All Posts By

Horst

Handwerk

How To Do That?

Tailleur Oblique; Bild: © Dior

How To Do That? Einen Beitrag über eine Jacke von Dior mit einem Songtitel von Jean Paul Gaultier zu überschreiben, ist mutig aber gar nicht so absurd, wie es auf den flüchtigen Blick zu sein scheint. Christian Dior und Jean Paul Gaultier stehen beide für einen raffinierten – ja – wegweisenden Umgang mit Schnitt und Silhouette.
Gerade dieser Schnitt ist es, der bei der „Tailleur Oblique“, so der Name der Jacke, um die es in diesem Beitrag geht, die Raffinesse ausmacht. Kim Jones spielt mit ihr auf die Modelle aus der legendären Herbst/Winter-Kollektion 1950/1951 an und zollt mit ihr der Schneiderkunst, die Christian Dior so am Herzen lag, Tribut.
Kim Jones „wickelt“ die Silhouette der „Tailleur Oblique“ in eine diagonale Linie, wodurch sie einen asymmetrischen Schnitt verliehen bekommt und Erinnerungen an den Kimono wach werden lässt. Continue Reading

News

A Bathing Ape kooperiert mit MCM

(MCM x A Bathing Ape; © MCM)

Wo wir doch gerade über MCM gesprochen haben … In diesem Herbst kooperiert „die Ikone für internationalen Luxus“ (so steht es in der Pressemitteilung geschrieben) mit der Streetwear-Brand A Bathing Ape. Das passt insofern sehr gut, als dass das 1993 gegründete Label mit erfolgreichen Kooperationen mit etablierten internationalen Marken und renommierten Künstlern (zum Beispiel mit G-Shock, Pepsi, Supreme, Pharrell, Hello Kitty, Kanye West, Baracuta, Porter und Comme des Garçons) immer wieder für Hypes gesorgt hat – so wird auch dieses Mal passieren, wenn die Kollaboration zwischen MCM und A Bathing Ape am 26. Oktober gelauncht wird. Continue Reading

Männermode

Was macht Dich glücklich?

(Links: Tommy Ton und Matthew Breen für „Mr Porter Health in Mind Fund Powered by Movember“; rechts: Jerry Lorenzo; Bild: © Mr. Porter)

Was macht Dich glücklich? Eine Frage, die man nicht so ohne Weiteres beantworten kann. Herr Rossi zum Beispiel machte sich gar Jahrzehnte auf die Suche nach dem Glück, mehr noch: Es würde ihm vom Glück auch nur ein Stück reichen.
Gefunden hat Herr Rossi das Glück nicht, konnte aber in seinen Träumen glückliche Augenblicke erleben – fernab seines cholerischen Chefs, der ihm das Leben in der Zeichentrickserie „Herr Rossi sucht das Glück“ schwer machte.
Jerry Lorenzo von Fear of God, Matthew Breen von Deveaux und Tommy Ton sowie Sinan Abi von Sefr und Per Fredrikson wurde die philosophische Frage nach dem Glücklichsein von „Movember“, einer Wohltätigkeitsorganisation für Männer, sowie dem Onlinehändler Mr. Porter gestellt. Auch wurden sie gefragt, welche Eigenschaft sie bei anderen am meisten schätzen und welchen Ratschlag sie geben würden, wie man am besten ruhig und gelassen bleibt. Continue Reading

Werbung - in Kooperation mit Anson's

Die Tugend des Weglassens

(Hemd von Tiger of Sweden; Bild: Anson’s)

Jeder kennt diese Tage, an denen man so gar keine Idee davon hat, worin man gut aussehen könnte – meist, weil man sich nicht wohlfühlt oder man zu wenig geschlafen hat. Und wir alle kennen die Lösungsvorschläge aus dem Umfeld, meist verbunden mit möglichst viel: Viel Farbe, vielen Marken, viel Accessoires, möglichst viel Trend für viel Geld auf relativ wenig Raum. „More ist not always better“, möchte ich an dieser Stelle einwerfen und plädiere für eine textile Reduzierung. Mehr noch: Ich appelliere an die Tugend des Weglassens. Also widme ich diesen kleinen Bericht einem Kleidungsstück, das jeder in seinem Kleiderschrank hängen hat, das aber nur selten in Betracht gezogen wird, einfach so angezogen zu werden: das weiße Hemd. Continue Reading

Damenmode Männermode

From Disco to Disco

(MCM Frühjahr/Sommer 2020; © MCM)

Michael Michalsky war es, der Mitte der 2000er-Jahre MCM aus dem Dornröschen Schlaf geküsst hat. Doch das ist lange her. Für die Marke, deren Buchstaben früher häufig mit „Michael Cromer München“ transkribiert wurden, aber eigentlich für „Moderne Creation München“ standen, ist heute Dirk Schönberger, der legendäre Ex-Kreativdirektor von Adidas, als neuer Global Creative Officer verantwortlich.
Für seine erste Kollektion für das Luxuslabel ließ sich Schönberger von der Stimmung und der Haltung sowie den Style und Look aus der Hochphase der Münchner Disco-Zeit mit dem der Berliner Klublandschaft der Gegenwart inspirieren. Sozusagen ein Mix aus P1 und dem Berliner Berghain … Continue Reading

