Browsing Tag

Gadgets

Werbung: In Kooperation mit Lamy

Die Evolution des Schreibens: von Stein und Meißel zu Tablet und LAMY AL-star black EMR Stylus

(LAMY AL-star black EMR Stylus)

Beschäftigt man sich mit der Entwicklung von Schreibgeräten, kommt man um das Schreiben nicht drumherum. Am Anfang war hier der Stein: Unsere Vorfahren waren es, die vor 50.000 Jahren Zeichen in Steine meißelten. Ob diese Urzeit-Emojis tatsächlich so etwas wie eine Schrift darstellen sollten oder ob damals die Menschen einfach gerne Motive im Stein verewigten – also ganz ohne Botschaft – ist bis heute nicht geklärt.
Etwas klarer wurde es dann einige Jahrtausende später: Die Sumerische Keilschrift gilt neben der ägyptischen Hieroglyphen als älteste Schriftsprache. Die Sumerer entwickelten aus Piktogrammen abstrakte Zeichen, die sie mit einem Griffel in Tontafeln drückten. Wie viele Zeichen es gab, lässt sich nicht mit Gewissheit sagen, einige Hundert werden es sein. Zum Vergleich: Im Duden stehen 145.000 Stichwörter, wobei diese Sammlung sicher nicht den Anspruch auf Vollständigkeit erhebt.
Die Sumerer sahen sich relativ früh einem Phänomen konfrontiert: Andere Kulturvölker schrieben (bzw. drückten) bei ihnen ab, wodurch sich die Keilschrift immer weiter verbreitete. Continue Reading

Technik

Mein Ruhebereich bin ich

Sony WF-1000XM3 Kopfhörer; Bild: Horstson

Jüngst in der Deutschen Bahn: Mir wurden versehentlich 6 Stunden Ruhebereich gebucht. Und wo normalerweise Menschen relativ tolerant sind, hatte ich natürlich eine Mitfahrerin erwischt, die sich sogar über das leise Reden beschwerte. Worauf ich hinaus möchte: Im Ruheabteil ist genügend Ruhe, da braucht man die Sony WF-1000XM3 nicht. Allerdings können sie einem in so manch anderer Situation weiterhelfen. Continue Reading

Gadgets

Die Designertanne von Saint Laurent

(Bild: Saint Laurent)

Der wohl beliebteste Weihnachtsbaum in Deutschland dürfte die Nordmanntanne sein. Man kauft sie im Baumarkt, im Internet, am Stand an der Straße, direkt auf der Plantage oder bei Saint Laurent. Bei Saint Laurent? Richtig, das französische Label bietet dieses Jahr auch dekorierte Weihnachtsbäume an.
Die Saint-Laurent-Tanne wurde im Naturpark Morvan gezüchtet, wo sie neun Jahre gepflegt und gehegt wurde und zu einer stattlichen Größe von ca. 170 cm heranwuchs. Nun werden die Nordmanntannen – chic dekoriert mit einer Lichterkette von Saint Laurent – für 2.495 Euro. Ich gebe zu: Der eigentliche Reiz ist tatsächlich die Lichterkette, wenngleich der gesamte Baum durchaus seinen Charme versprüht … Continue Reading

Gadgets

Was ist eigentlich im 112.000-USD-teuren Adventskalender von Tiffany?

(Bild: © Tiffany & Co.)

Die wenigsten Leser werden in diesem Jahr das Vergnügen haben, jeden Tag in der Vorweihnachtszeit ein Türchen des Adventskalenders von Tiffany zu öffnen. Einerseits wird es an der strengen Limitierung liegen (es gibt nur vier Exemplare des guten Stücks) und andererseits schreckt vielleicht der Preis von 112.000 USD.
Vielleicht leben auch nicht ausnahmslos sämtliche Leser so komfortabel, dass man einen Kalender 172,7 cm breiten Adventskalender dekorativ ins Wohnzimmer stellen kann. Sollte man aber zu den vier glücklichen Personen gehören, die einen solchen Kalender geschenkt bekommen bzw. sich selbst damit beschenkt haben, eine Bitte: Lest nicht weiter, denn jetzt wird verraten, was sich in dem Luxus-Adventskalender befindet … Achtung: Festhalten! Continue Reading

