Browsing Category

Accessories

Accessories Männermode

Alles kommt wieder: Auch der Fuchsschwanz

(Waschbär- bzw. Fuchsschwanz-Anhänger von Raf Simons; Bild: LN-CC)

Jetzt, wo wir alle zu Hause sitzen und gegen beginnende Lethargie ankämpfen, fallen Instagram- und Facebook-Challenges jeglicher Coleur auf nährstoffreichen Boden. #Tuxedochallenge? Ich bin dabei! #Childhoodchallenge? Aber gerne doch! Das Gute daran ist, dass man – neben, nun ja, niedlicher Kinderfotos auch mit den modischen Stilsünden längst vergangener Jahrzehnte konfrontiert wird. Das, was damals der heißeste Scheiß war, hat zum Teil heute noch eine ästhetische Berechtigung. Der Fuchsschwanz ist so ein Beispiel. Früher hing er am Fahrrad oder als Schlüsselanhänger an der Jeans, später wurde er verpönt. Continue Reading

Accessories News

Die Brille des Professors: Persol lanciert „Haus des Geldes“-Kollektion

(Persol: „Haus des Geldes“-Kollektion; Bild: Persol)

In einer Zeit, in der man zwischen Kantine (Küche) und Homeoffice (Esstisch) hin und her pendelt und man statt Fitnessstudio das Binge Watching für sich als Ablenkung entdeckt, kommt die vierte Staffel „Haus des Geldes“ bzw. „La Casa de Papel“, wie die Serie im Original heißt, gerade recht.
Heute um 9 Uhr starteten auf Netflix die neuen Folgen, in denen Sergio Marquina (bzw. Salvador Martín) mit seiner achtköpfigen Bande einen Raubüberfall auf die spanische Banknotendruckerei plant und hierfür die Polizei manipuliert. Continue Reading

Accessories Beauty Kosmetik

Rouge Hermès – Lippenstifte als Kunstobjekte

(Photo Courtesy of Hermès by Sasha Marro)

Hermès, seit 1837 ein Haus der Objekte, präsentiert mit La Beauté Hermès und der ersten Kollektion Rouge Hermès, die der Schönheit der Lippen gewidmet ist, sein sechzehntes Métier und erstmals in der Geschichte dekorative Kosmetik. Parfums sind bei Hermès schon lange fester Bestandteil des Sortiments und Klassiker wie Calèche oder Amazone gab es schon früh. Doch an eines wagte sich das Familienunternehmen lange nicht heran, Make-up Linien wirkten fast zu profan, sollte man meinen. Der Anspruch bei Hermès ist hoch und so ist das Ergebnis auch keine normale Lippenstiftlinie. Kleine Kunstwerke wurden mit vielerlei Bezügen zur Geschichte des Hauses kreiert und die Geschichte der Entwicklung begann schon vor fünf Jahren. Continue Reading

Accessories

Ich packe meinen Koffer … Rimowa kooperiert mit Dior

(Bild: © Pol Baril)

Es ist noch gar nicht so lange her, dass wir – wenn auch nur am Rande – darüber gesprochen haben: Rimowa kooperiert mit Dior. Die Capsule Kollektion versteht sich als eine Hommage an das Reisen. Bindeglied ist hierbei die Liebe zum Handwerk, die beiden Firmen eint. Es galt, Kreativität, Kunsthandwerk und Innovation in Einklang zu bringen. Ob das gelungen ist, liegt im Auge des Betrachters, schlussendlich ist es aber eine Kollektion, die richtungsweisend ist: Sie verbindet ganz nonchalant die Exklusivität von Dior mit der Robustheit von Rimowa und bringt zu guter Letzt eine Prise Zickigkeit ins Spiel. Geht nicht? Geht doch. Und das sogar sehr gut. Es ist an der Zeit, dass es am Gepäckband endlich schöner wird. Continue Reading

Accessories

Aus alt mach neu

(Levi’s x Cooperativa Porto Alegre; Bild: Levi’s)

Hefte raus, Klassenarbeit! Wann und von wem wurde der Begriff ‚Upcycling‘ geprägt? Die richtige Antwort ist 1994 von Reiner Pilz. Der deutsche Ingenieur war es, der vor 25 Jahren in der Zeitschrift „Salvo“ zitiert wird: „‚Recycling‘, sagte er, ich nenne es Down-cycling. Sie schlagen Steine kaputt, sie schlagen alles kaputt. Was wir brauchen, ist Up-cycling, bei dem alte Produkte einen höheren Wert erhalten, keinen geringeren.‘“
Hatte Upcycling damals vielleicht noch etwas Befremdliches, ist dieser Prozess der Wiederverwertung von bereits vorhandenem Material heute gang und gäbe – nicht zuletzt, weil natürlichen Ressourcen immer weniger werden. Wenn man es dann noch schafft, dem Upcycling-Prozess etwas Gutes abzugewinnen, kann man die Fliegen, die man mit einer Klappe geschlagen hat, gar nicht mehr zählen. Continue Reading

Accessories

Süüüüüüß?