Styling

Was soll man denn dazu anziehen? Heute: Sneaker von 11 by Boris Bidjan Saberi

(Sneaker von 11 by Boris Bidjan Saberi; Bild: Ssense)

Zugegeben: Man kann einer Linie einen einfachere Bezeichnung geben als „11 by Boris Bidjan Saberi“, allerdings ergänzte der halb deutsche, halb persische Modedesigner Saberi nicht ohne Grund seinen Namen um „11 by“. Für den am 11. September 1978 in München geborene Sohn eines persischen Vaters und einer deutschen Mutter spielen diese biografischen Faktoren eine grundlegende Rolle: Sie verbinden duale Systeme wie die Traditionen des West/Mittleren Ostens sowie formale und formlose Kleidung mit der Leidenschaft des Designers für Numerologie.
Boris Bidjan Saberi, der übrigens seit 2014 offizielles Mitglied der Chambre Maskulin der Federation Française de la Couture ist, lieferte mit obigem Sneaker ein Design ab, das uns auf Anhieb gefiel, allerdings auch zum Grübeln brachte: Wie wird man einem solchen Schuh gerecht, wenn es einerseits nicht nur Jeans und Sweatshirt sein soll, aber auf der anderen Seite auch nicht zu konzeptionell? Wir liefern hier einige Ideen … Continue Reading

Geschmacksache

Wer kauft denn so was?

(Fake In-Ear-Kopfhörer; Bild: Asos)

Um es vorweg zu nehmen: Mir ist das vollkommen egal, wer wie rumläuft. Ich kann zwar seitenweise drüber schreiben, was, wie, warum, besser an wem aussieht, ich würde aber weder privat noch in meinem Beruf an den Klamotten von jemand aus meiner natürlichen Umgebung herum kritisieren. Sowas gehört sich nicht.
Trotzdem bin ich von Natur aus neugierig und daher beschäftigen wir uns heute mit einem, nun ja, Schmuckstück, das seit einigen Tagen auf Blogs und in Klatschblättern diskutiert wird: Fake In-Ear-Kopfhörer. Diese „AirPods“, die auf einen flüchtigen Blick so aussehen, als könne man mit ihnen Musik hören, dienen aber nur der Dekoration, sind also im weitesten Sinne Ohrringe. Continue Reading

Coffee Table Book

Nikolai von Bismarck und Kim Jones präsentieren „The Dior Sessions“

(Dior – The Dior Sessions; Germain Louvet; © Nikolai Von Bismarck)

Googelt man nach Nikolai von Bismarck, stößt man gleich auf einen Beitrag der Kollegen des Online-Magazins „Très Click“: »6 Fakten, die ihr jetzt über Kate Moss‘ neuen Boyfriend wissen müsst«, steht da geschrieben. En détail ist es seine Verwandtschaft zu Otto von Bismarck (Urenkel), er ist super vernetzt in der Londoner Society, er hat eine Schwäche für Models und Töchtern von Rock-Musikern, seine Mutter Debonnaire hat ihn mit Kate Moss bekannt gemacht, er ist unter 30 (na ja, der Beitrag ist vier Jahre alt, mittlerweile ist er 32) und er ist ein erfolgreicher Fotograf.
Nun kann ich nicht einschätzen, inwieweit Nikolai von Bismarck wirklich eine Schwäche für Models hat, kann aber berichten, dass er sein Fotografentalent mit einer äußerst spannenden Zusammenarbeit mit Kim Jones und Dior unter Beweis gestellt hat: „The Dior Sessions“. Continue Reading

Männermode

Mode für Väter und Söhne?

(Giambattista Valli mit H&M; Foto: Kyle Weeks)

Dass Giambattista Valli mit H&M kooperiert, hatten wir vor einigen Monaten ja schon erwähnt. Diese Zusammenarbeit ist insofern erwähnenswert, als dass der italienische Designer bisher nur Frauenmode entworfen hat und wir somit das erste Mal eine waschechte Männerkollektion von Giambattista Valli sehen dürfen. Dass man mal dem schwedischen Textildiscounter dankbar sein muss, hätte ich bis vor Kurzem auch nicht für möglich gehalten.
Giambattista Valli wird nachgesagt, er entwirft Mode, die gleichermaßen Mütter und Töchter anspricht – verhält es sich bei der Männerkollektion für H&M genauso? Sehen wir also Mode, die sich an Väter und Söhne richtet? Continue Reading

Kampagne

Come As You Are

(Gucci #ComeAsYouAre_RSVP; Bild: Harmony Korine)

Wenn Gucci zu einer Party in die Villa La Furibonda einlädt, kommen alle: Die Models Benedetta Barzini, Orlando Miani, Angelo Bucarelli sowie Marisela Federici. Natürlich dürfen VIPs nicht fehlen und so können wir Sienna Miller, Iggy Pop und Gucci Mane beim Feiern beobachten. Den Grund für die ausgelassene Sause liefert die Kampagne zur Gucci Cruise-Kollektion 2020: „#ComeAsYouAre_RSVP“
#ComeAsYouAre_RSVP gestaltet sich verspielt, dekadent, spöttisch, liberal, hedonistisch, hemmungslos, ungehemmt – das passt, immerhin gilt es, den Geist von Gucci in Alessandro Micheles Vision zusammenzufassen. Continue Reading