Browsing Tag

Koffer

News

Luggage to Watch: Carl Friedrik

Bild: Courtesy of Carl Friedrik

Carl Friedrik ist aktuell zwar nicht in aller Munde, dennoch auf dem besten Weg dorthin: So hat das Formel-1-Team AlphaTauri das Label erst vor wenigen als offiziellen Gepäcklieferanten auserkoren. Und schaut man genau hin, finden sich die Carl Friedrik-Gepäckstücke dieser Tage auch bei „The Gentlemen“ von Netflix sowie in den HBO Max-Serien „Succession“ und „The White Lotus“, wie AOL rausgefunden hat.

Continue Reading

News

Koffer und Kaffeebecher: Floyd kooperiert Meissen

Foto: Floyd

Jeder mit jedem? Kooperationen gibt es viele, wirklich überraschende nur noch selten. Der Grund für die in der Fashionbranche grassierenden Kooperationswut liegt auf der Hand: Die Labels erwecken Begehrlichkeiten. Zudem werden Zielgruppen erobert, an die in den kühnsten Träumen nicht gedacht wurde. Die Idee ist nicht neu, den Startschuss gab – zumindest mit äußerst viel Fantasie – Converse. Das Unternehmen machte den „All Star“ 1923 zum „Converse All Star Chuck Taylor“ – zu Ehren von Charles Hollis Taylor, besser bekannt als Chuck Taylor.
Nun gaben zwei deutsche Marken ihre Zusammenarbeit bekannt, bei der ich fast meinen Kaffee aus meiner Tasse verschüttet habe: Meissen kooperiert mit Floyd. Feinstes Porzellan trifft also Reisekoffer. Passt das?

Continue Reading

Accessories

Neuigkeiten von James Bond

Wenn man in den 1970er-Jahren aufgewachsen ist, musste man sich zwangsläufig mit der Frage beschäftigen, welcher James-Bond-Schauspieler der bessere war? Sean Connery oder Roger Moore? Da gingen die Meinungen weit auseinander und die Tatsache, dass George Lazenby auch ein Mal den Geheimagenten 007 gemimt hat, wurde mehr oder weniger totgeschwiegen.

Continue Reading

News

Travel-Trend Transparent: Diesel kooperiert mit Samsonite

„Neopulse“-Kollektion; © Diesel

Vor einigen Jahrzehnten waren Koffer insbesondere eins: Groß. Schrankkoffer galten als en vogue. Wer es sich leisten konnte, nahm auf seine Reisen nicht nur – wie es heute bei interkontinentalen Flügen üblich ist – 23 Kilogramm Gepäck mit, sondern gleich Kleidung für mehrere Wochen.
Um seine Weltgewandtheit zu dokumentieren, brachte man als Souvenir einen Aufkleber des Hotels an, in dem man nächtigte.
Leider ist die Tradition der Kofferaufkleber aus den Hotels, in denen wir während der Zeit auf Reisen schon gewohnt haben, etwas in Vergessenheit geraten.

Continue Reading

Accessories

Schulter, Rücken oder Hand a.k.a. Wie (er)trage ich meine Reise am besten?

 

Weekender sind etwas Tolles. Sie sehen, besitzt man den nötigen Geschmack, sehr elegant aus, lassen sich gut über der Schulter und in der Hand tragen und haben eben (meistens) genügend Platz, um alles für ein Wochenende unterzubekommen. Weekender gehen allerdings genauso tierisch auf die Schulter, sind meistens nicht sonderlich vielseitig und haben eben nur Platz für ein Wochenende. Was also tun, wenn man vielleicht mal etwas länger als zwei Tage verreist, vielleicht kein Taxi in die Stadt nimmt und den ganzen Kram schleppen muss oder einfach schon eine kaputte Schulter hat?

Continue Reading

Accessories

Zeig mir Dein Gepäck und ich sage Dir, wer Du bist …

(Bild: Horizn Studios)

Zu den wohl spannendsten Orten am Flughafen gehören die Gepäckbänder. Ich liebe es, mir zu überlegen, wer von wo kommt, in welchem Hotel die Menschen wohnen und welches Reiseziel als Nächstes anvisiert wird – Zeit genug für solche Spinnereien hat man ja meist genug. Wenn unsere Koffer reden könnten, hätten sie Geschichten über unser Leben auf Reisen zu erzählen. Leider ist die Tradition der Kofferaufkleber aus den Hotels, in denen wir während der Zeit auf Reisen schon gewohnt haben, etwas in Vergessenheit geraten.
Alte Gepäckstücke sahen einfach schon auf den ersten Blick nach Abenteuer, Glanz und Gloria aus; man wollte ja schließlich auch den Ruhm des Weltreisenden nähren. Wer weiß, ob es je wieder dazu kommt, dass wir Reiseberichte zu lesen bekommen, die von den Koffern der Reisenden abgeschrieben wurden?

Continue Reading