Browsing Tag

Print

News

Neues von Funke: Fashion Icons

(Alessandro Michele auf dem Cover der „Fashion Icons“-Erstausgabe; Bild: Courtesy of Funke Mediengruppe)

Wo war doch gerade über Konzeptmagazine geplaudert haben: Die Funke Mediengruppe launcht ein neues Magazin. Ähnlich wie bei „A Magazine Curated By“ wurde auch für „Fashion Icons“ ein Themenschwerpunkt gesetzt, allerdings nicht mit einem Gastkuratoren, sondern ein von der Redaktion gewählten Fokus.
Das Magazin, das in hochwertigem Gewand daherkommt, ist keine Modezeitschrift im klassischen Sinn. Sie dokumentiert vielmehr die Geschichte und Geschichten, die hinter den weltweit bekannten Unternehmen der Fashionbranche stecken. Der erste Titel der Magazinserie „Fashion Icons“ widmet sich – vielleicht will man bei Funke auf Nummer Sicher gehen – dem Aufmerksamkeitsgarant Gucci. Continue Reading

News

Kim Jones kuratiert neueste Ausgabe von „A Magazine Curated By“

(A Magazine Curated By Kim Jones; Bild: Courtesy of Dior)

„A Magazine Curated By“ ist, und das ist wahrlich nicht übertrieben, ein einzigartiges Zeitschriftenkonzept. Der etwas sperrige Name beschreibt auch schon recht gut, worum es überhaupt geht: Jede Ausgabe wird von einem „Gastkurator“ gestaltet.
Die Idee hierfür hatte Walter Van Beirendock, der 2001 „A Magazine“ ins Leben rief: „N°A Featuring Dirk Van Saene“ war die erste Ausgabe, die anlässlich des Modefestivals in Antwerpen erschien. Es folgten die Zahlen N°B, N°C, N°D und N°E Magazine, kuratiert von Bernhard Willhelm, Hussein Chalayan, Olivier Theyskens sowie Viktor & Rolf, wobei die Buchstaben des Alphabets in aufsteigender Reihenfolge verwendet wurden. Seit 2004 erscheint das Magazin unter dem Namen „A Magazine Curated By“ und kann auf äußerst namhafte Gastkuratoren zurückblicken. Continue Reading

News

Vogue Deutschland widmet Karl Lagerfeld die Juliausgabe

(Birgit Kos; Bild: © Peter Lindbergh für VOGUE Deutschland)

Ihr werdet es mitbekommen haben: Die deutsche Ausgabe der Vogue feiert in diesem Jahr ihr 40-jähriges Bestehen. Aus diesem Anlass holt das Magazin, tja, sagen wir es diplomatisch, das Who-is-who aus Musik, Kultur und Design auf’s Cover. Leider lässt sich bisher kein roter Faden ausmachen: Nach Helene Fischer, Angelique Kerber, Bastian Schweinsteiger und seiner Frau Ana Ivanovic, Carolyn Murphy, Isabella Rossellini und Miuccia Prada sowie Gisele Bündchen, guckten uns dann vergangenen Monat Stella Tennant und Saskia de Brauw von der Titelseite entgegen.
Die Idee ist offiziell, mit unerwarteten Cover-Persönlichkeiten und Themenschwerpunkt-Ausgaben zu überraschen und so begibt man sich in der Juliausgabe mit dem Titel „Ein Heft für & über Karl Lagerfeld” auf die Spuren des Designers. Continue Reading

News

Vogue holt Stella Tennant und Saskia de Brauw auf’s Cover

(Vogue Ausgabe 06/2019, Saskia de Brauw; Bild: © Daniel Jackson für Vogue Deutschland)

War unter den 1,04 Millionen Menschen, die vor einigen Tagen „Guidos Masterclass“ bei Vox gesehen haben, auch ein Horstson-Leser dabei? Das TV-Format „Guidos Masterclass“ soll, wie es Julian in seinem Beitrag beschrieben hat, „Jungdesigner im Wettbewerb fördern und ihnen dabei helfen, ihr Handwerk nachhaltig voranzutreiben“. Um es kurz zu machen: Die Sendung war sterbenslangweilig. Wenn man tatsächlich 45 Minuten durchgehalten hat und wider Erwarten nicht eingedöst ist, konnte man dann Christiane Arp, die als Gast die Sendung teilweise begleitete, beobachten, wie sie die Entwürfe der „Guidos Masterclass“-Teilnehmer bestaunt. Das war leider ebenso wenig dramaturgisch herausfordernd und so fand, das ist zumindest meine Theorie, der Abgang des ersten Kandidaten, Leni Bolt, unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Das ist, aus Sichtweise von Christiane Arp, allerdings nicht sonderlich schlimm, da ihr Hauptjob ja die Leitung der deutschsprachigen Vogue ist.
Das Magazin feiert dieses Jahr ihr 40-jähriges Bestehen und sich das Ziel gesetzt, jeden Monat mit unerwarteten Cover-Persönlichkeiten und Themenschwerpunkt-Ausgaben zu überraschen. Überrascht hat uns die Vogue dann tatsächlich mit Helene Fischer, Angelique Kerber, Bastian Schweinsteiger und seiner Frau Ana Ivanovic, Carolyn Murphy, Isabella Rossellini und Miuccia Prada und Gisele Bündchen dann tatsächlich. Continue Reading

News

Oh no, Interview!

“Making money is art and working is art and good business is the best art” – Oh je, was Andy Warhol wohl zur aktuellen Schlagzeilenlawine rund um sein Magazin Interview kommentieren würde? Man weiß es nicht, aber eins ist sicher: er wäre ganz bestimmt nicht begeistert! Losgelöst wurde die Lawine aka das Dilemma des US-amerikanischen Kunst-, Mode- und Lifestyle-Magazins bereits vor ein paar Jahren, seitdem schwappten immer wieder unheilvollbringende Gerüchte um finanzielle Engpässe sowie juristische Miseren über den großen Teich in Richtung Europa. Jetzt heißt es wohl aus in- und offizieller Quelle, dass das Magazin – gegründet von keinem Geringeren als Warhol himself – eingestellt wird. Continue Reading

Magazin

Offline Cat Content

(Puss Puss Magazine; Grace Coddington by Juergen Teller)

In der ägyptischen Mythologie wurde eine Katze – Bastet – als Gottheit verehrt. Hauptwirkungskreis von Bastet war es, Schwangere zu schützen. Ganz nebenbei war sie auch Göttin der Freude, des Tanzes, der Musik und der Feste, wie mir Wikipedia verraten hat.
Nun ist mittlerweile viel Wasser den Nil runter geflossen, doch Katzen werden immer noch gehuldigt – zwar nicht mehr als Gottheit, dafür aber als Cat Content im Internet.
Offline wurde man bisher, wenn man vom jährlichen Weltkatzentag am 08. August absieht, weitestgehend verschont. Zum Glück.
Das Puss Puss Magazine, die „Publikation für Kultur-, Mode-, Musik- und Katzenliebhaber“ hat sich schon vor einigen Jahren auf die Fahne geschrieben, diesen glücklichen Umstand zu ändern. Schade. Continue Reading