News

Victoria Beckham auf dem Cover der deutschen Vogue

(Victoria Beckham; Bild: Chris Colls für VOGUE Deutschland)

Wir hatten in den letzten Monaten ja schon drüber gesprochen: Die deutsche Vogue feiert aktuell in ihren 40. Geburtstag. Das Modemagazin hat sich daher überlegt, mit unerwarteten Cover-Persönlichkeiten und Themenschwerpunkt-Ausgaben zu überraschen und mit der Oktober-Ausgabe dann das Jubiläum zu feiern. Unerwartet waren die Cover-Persönlichkeiten in der Tat: Einen roten Faden suchen wir nach Helene Fischer, Angelique Kerber, Bastian Schweinsteiger und seiner Frau Ana Ivanovic, Carolyn Murphy, Isabella Rossellini und Miuccia Prada sowie Gisele Bündchen, Stella Tennant sowie Saskia de Brauw und Karl Lagerfeld vergeblich, hoffen aber, dass nicht irgendwann eine Fürstin aus dem Hut gezaubert wird, die das Modemagazin erst im letzten Jahr in einer Hommage geehrt hat und die sich immer wieder, nun ja, „unerwartet“ zu allen möglichen Themen äußert. Doch erst mal können wir uns entspannt zurücklehnen, denn für die August-Ausgabe hat VOGUE Deutschland die Designerin und Ex-Popsängerin Victoria Beckham zum Interview getroffen.

Für das Cover sowie eine 15-seitige Modestrecke wurde Victoria Beckham von Fotograf Chris Colls und VOGUE-Chefredakteurin Christiane Arp inszeniert und ja, das ist das bisherige Highlight der Ausgaben zum 40. Jubiläum. Im Interview spricht Beckham über ihren Selbstfindungsprozess und ihre Leidenschaft für die Herrenschneiderei. Auch erteilt sie allen Fans, die auf ein Comeback der Spice Girls hoffen, eine Absage: „Nein zu sagen erfordert Mut. Mich hat es zum Beispiel sehr viel Mut gekostet, nicht noch einmal mit den Spice Girls auf Tour zu gehen, sondern die zu sein, die sagt: Wisst ihr, ich mache es nicht, weil sich die Dinge jetzt anders anfühlen als früher. Ich konzentriere mich lieber auf meine Familie und meine Firma.”

Der Themenschwerpunkt liegt dieses Mal bei “Suits you!”: „Die Geschichte von Frauen im Anzug war schon immer eine Geschichte der Emanzipation. Und ist heute vielleicht der stärkste modische Beitrag zur neuen Feminismusbewegung”, wie Christiane Arp, Chefredakteurin von VOGUE Deutschland, erklärt.

Die August-Ausgabe von VOGUE erscheint am 9. Juli 2019.

1 Comment

  • fred
    9. Juli 2019 at 16:23

    Pffffffffffffffffffffffffffffffffffffffffffff. Das mit der Wogue ist dies Jahr nix. Das 40. Jubiläum vermasselt. Monat für Monat blödes Cover. Die blödsten Cover des Jahres. Vielleicht ist das das Vogue Motto zum 40.?
    Vielleicht sollte Frau Arp ein Praktikum bei der britischen Wogue machen.

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.