Werbung - In Zusammenarbeit mit Canyon

Nachgefragt bei … Canyon Bikes / Teil 2 des Interviews

(Bild: Canyon Bikes)

Zukunftsvisionen, jede Menge Wettkampfgeist und Fahrradkäufe per Mausklick – Vor ein paar Tagen flatterte eine Einladung zum Probefahren und persönlichen Austausch mit dem Koblenzer Fahrradunternehmen Canyon in mein Mailfach. „Man, das ist doch mal eine einmalige Chance“, dachte ich mir, und sagte schneller zu, als man es in digitalen Lichtgeschwindigkeiten überhaupt nachvollziehen kann. Extra dick aufgetragen und mit „Rennraderprobt“-Vermerk – schließlich sollte jeder wissen, dass ich tip top trainiert hatte und echter Profi werden möchte. Plötzlich fand ich mich beim Fitness-Brunch wieder und war klein mit Hut. Ich war beeindruckt und irgendwie auch eingeschüchtert. Warum? Weil beim gemeinsamen Essen waschechte Sportredakteure bzw. fachversierte Fahrradpros anwesend waren und die hatten – ganz im Gegensatz zu mir – wirklich Ahnung! Auf Seiten Canyon hatte uns Thorsten Lewandowski eingeladen, er ist als Global Communications Manager tätig und begleitete uns beim Probefahren der Fitness Bike-Modelle um die Alster. Zusätzlich durfte ich dem Fahrradfreund allerlei neugierige Fragen stellen, Teil 1 des Interviews mit Thorsten gibt es hier zum Nachlesen, heute folgt der zweite Streich… Continue Reading

Werbung - In Zusammenarbeit mit Canyon

Nachgefragt bei … Canyon Bikes / Teil 1 des Interviews

(Canyon Fitness Bikes „Pathlite“ und „Roadlite“; Bild: Julian Gadatsch)

Vor ein paar Tagen hatte ich berichtet, dass ich neuerdings dem Rennradfahren verfallen bin. Noch immer etwas ungläubig darüber, dass ich plötzlich so überdurchschnittlich viel Elan und „Bitte sofort auf der Straße losstarten“-Gefühle in meinem athleten-fernen Alltag entwickeln konnte, fiebere ich nunmehr jedem Radfahrthema entgegen: Ich mache mich schlau in Sachen Fahrradgeschäfte und -hersteller, suche fieberhaft nach dem besten Outfit für die nächste Tour und übe mich fleißig im Klickpedale-Fahren. Soweit, so gut. Wann immer das Wetter es zulässt, tingele ich in persönlichen Rekordzeiten über die norddeutschen Deiche und fühle mich stückweit „angekommen“. Das hört sich etwas kitschig an oder aber nach ersten Anzeichen einer Pre-Midlife-Crisis, ist es aber nicht. Vielmehr habe ich seit Langem mal wieder so richtig Spaß an etwas und plane sogar den hochheiligen Sommerurlaub nach meinem neuen Hobby: Bald wird bergauf und -ab geradelt, wahlweise in Italien oder Frankreich. Zu meiner Verblüffung konzentriere ich mich auch im Schlussverkauf verstärkt auf die Bereiche Trikots/ Trainingshosen, statt dem 100. Paar Sneaker und Jeans nachzujagen. Ihr merkt, dass ich wirklich Blut geleckt habe. Ihr merkt auch, dass da oben Canyon steht – ist als Überschrift schließlich unübersehbar. Plötzlich kam nämlich eins zum anderen und in mein Mailfach flatterte eine Einladung zum Probefahren und persönlichen Austausch mit Verantwortlichen der besagten Fahrradmarke. Continue Reading

