Browsing Tag

News

Männermode

Debüt: Giuseppe Marretta zeigt erste Kollektion für Pringle of Scotland

(Pringle of Scotland Frühling/Sommer 2020; Foto: Courtesy of Pringle of Scotland)

Bei Pringle of Scotland gab es einen Designerwechsel, Giuseppe Marretta folgte auf die Vorgänger Massimo Nicosia, Alistair Carr und Clare Waight Keller. Das Label muss, ähnlich wie alle traditionell aufgestellten Modemarken, einerseits seine Marken-DNA, die seit 1815 auf Gestricktem basiert, nutzen und vor allem auffrischen und gleichzeitig überraschend-moderne Akzente eines High-Fashion-Labels im Wettbewerbskanon der mit Marken überbelegten Branche setzen, wie das zum Beispiel damals mit Christopher Bailey bei Burberry gelang. Für dieses Kunststück muss man Giuseppe Marretta sicher noch etwas Zeit lassen, wobei die Pringle-of-Scotland-Erneuerung bemerkenswert ist – und das nicht nur, wenn man im Hinterkopf hat, dass zwischen Bekanntgabe des Designerwechsels und der Präsentation der Frühling/Sommer-Kollektion 2020 nur wenige Wochen lagen. Es lohnt also doppelt, sich durch das Lookbook zu klicken: Continue Reading

News

Diesel lanciert „Haus des Geldes“-Kollektion

(„Diesel x Haus des Geldes“-Kollektion; Bild: Diesel)

Ihr werdet es mitbekommen haben: Die neuen „Haus des Geldes“-Episoden sind ab 19. Juli auf Netflix zu sehen. Zum Start der mittlerweile dritten Staffel der spanischen Serie von Álex Pina kooperiert Diesel mit dem Format – allerdings wartet das Label mit einer sehr hintergründigen Idee auf … Continue Reading

Kampagne

Gucci lanciert Herbst/Winter-Kampagne für 2019/2020: Gucci Prêt-à-porter

(Gucci Herbst/Winter-Kampagne 2019/2020: „Gucci Prêt-à-porter“; Bild: Glen Luchford)

Es gab mal eine Zeit, in der die Leser eines Modemagazins genau wussten, was zukünftig im Trend ist, ganz ohne dieses merkwürdige Gefühl, dass es einen Zusammenhang zwischen Anzeigen und redaktionellen Inhalt geben könnte. Das ist zugegebenermaßen schon einige Jahre her und so fühlt man sich manchmal hingerissen, voller Sehnsucht nach der guten alten Zeit von eben dieser zu träumen.
Die Geschichte der Mode und Geschichten über die Mode sind der Stoff der Legende, die mit dem Aufkommen der Prêt-à-porter und ihrer Blütezeit zum Leben erwacht, jene ikonischen Bilder, die vier Jahrzehnte umfassen: die 50er-, 60er-, 70er- und 80er Jahre. Diese Jahrzehnte sind es, die Alessandro Michele für Gucci in den Fokus der Herbst/Winter-Kampagne für 2019/2020 rückt. Continue Reading

Shopeinrichtung

C.P. Company eröffnet neuen Store in Mailand

(Foto: Adriano Biondo)

1978 änderte Massimo Osti, ein junger Grafikdesigner aus Bologna, der später als „Pate der urbanen Sportbekleidung“ gelten sollte, den Namen seiner 1971 gegründeten und für ihre siebbedruckten T-Shirts bekannten Marke – Chester Perry – in C.P. Company. Dieser trockenere, man möchte sagen reifere Name gab den Startschuss für einen der einflussreichsten Kreativitätsimpulse in der Geschichte der Sportbekleidung. Doch es dauerte noch einige Jahre, bis dann Anfang der 1980er-Jahre italienische Designer und Labels weltweite Trends setzten – dann aber richtig: Umberto Ginocchietti, Gianfranco Ferré, Enrico Coveri und Missoni sorgten für frischen Wind in den Kleiderschränken. Es war die Zeit, zu der Giorgio Armani zu einem der berühmtesten Designer aufstieg, während Valentino Garavani seine Herren- und die Jeanslinie populär machte. Junge Designer wie Romeo Gigli lancierten ihre Labels und Italien galt fortan als Mittelpunkt des männlichen Stils und Geschmacks.
Die neu aufkommende Sportswear wurde von Marken wie Stone Island, Iceberg und eben auch Massimo Ostis C.P. Company mit Inputs aus Italien dominiert.
Während aber Romeo Gigli, Enrico Coveri und Umberto Ginocchietti durch diverse Verkäufe und Lizenzvergaben an Relevanz eingebüßt haben, sorgen Ferré, Valentino, Stone Island, Iceberg und C.P. Company weiter für Furore. Continue Reading

Kampagne

Steven Meisel fotografiert Dior-Kampagne Herbst/Winter 2019/20 …

(Dior-Kampagne Herbst/Winter 2019/20; Foto: Steven Meisel)

… und ließ sich dafür von Raymond Pettibon inspirieren. Um das Chaos komplett zu machen: Dior-Menswear-Designer Kim Jones und Meisel wollen mit den Bildern Christian Dior in einer Art Hommage ehren, denn bevor die Designlegende sein gleichnamiges Modehaus gründete, war er Galerist und Kunstsammler.
Doch von Anfang an: Für seine Dior-Herbst/Winter-Kollektion kooperierte Kim Jones mit der Künstlerlegende Raymond Pettibon. Der US-Amerikaner gilt seit den 1980er-Jahren zu den bedeutendsten zeitgenössischen Künstlern, der durch seine Arbeiten für Punkbands wie Black-Flag und Firehose zur Ikone der kalifornischen Punkszene der 1970er-Jahre avancierte. Viele Leser dürften das Cover der Sonic-Youth-LP „Goo“ noch im Gedächtnis und das Album noch im Plattenregal stehen haben – Raymond Pettibons Originalzeichnung wurde vor wenigen Jahren für 183.425 US-Dollar versteigert. Continue Reading

