Browsing Tag

Yves Saint Laurent

Coffeetable Books

Assouline launcht „Dior by Yves Saint Laurent“

(„Dior by Yves Saint Laurent“; Bild: © Laziz Hamani)

Es soll ja Leute geben, die sich keine Bücher mehr kaufen. Mir unbegreiflich, denn spätestens Coffee Table Books sorgen für Behaglichkeit und das gewisse Extra in den eigenen vier Wänden.
Anlässlich des siebzigsten Jubiläums des Hauses Dior veröffentlicht Assouline eine Serie von sieben Büchern, die den Dior-Designern gewidmet sind. Das erste Buch der Serie erschien 2016 und befasst sich mit dem Gründer des Hauses: Christian Dior. Das zweite Buch der Serie, das in Juni lanciert wird, rückt das Werk von Yves Saint Laurent für Dior in den Mittelpunkt. Continue Reading

Wochenrückblick

Die Woche auf Horstson – KW 42/2016

Nach einer durchtanzten Nacht mit nur wenig Schlaf hilft nur eine gehörige Portion Sauerstoff.
Bevor ich mich gleich auf’s Fahrrad schwinge, versorge ich Euch fix mit dem Rückblick auf ausgewählte Artikel der vergangenen Woche …

1) Horst zeigte sich am Donnerstag von seiner kreativen Seite und präsentierte einige Tagesoutfits in gezeichneter Form.

2) Marrakesch wird nächstes Jahr um eine Attraktion reicher – alle Infos zum geplanten Musée Yves Saint Laurent Marrakech gab es am Dienstag von Peter. Continue Reading

Ausstellung

Fondation Pierre Bergé – Yves Saint Laurent: Museumsprojekt Marrakesch

(© 2016 Studio KO, Courtesy of Fondation Pierre Bergé – Yves Saint Laurent)

Vor genau fünfzig Jahren revolutionierte Yves Saint Laurent durch die Eröffnung der ersten Prêt-à-porter-Boutique, „Rive Gauche“, die gesamte Fashionszene. In der Rue de Tournon präsentierte er am linken Seine-Ufer Luxusmode, die für eine Generation gemacht war, die die bürgerlichen Konventionen hinter sich lassen wollte. „Je Déteste Les Bourgeoises“ war das Credo, mit dem Saint Laurent den Smoking für die Frauen gesellschaftsfähig machte und Safarijacken ins „Ritz“ schickte.
Gemeinsam mit Pierre Bergé dominierte er über Jahrzehnte die Mode. Jede seiner Kreationen avancierte zur Legende. Saint Laurent galt seitdem nicht nur als der einflussreichste Designer, sondern schuf auch die wirtschaftliche Grundlage für die Fondation Pierre Bergé – Yves Saint Laurent. Die Stiftung, die neben der Renovierung des Centre Pompidou und die Unterstützung zahlloser Pariser Kultureinrichtungen verantwortet, verwandelte das Couture Haus und die Ateliers in der Avenue Marceau in ein Museum für das Ausnahmetalent. Continue Reading

Styling

Was soll man denn dazu anziehen? Heute: das Hemd mit Print von Saint Laurent

Ich bin weder Fan von Blumenmustern noch von Hemden mit Paspelierungen im Westernstil. Aber obiges Hemd von Saint Laurent gefällt mir komischerweise trotzdem. Vielleicht liegt es daran, dass es zu den letzten Entwürfen von Hedi Slimane für das französische Label gehört?
Wie auch immer – die leuchtenden Blumen verlängern optisch den Sommer und gleichzeitig bringen die knallroten Hibikusblüten etwas Farbe in meine dunklen Herbstlooks.
Hätte ich gerade 790 € über, würde ich es so kombinieren: Continue Reading

News

Reset bei Saint Laurent

(Anthony Vaccarello – Portrait by Inez and Vinoodh; Courtesy of Kering)

Zwei Tage nach der offiziellen Bekanntgabe heißt auch das Social Media Team von Saint Laurent Anthony Vaccarello willkommen – und löscht als ersten Streich alle bisherigen Bilder des Instagram Accounts. In die Röhre müssen die 387.000 Abonnenten allerdings nicht gucken, denn dort, wo zuletzt die Kampagnenbilder zur „Collection de Paris“ mit Cara Delevingne präsentiert wurden, ist nun ein Portraitfoto des Designers zu sehen – aufgenommen von Inez and Vinoodh. Ansonsten herrscht, ohne Ankündigung oder Erklärung, eisige Stille auf dem offiziellen Account von Yves Saint Laurent – wohlgemerkt mit „Yves“ vor „Saint Laurent“: Continue Reading

News

Bestätigt: Hedi Slimane verlässt Yves Saint Laurent

Bild: Courtesy of Saint Laurent Paris

Humor hat die Kering-Gruppe auf jeden Fall: Ausgerechnet am 01. April gibt der Konzern bekannt, dass Hedi Slimane das Haus Yves Saint Laurent verlässt.
„In den vergangenen vier Jahren hat Yves Saint Laurent ein einzigartiges Kapitel seiner Geschichte aufgeschlagen. Ich bin Hedi Slimane, und dem gesamten Team von Yves Saint Laurent, sehr dankbar dafür, dass sie den Weg für eine neue, erfolgreiche und zukunftsweisende Ausrichtung der Traditionsmarke geebnet haben,“ erklärt Unternehmenschef François-Henri Pinault. Continue Reading

Allgemein

Cara Delevingne x Saint Laurent „La Collection de Paris”

Bild: Hedi Slimane

Bereits 2013 war Cara Delevingne Kampagnengesicht für Hedi Slimanes Grunge-Kollektion für Saint Laurent Paris. Jetzt ist sie ein zweites Mal „Gesicht“ für eine Kampagne des Hauses. Slimane engagierte sie als Aushängeschild für die hochgelobte „Collection de Paris“ und lichtete sie in 80er Jahre Look uns Pose ab. Très Chic, wie wir finden … Continue Reading

Damenmode

Angezählt x Saint Laurent Fall 2016 – „La Collection de Paris“

Bild: Courtesy of SAINT LAURENT PARIS

Es ist schon schwer, eine Kollektion und Präsentation auf die Beine zu stellen, die es schafft, den aktuell in der Luft schwebenden Gerüchten entgegen zu wirken. Glücklicherweise ist Hedi Slimane immer für eine Überraschung gut. Das ging 2013 mit der Grunge-Kollektion los und erreichte nun bei der diesjährigen Herbst-Winter Kollektion einen neuen Höhepunkt. Diese war der Teil 2 der Herbst-Winter Kollektion, da ein überraschend großer Teil bereits als Pre-Fall Kollektion in Los Angeles präsentiert wurde. Warum dieser so groß war, wurde nun klar. Continue Reading

Männermode

Saint Laurent At The Palladium

Bild: Courtesy of Saint Laurent Paris

„Wir diskutieren. Wir haben noch bis Ende März Zeit, kein Eile. Heute Abend geht es darum die Marke zu feiern, Hedi zu feiern, L.A. zu feiern, die Musik und alles andere. Nichts anderes.“

Das sagte François-Henri Pinault gegenüber WWD auf die Frage nach der Zukunft von Hedi Slimane bei Saint Laurent. Damit nährte er die Gerüchte, dass Hedi Slimane Saint Laurent nach Auslauf seines Vertrages verlassen wird. Und wenn wir ehrlich sind: Wenn man scharf darauf ist, seinen Designer zu behalten, wäre das doch längst alles abgeklärt? Oder nicht? Continue Reading