Browsing Tag

Lacoste

Männermode

Timeless – Lacoste als Essential eines Jahrhunderts

(Lacoste „Timeless“ © All Rights Reserved)

Wer den neuen Lacoste Imagefilm „Timeless“ anschaut, kommt ins Träumen. Nicht nur, dass uns der Film, inklusive Musik, unweigerlich darin erinnert, das Lacoste nicht nur das Synonym für das Polohemd an sich ist, sondern auch, dass das Label seit 1933 für einen ganzen Stil steht. Kaum verändert, passt es sich in seiner Zeitreise durch das gesamte 20. Jahrhundert sämtlichen Jugendbewegungen an. Nicht zuletzt schreibe ich hier begeistert darüber, weil ich selbst ein Kind einer Bewegung bin, für das die Produkte von Lacoste zum Objekt der Begierde wurden und Mittelpunkt ihres Lifestyle bildeten: die Popper der anbrechenden Achtziger Jahre.
Das Krokodil ist eines der bekanntesten Markenzeichen der Textilwelt und zierte zunächst nur die Tenniskleidung des Ausnahmetalents René Lacoste. Continue Reading

Männermode

Yazbukey kooperiert mit Lacoste

(Lacoste x Yazbukey; Bild: Lacoste)

Wir erinnern uns: 2015 kooperierte Lacoste mit der Pariser Stickerei Lesage. Für die dazugehörigen Accessoires der „Lacoste x Lesage“-Kollektion zeichnete sich Yazbukey verantwortlich. Die Ideen und der „unkonventionelle, sexy Ansatz“, den Yazbukey damals einfließen ließ, haben Felipe Oliveira Baptista, den verantwortlichen Designer bei Lacoste, so beeindruckt, dass er sie erneut ins Boot holte – dieses Mal aber für eine eigene Capsule Collection. Continue Reading

Männermode

Lauter Objekte der Begierde: Supreme x Lacoste

(Bild: Courtesy of Lacoste)

Wenn das mal keine guten Neuigkeiten sind: Lacoste kooperiert mit Supreme. Insgesamt neun Teile umfasst die Capsule Collection, die es tatsächlich schaffte, binnen Sekunden mein Herz zu erobern und die ich, Pardon, auch wesentlich weniger posh finde, als das Ergebnis aus der Zusammenarbeit von Supreme mit Louis Vuitton. Continue Reading

Damenmode Männermode

Lacoste präsentiert zukünftig wieder in Paris

(© Ulrich Knoblauch)

Lacoste kehrt New York nach 13 Jahren den Rücken und präsentiert zukünftig wieder in Paris. Als Grund für diesen überraschenden Wechsel wird die Feier des 85. jährigen Jubiläums des Labels angegeben. Das klingt plausibel, wobei es insgesamt nicht so gut um die New Yorker Fashion Week bestellt ist – so zu lesen in einem lesenswerten Beitrag von Alfons Kaiser. Was auch immer Lacoste den finalen Grund dafür lieferte, ab der Frühjahr/Sommer 2018 Kollektion wieder in Paris zu zeigen, beunruhigend ist die wirtschaftliche Entwicklung der Mode allemal – so ist der Umsatz von Prada im Jahr 2016 um 10 Prozent zurückgegangen.
Doch zurück zu Lacoste. Der portugiesische Lacoste-Designer Felipe Oliveira Baptista präsentierte mit der Herbst/Winter 2017/2018 Kollektion also letztmalig in New York seine Visionen für Lacoste, bevor es dann wieder nach Paris geht. Continue Reading

Kooperation

Die gute Kooperation: Jean-Paul Goude x Lacoste

(Foto: Daniel Beres für Bureau Betak)

Man könnte ihn als Allroundgenie beschreiben: „Fotograf“ oder „Konzeptkünstler“ ist zu tief für Jean-Paul Goude gestapelt. Seinen Durchbruch hatte er Ende der Siebziger Jahre, als er von der damals noch unbekannten Grace Jones seine ersten Fotos in der französischen Vogue veröffentlichen konnte. Im Laufe der Jahre kamen zahlreiche Filme, Werbung für Marken wie Chanel, Perrier oder Galeries Lafayette hinzu. Continue Reading

