Reisegepäck

Rimowa kooperiert mit Supreme

(Rimowa x Supreme; Bild: Rimowa)

Am 12. April wird es für den Bruchteil einer Sekunde die Chance geben, einen „Topas Mulitwheel“ aus der Kooperation zwischen Rimowa und Supreme zu bekommen – zumindest gehe ich davon aus, dass die Koffer ebenso begehrt sind, wie die Kleidung und Accessoires aus der Zusammenarbeit von Louis Vuitton mit dem Hypelabel der Stunde ruck, zuck ausverkauft sind.

Wer am Donnerstag zu spät dran ist oder nicht gerade in der Nähe eines Supreme-Stores (also in New York, Brooklyn, Los Angeles, London oder Paris) wohnt, kann sein Glück auch am 14. April online bei 24sevres.com oder in einigen ausgewählten Rimowa-Boutiquen versuchen: In vier hauseigenen Geschäften des Kofferherstellers sowie in zwei Pop-up-Stores wird es die kleine Cabin-Trolley-Version direkt zu kaufen geben.

Hier die komplette Store-Liste, in der es die Koffer aus der „Rimowa x Supreme“-Kollektion ab Samstag zu kaufen gibt:

RIMOWA New York
535 Madison Ave
New York 10022

RIMOWA Los Angeles
201 N. Rodeo Dr., Unit A
Beverly Hills 90210

RIMOWA Paris
73 rue du Faubourg Saint Honoré
75008 Paris

RIMOWA London
153A New Bond St
W1S 2TZ London

RIMOWA Pop-up-Store Landmark Hong Kong
G/F, LANDMARK ATRIUM
15 Queen’s Road Central, LANDMARK, Central, Hong Kong
Achtung: Onlineanmeldung unter http://www.rimowahk-event.com/

RIMOWA Pop-up-Store Isetan Shinjuku
Isetan Shinjuku Men’s 1F =Promotion
3-14-1 Shinjuku-ku, Shinjuku, Tokyo 160-0022
Achtung: Onlineanmeldung unter https://www.imn.jp/post/108057198711

Die Preise für die Koffer liegen bei ca. 1.600 $ bzw. 1.050 £ für die 45l-Version. Der Topas Multiwheel mit 82l-Fassungsvermögen wird ca. 1.800 $ bzw. 1.150 £ kosten.

Übrigens steht im Sommer eine Kooperation zwischen Rimowa und Off-White ins Haus.

6 Comments

  • Glencheck
    10. April 2018 at 20:46

    Ordinäre Taschen aus dem Standardrepertoire, ohne irgendeine Designidee aber mit Riesenlogo drauf – wie komme ich jetzt auf Michael Kors?

  • JayKay
    11. April 2018 at 15:12

    Gefällt mir ausgesprochen gut. Bzw. voll Geil!
    Das vollflächig eingesetzte, angeschnittene Box Logo, macht schon richtig was her. Der schon bei LV-Supreme gesehene Designansatz hatte mich direkt überzeugt. Der Preis für die Rimowa Koffer gefällt mir hingegen überhaupt nicht 🙂 Das wird wieder ein Fest für alle Reseller.

  • vk
    11. April 2018 at 17:31

    @JAYKAY genau

  • Tim
    12. April 2018 at 11:00

    Den Preisunterschied zum normalen Topas versteh ich nicht, die normale Version kostet wesentlich weniger.

  • fred.blau
    12. April 2018 at 19:03

    Sie haben einfach nur Supreme draufgeschrieben. Das ist die ganze Leistung. So wie sie überall Supreme schreiben. Heute ist es mit gutem Marketing sehr Einfach, eine imense Geldausschüttung zu erzeugen. Hippes Label arbeitet mit alter Marke zusammen. Alles recht gediegen ablaufen lassen und damit viel viel Geld machen. Ich wäre auch gern in dem Geldkarusell drin.

  • Monsieur Didier
    15. April 2018 at 17:14

    …ich bin davon überzeugt, dass bei Michael Kors doch mehr eigenständiges Design drinsteckt, als bei dieser Design-Nullnummer…
    abgesehen davon, dass das Preis-Leistungs-Verhältnis eher Hohn und Spott ist, möchte ich niemanden ernsthaft mit diesen Dingern durch eine Stadt eiern sehen…
    (werde ich auch nicht, denn diese „Dinger“ werden eh nur wider gekauft, um sie wohlverpackt im Schrank zu verstauen und darauf zu hoffen, wenn man sie nach etlicher Zeit wieder hervor zieht, dass sie sich im Preis sprunghaft nach oben bewegt haben…

    und abgesehen davon: die Teile sind einfach hässlich und nur was für schnöde Marken-Schnösel…

Leave a Reply