News

Paul Smith entwirft limitierte Edition von David Bowies ‚Space Oddity‘

(David Bowie ‚Space Oddity‘; Bild: Paul Smith)

Genau 50 Jahre ist es her, dass der legendäre Song „Space Oddity“ veröffentlichte wurde. David Bowie schrieb das Lied, nachdem er „2001: Odyssee im Weltraum“ gesehen hatte und so fasziniert von dem Weltraumdrama war, dass er schon im Titel direkt Bezug auf Stanley Kubricks Meisterwerk nahm: „Space Oddity“ ist ein Wortspiel mit dem englischen Filmtitel, „A Space Odyssey“ der aber im Lied selbst keine Erwähnung findet. Platz 1 in den Charts war dem Musiker aber in England, Deutschland, Niederlande und den USA noch im selben Jahr sicher.
Nun hat Paul Smith eine mehrfarbige Vinylversion des gleichnamigen Albums, das im November 1969 veröffentlicht wurde, gestaltet, um den 50. Jahrestag des musikalischen Meilensteins zu ehren. Continue Reading

Haute Joaillerie

Gucci eröffnet an der Place Vendôme eine Boutique

(Gucci-Boutique Place Vendôme; Bild: Gucci)

Es gibt einen Ort auf der Welt, an dem 1.000 Euro als billig gelten. Dieser Ort, die „Place Vendôme“, ist einer der fünf „königlichen Plätze“ von Paris und gilt als das Schmuckzentrum der Welt. Chanel, Cartier, van Cleef & Arpels, Jaubalet – sämtliche Traditions-Juweliere reihen sich um den Platz und präsentieren dort dem geneigten Kunden ihre Haute Joaillerie, also die hohe Kunst des Schmuckhandwerks – ein Industriezweig, der seit einigen Jahren einen kometenhaften Aufstieg erlebt. Diamanten gelten eben in spannungsgeladenen Zeiten als wertbeständig.
Der Place Vendôme bekam vor wenigen Tagen Zuwachs: Gucci eröffnete eine Boutique, die sich dem von Alessandro Michele entworfenen edlen Schmuck und der High Jewelry widmet. Continue Reading

News

Victoria Beckham auf dem Cover der deutschen Vogue

(Victoria Beckham; Bild: Chris Colls für VOGUE Deutschland)

Wir hatten in den letzten Monaten ja schon drüber gesprochen: Die deutsche Vogue feiert aktuell in ihren 40. Geburtstag. Das Modemagazin hat sich daher überlegt, mit unerwarteten Cover-Persönlichkeiten und Themenschwerpunkt-Ausgaben zu überraschen und mit der Oktober-Ausgabe dann das Jubiläum zu feiern. Unerwartet waren die Cover-Persönlichkeiten in der Tat: Einen roten Faden suchen wir nach Helene Fischer, Angelique Kerber, Bastian Schweinsteiger und seiner Frau Ana Ivanovic, Carolyn Murphy, Isabella Rossellini und Miuccia Prada sowie Gisele Bündchen, Stella Tennant sowie Saskia de Brauw und Karl Lagerfeld vergeblich, hoffen aber, dass nicht irgendwann eine Fürstin aus dem Hut gezaubert wird, die das Modemagazin erst im letzten Jahr in einer Hommage geehrt hat und die sich immer wieder, nun ja, „unerwartet“ zu allen möglichen Themen äußert. Doch erst mal können wir uns entspannt zurücklehnen, denn für die August-Ausgabe hat VOGUE Deutschland die Designerin und Ex-Popsängerin Victoria Beckham zum Interview getroffen. Continue Reading

Werbung - In Zusammenarbeit mit Canyon

Nachgefragt bei … Canyon Bikes / Teil 2 des Interviews

(Bild: Canyon Bikes)

Zukunftsvisionen, jede Menge Wettkampfgeist und Fahrradkäufe per Mausklick – Vor ein paar Tagen flatterte eine Einladung zum Probefahren und persönlichen Austausch mit dem Koblenzer Fahrradunternehmen Canyon in mein Mailfach. „Man, das ist doch mal eine einmalige Chance“, dachte ich mir, und sagte schneller zu, als man es in digitalen Lichtgeschwindigkeiten überhaupt nachvollziehen kann. Extra dick aufgetragen und mit „Rennraderprobt“-Vermerk – schließlich sollte jeder wissen, dass ich tip top trainiert hatte und echter Profi werden möchte. Plötzlich fand ich mich beim Fitness-Brunch wieder und war klein mit Hut. Ich war beeindruckt und irgendwie auch eingeschüchtert. Warum? Weil beim gemeinsamen Essen waschechte Sportredakteure bzw. fachversierte Fahrradpros anwesend waren und die hatten – ganz im Gegensatz zu mir – wirklich Ahnung! Auf Seiten Canyon hatte uns Thorsten Lewandowski eingeladen, er ist als Global Communications Manager tätig und begleitete uns beim Probefahren der Fitness Bike-Modelle um die Alster. Zusätzlich durfte ich dem Fahrradfreund allerlei neugierige Fragen stellen, Teil 1 des Interviews mit Thorsten gibt es hier zum Nachlesen, heute folgt der zweite Streich… Continue Reading