Kooperation

Kooperation: Peanuts x Lacoste

Es gibt viele Möglichkeiten, seinen Geburtstag zu feiern: Prinz Azim von Brunei soll zu seinem 30. Geburtstag allein für den Blumenschmuck mehr als 100.000 Dollar ausgegeben haben und Kim Kardashian, Instagram-Starlet und Garant für einen stilsicheren Auftritt, überraschte ihre Tochter mit einem Riesenrad im Garten – wohlgemerkt feierte North West ihren ersten Geburtstag.
Dagegen wirkt der 65. Geburtstag der Peanuts wie eine WG-Party der Erstsemester. Und doch ist es wie im wahren Leben: Eine kleine Feier versprüht meist mehr Charme als ein großes und durchorganisiertes Fest mit allem Annehmlichkeiten … Continue Reading

Allgemein

Tennis anyone?

10.Tennis_anyone
© Lacoste

Über die komplette “Winter-Tennis”-Kollektion von Lacoste hatten wir ja schon gesprochen. Da wir uns aber gestern schon dem Herbst angenähert haben und wir eh ein Faible für Sweatshirts haben, ist es an der Zeit, hier und heute nochmals einen näheren Blick auf die Entwürfe von Felipe Oliveira Baptista zu werfen. Der Lacoste-Designer interpretiert für eine Capsule Kollektion, bestehend aus Poloshirts und Sweatshirts, die Geschichte des Labels neu und verweist mit Statements wie „René“, „René did it first“ und „Gazon“ auf die Tennis-Wurzeln der Marke. Natürlich finden wir Sprüche-Shirts schon aus Prinzip ziemlich daneben, machen bei Lacoste aber großzügig eine Ausnahme und fragen: „Tennis anyone?“
Hier das Lookbook der Capsule Kollektion, die ab Ende August erhältlich ist: Continue Reading

Allgemein

Ich stöhne, seit ich denken kann

004_VINTAGE_ADS_LACOSTE_LIVE_SF0208_Femme_Woman_Sweatshirt
Bild: PR

Während ich heute eher verständnislos der Karriere von Boris Becker zuschaue, meldete sich dieser vor einigen Jahren zu einem ganz anderen Thema verständnislos in der „GQ“ zu Wort: „Bei Marija Scharapowa oder Serena Williams schaue ich oft verständnislos zu. Das hat ja auch etwas Sexuelles, und man fragt sich: Das muss doch die Stimmbänder reizen und kann nicht gesund sein. Das wird man reduzieren müssen. Das geht nicht weiter so.“
Gemeint hat der dreimalige Wimbledon-Sieger das Stöhnen der Tennisspielerinnen beim Schlagen des Balles, von dem er sich allen Anschein nach gestört fühlte.
Nun bringt LACOSTE L!VE eine Capsule-Kollektion auf dem Markt, in der Anzeigen des Labels aus den Siebzigern die Vorlage lieferten – also aus einer Zeit, wo noch hemmungslos beim Tennisspiel gestöhnt werden durfte … Continue Reading

Allgemein

Die Royal Tenenbaums: Lacoste Fall-Winter 2015/16

010_LACOSTE_FallWinter_2015-16_NYFS_Backstage
© Mara Corsino

Offiziell steht die neue Lacoste-Kollektion, entworfen von Felipe Oliveira Baptista, unter dem Motto „Winter-Tennis“ – inoffiziell steht zumindest das Styling unter dem Motto „Die Royal Tenenbaums“, so sehr erinnerte das, was am Samstag über den Laufsteg in New York geschickt wurde, an die US-amerikanische Tragikomödie aus dem Jahr 2001. Es ist auch nicht sonderlich neu, sich von Wes Andersons Film inspirieren zu lassen – erst 2013 war es Miuccia Prada, die in ihrer Resort-Kollektion auf den Film verwies. Continue Reading