Vetements Bären-Rucksack; Bild: Ssense

1989, als Gloria von Thurn und Taxis noch cool und keine katholische Aktivistin war, trug sie bei einem Auftritt bei „Wetten, dass…?!“ ein Bärchen-Kleid von Moschino. Das Bild der Fürstin auf der Couch bei Thomas Gottschalk hat sich ins kollektive Gedächtnis eingebrannt.
Jahre später – 2009 – adaptierte Jean-Charles de Castelbajac die Idee und stattete Lady Gaga mit einer Kermit-Jacke aus, die sie im Morgenmagazin von RTL trug. Jeremy Scott hingegen setzte Plüschbären-Köpfe auf die Sneaker von Adidas Originals und sorgte damit für Furore bei seinen Fans.
Ganz aktuell entwarf Demna Gvasalia einen Bärchen-Rucksack und -Hausschuhe für Vetements und irgendwie will der Funke nicht so recht überspringen … Continue Reading

Accessories

Schulter, Rücken oder Hand a.k.a. Wie (er)trage ich meine Reise am besten?

 

Weekender sind etwas Tolles. Sie sehen, besitzt man den nötigen Geschmack, sehr elegant aus, lassen sich gut über der Schulter und in der Hand tragen und haben eben (meistens) genügend Platz, um alles für ein Wochenende unterzubekommen. Weekender gehen allerdings genauso tierisch auf die Schulter, sind meistens nicht sonderlich vielseitig und haben eben nur Platz für ein Wochenende. Was also tun, wenn man vielleicht mal etwas länger als zwei Tage verreist, vielleicht kein Taxi in die Stadt nimmt und den ganzen Kram schleppen muss oder einfach schon eine kaputte Schulter hat? Continue Reading

Accessories

Kleingepäck

(Bild: Rimowa)

Kurz notiert: Es ist noch gar nicht so lange her, dass wir über die Zusammenarbeit von Rimowa mit Off-White geplaudert haben. Die Meinungen gingen damals weit auseinander, was insbesondere daran lag, dass das Ergebnis ein transparenter Koffer war – also ganz ohne den Rimowa-Aluminium-Signature-Look.
Nun lanciert Rimowa neue iPhone-Handyhüllen, die – zumindest in Teilen – mit Sicherheit auf weniger Gegenwind stoßen werden. Spannend ist dabei auf jeden Fall der Kontext, dass die Cases das Handy genau dafür schützen sollen, was beim Alukoffer eigentlich zur Patina gehört: die Beulen. Continue Reading

Accessories

Klim-Bim-Verschenklaune

(COS Accessoires Fall/Winter 2018-19; Bild: COS)

Hui, da kam der Herbst ja schneller als gedacht um die Ecke: Ich bin kein großer Fan von Temperaturstürzen und muss unumwunden zugeben, dass mich die letzte Woche wettertechnisch ordentlich aus den Socken gehauen hat. Gerade noch Sonnenschein und goldene Laubblätter wie im kitschigsten Indian-Summer-Kalender, dann urplötzlich Regen, Grau und verflixt ungemütliche 5 Grad. Kein Wunder also, dass ich mich blitzschnell zuhause eingemummelt und nach einer passenden Winterjacke gegoogelt habe. Fündig bin ich bei der ersten Suche zwar nicht geworden, dafür habe ich Geschenkideen für meine Lieben notiert – es stehen zig Geburtstage an und die Weihnachtszeit samt Nikolaus und co. blitzt ebenfalls verdächtig nah im Kalender auf. Continue Reading

Accessories

Cat Content

Catogram – Grace Coddington für Louis Vuitton; Bild: Louis Vuitton

Bevor ich hier etwas zu Catogram, also der Capsule Collection, die Grace Coddington für Louis Vuitton entworfen hat, sage, möchte ich kurz erklären, dass ich Katzen nicht mag. Kein anderes Haustier ist mir so suspekt, wie ein Stubentiger, was vielleicht daran liegt, dass ich als Kind Opfer eines solchen wurde.
Was ich hingegen sehr gerne mag, sind Modespielereien und wenn Dinge zusammengebracht werden, die auf den ersten Blick nicht zusammenpassen. Catogram ist so ein Beispiel: Grace Coddington – ganz im Gegensatz zu mir eine Katzenliebhaberin par excellence – hat für Louis Vuitton ihre Perserkatzen Pumpkin und Blanket illustriert und sie zusammen mit Nicolas Ghesquières Hund Léon auf den drei meistverkauften Taschen von Louis Vuitton verewigt. Continue Reading