Uhren

Trend: Transparent – G-Shock lanciert Skeleton Serie

(Bild: G-SHOCK)

Aufmerksame Leser werden wissen, dass wir transparenten Dingen sehr offen gegenüber stehen. Dass wir bei, nun ja, indiskreten Koffern, Shorts, Schuhen und Accessoires nicht die Augen verdrehen, hängt vermutlich mit einem jüngeren Kapitel der Modegeschichte zusammen, bei dem ein bekannter französischer Taschenhersteller in den 1980er-Jahren auf die Idee kam, statt einer Pressemappe eine Einladung zu verschicken, die dem Key-Item des Hauses nachempfunden war – allerdings nicht aus Leder, sondern aus durchsichtiger Folie. Die Besucher sollten damit schnell durch die Sicherheitskontrollen kommen.
Diese Tasche entwickelte sich zum Statussymbol und liefert noch heute die Inspiration für zahlreiche Entwürfe – gerade in den letzten Monaten kommt man um Transparenz nicht herum. Koffer, Tote Bags und Shorts – als neuesten Streich lanciert nun G-SHOCK mit der Skeleton eine Serie, die den Transparent-Trend zitiert. Continue Reading

Auto

Gacha macht Halt

(MUJI E-Fahrbus „Gacha“; Bild: Justus Hirvi/Bonzu & MUJI)

Heute mal nicht die brandneue Luxus-Neuigkeit oder Bling-Bling zum Davonträumen, heute vielmehr eine feine Portion Realitätssinn aka Besserwissertum von meiner Seite: der japanische Einzelhändler MUJI hat in Helsinki kürzlich einen autonomen E-Fahrbus vorgestellt und das finde ich mal richtig gut. Wirklich, das Ganze klingt richtig spannend. Ein Launch der mich – nicht erst seit Greta Thunbergs Tun – definitiv stärker umhaut, als die 100. Neuankündigung x-beliebiger Designer. Warum? Nun ja, Klamotten habe ich fast genug im Schrank hängen und beim Thema autonomes Fahren höre ich, spätestens seit meinem Gespräch mit BMW-Profi Adrian van Hooydonk (das Interview gibt’s hier zum Nachlesen), immer mit gespitzten Ohren zu! Continue Reading

Accessories

Kleingepäck

(Bild: Rimowa)

Kurz notiert: Es ist noch gar nicht so lange her, dass wir über die Zusammenarbeit von Rimowa mit Off-White geplaudert haben. Die Meinungen gingen damals weit auseinander, was insbesondere daran lag, dass das Ergebnis ein transparenter Koffer war – also ganz ohne den Rimowa-Aluminium-Signature-Look.
Nun lanciert Rimowa neue iPhone-Handyhüllen, die – zumindest in Teilen – mit Sicherheit auf weniger Gegenwind stoßen werden. Spannend ist dabei auf jeden Fall der Kontext, dass die Cases das Handy genau dafür schützen sollen, was beim Alukoffer eigentlich zur Patina gehört: die Beulen. Continue Reading

Gadgets

Kabellouis Vuitton

(Louis Vuitton Horizon Earphones; Bild: Master & Dynamic)

Sachen gibt’s – da plauderten wir vor einigen Tagen hier noch ganz nonchalant über Kopfhörer von Master & Dynamic und schwups kooperiert der amerikanische Kopfhörerhersteller mit Louis Vuitton. Bei den „Louis Vuitton Horizon Earphones“, so der Name der Kopfhörer, handelt es sich um eine Premiere, die durchaus Erwähnung finden sollte: Es sind die ersten Kopfhörer von Louis Vuitton überhaupt, die sich gleichzeitig als Ergänzung zur Smartwatch „Tambour Horizon“ verstehen.
Gut, nun hat niemand auf Kopfhörer von Louis Vuitton gewartet (genauso wenig wie damals auf die Chanel/Monster-Kooperation) aber sie werden sicher ihre Fans finden. Continue Reading