nicht darauf reduzieren, aber im Grunde ist der Erfolg auch immer zu einem Teil den legendären Handtaschen, also der Saddle-Bag und der Lady Dior, zuzuschreiben. 2018 kam die Book Tote dazu und spätestens dann wurde klar: Handtaschen regieren die Zahlen der Modewelt, ganz besonders die der High-Fashion.

Continue Reading

Live Stream

Live Stream: Dior Prêt-à-porter Herbst-Winter 2021-2022

(Bild und Medien: Dior)

Live Stream: Dior Prêt-à-porter Herbst-Winter 2021-2022 – Heute ab 14:30 Uhr streamen wir live die Präsentation der Prêt-à-porter-Kollektion von Maria Grazia Chiuri für Dior.
Für die Teaser beauftragte Maria Grazia Chiuri fünf Illustratorinnen, ihre Interpretation von Weiblichkeit zu animieren. Die Idee war, die persönlichen Erfahrungen der Illustratorinnen – Aisha Madu, Bárbara Cerro, Noriko Okaku, Marion Fayolle und Teresa Cherubini – sowie die zeitgenössische Darstellung von Frauen in der Gesellschaft zu hinterfragen.

Continue Reading

Live Stream

Live Stream: Dior Haute Couture Frühling-Sommer 2021 Kollektion

Maria Grazia Chiuri lässt sich erneut die Karten liegen – der Teaser, den Dior auf Instagram veröffentlicht hat, verspricht eine gewisse Mystik. Die Nähe zum Aberglauben kommt nicht von ungefähr: Christian Dior selbst ließ sich regelmäßig die Karten von einer Wahrsagerin legen.
Schon für ihre zweite Haute-Couture-Kollektion ließ die Dior-Designerin Tarotmotive in ihre Entwürfe einfließen. Nun spinnt sie das Rad weiter und präsentiert ihre Haute-Couture-Schau Frühling/Sommer 2021 für das französische Luxusunternehmen.
Wir streamen die Schau live – um 14:30 Uhr geht’s los.

Continue Reading

News

Taschengeschichte

(Dior „Caro“; Bild: Pol Bari)

Eine der Frauen, die Christian Dior liebte, war Mitzah Bricard. Einem Ausruf seiner Muse ist der Name eines Duftes zu verdanken: Der Legende nach betrat Diors Schwester den Raum, während ihr Bruder Christian mit Bricard über den Namen für den Duft nachdachte; „Ah, Miss Dior!“, sagte seine Muse, und der Modeschöpfer antwortete „Miss Dior: das ist der Name für mein Parfum!“
„Miss Dior“ gilt bis heute als der Inbegriff der Pariser Eleganz und ist ein Synonym des Esprits von Dior. So jung und beschwingt wie am ersten Tag mit dem Selbstbewusstsein und dem Bekenntnis zum Feminismus der modernen Frau.
Doch wie das immer so bei Legenden immer so ist, ist die Wahrheit um den Ursprung des Namens nicht gesichert. Sinn würde es ergeben: Die Beziehung von Dior zu seiner Schwester galt als äußerst eng.
Catherine Dior inspiriert das Modehaus noch heute – so widmete Maria Grazia Chiuri, Kreativdirektorin bei Dior, die Frühjahr-Sommer 2020 Ready-to-wear-Laufstegkollektion Catherines Leidenschaft für Blumen. Catherine – von Dior liebevoll „Caro“ genannt – lieferte auch die Idee für die neue Tasche des Luxusunternehmens.

Continue Reading

News

Dior Prêt-à-porter Frühling-Sommer 2021 – Savoir-faire der Extraklasse

Dior Prêt-à-porter Frühling-Sommer 2021; Foto: Dior

Wie in jedem Jahr eröffnete Dior die Pariser Prêt-à-porter-Woche – dieses Mal mit besonderer Spannung erwartet, schließlich war die Frage, wie die Alternativen aussehen, die sich die Häuser ausdenken mussten, um halbwegs Normalität in die Präsentationen zu bringen.
Die verschärfte Situation in Paris führte natürlich dazu, dass aus vielen Ländern keine Journalisten in die Metropole reisen konnten. Selbst einige Teams der Modehäuser konnten nur von zu Hause aus die Defilees verfolgten – online.

Continue Reading