Browsing Tag

Demna Gvasalia

Geschmacksache

Geschmacksache: Bärchen-Schuhe

„Hug Me“-Slippers von Vetements; Bild: Ssense

Aktuell haben wir tagsüber ca. 35 °C, abends ca. 27 °C und nachts etwas mehr als 20 °C – unpassender können also Lammfell-Schuhe nicht sein, insbesondere dann, wenn sie in Bärchenform daherkommen. So geschehen mit dem „Hug Me“-Slippers von Vetements, über die ich gerade gestolpert bin.
„Man arbeitet immer damit, etwas zu dekonstruieren, um etwas Neues zu schaffen“, wie Demna Gvasalia mal erklärte. „Das ist meine allgemeine Vorgehensweise. Zerstören, um zu erschaffen. Ich denke, das ist notwendig.“

Continue Reading

News

Demna Gvasalia verlässt Vetements

(Bild: Demna Gvasalia Instagram)

2014 traten die georgisch-deutschen Brüder Demna und Guram Gvasalia an, mit ihrem Label Vetements die Modeszene auf links zu drehen. Und wie Vetements die Mode verändert hat: Demna Gvasalia, für das Design der Marke verantwortlich, ist ein guter Beobachter, der soziale Uniformen dechiffrieren kann und auch mutig genug ist, sie zu präsentieren. Nun kündigte Demna Gvasalia ggü. des US-Branchendienstes WWD an, Vetements zu verlassen. Wie konnte das passieren?

Continue Reading

Accessories

Süüüüüüß?

Vetements Bären-Rucksack; Bild: Ssense

1989, als Gloria von Thurn und Taxis noch cool und keine katholische Aktivistin war, trug sie bei einem Auftritt bei „Wetten, dass…?!“ ein Bärchen-Kleid von Moschino. Das Bild der Fürstin auf der Couch bei Thomas Gottschalk hat sich ins kollektive Gedächtnis eingebrannt.
Jahre später – 2009 – adaptierte Jean-Charles de Castelbajac die Idee und stattete Lady Gaga mit einer Kermit-Jacke aus, die sie im Morgenmagazin von RTL trug. Jeremy Scott hingegen setzte Plüschbären-Köpfe auf die Sneaker von Adidas Originals und sorgte damit für Furore bei seinen Fans.
Ganz aktuell entwarf Demna Gvasalia einen Bärchen-Rucksack und -Hausschuhe für Vetements und irgendwie will der Funke nicht so recht überspringen …

Continue Reading

Männermode

Parisian Streetwear

(Balenciaga Lookbook Pre-Fall 2018; Bilder: Johnny Duffort)

Das Männer-Lookbook der Pre-Fall-Kollektion von Balenciaga sieht auf den ersten Blick so aus, als würde man Schnappschüsse anschauen, die in den ausgehenden Neunziger Jahren auf den Straßen Paris‘ entstanden sind. Doch weit gefehlt, die Kollektion, die Demna Gvasalia für die Männer entworfen hat, sollte man sehr genau unter die Lupe nehmen.
Mit zweidimensionalem Oversized-Look geht es in eine neue Dimension, die viel Modernes und vor allem Raffiniertes enthält. Wer Demna Gvasalia vorwirft, er würde einen Neunziger Jahre Retrolook kreieren, hat die Kollektion nicht wirklich erkannt.

Continue Reading

News

Mr. G. für Mr. P.

(© Johnny Dufort)

Aus mir nicht erklärlichen Gründen erfreuen sich die „Triple S“-Sneaker von Balenciaga größter Beliebtheit. Ich bin mir sicher, dass der Großteil der Horstson-Leser meine Einschätzung zu den etwas zu klobig geratenen Schuhen teilt, insofern richtet sich diese News an eine Minderheit: Am Montag, den 22. Januar 2018 lancieren Mr Porter und die Schwesterseite Net-a-Porter zum ersten Mal eine exklusive Balenciaga-Capsule-Kollektion, zu der halt auch eine neue Farbvariante der „Triple S“-Sneaker gehört.

Continue Reading

Männermode

Balenciaga Frühling/Sommer 2018: A Walk in the Park

(Balenciaga Frühling/Sommer 2018 Männer; Bild: Courtesy of Balenciaga)

Traut man der Balenciaga-Pressemitteilung zur Frühling/Sommer-Kollektion für 2018 war die Inspirationsquelle von Demna Gvasalia sein Bild von Männern, wie sie durch den Park spazieren. Es sind die gleichen Männer, die noch kurz zuvor im Büro saßen, die dann, wenn Feierabend ist, wie glückliche Menschen wirken.
Denke ich an Männer, die durch die Parkanlagen der Großstädte streifen, geht es bei ihnen eher um unkomplizierte Tête-à-têtes. Vielleicht kommen daher auch die Lederakzente, die einem bei den Hosen ins Auge springen? Wie dem auch sei – Demna Gvasalia und ich sind beide auf unterschiedliche Klischees reingefallen, nur dass ich keine ganze Kollektion auf Grundlage meiner Beobachtungen entworfen habe. Der Designer schon. Also gucken wir uns die „Männer im Park“ mal genauer an.

Continue Reading

Fundstück

Heimliche Zwillinge: Balenciaga vs. Ikea

(Bilder: Barneys (links); Ikea (rechts)

Sie ähneln sich nicht nur auf dem ersten Blick: Demna Gvasalia hat sich für die „Arena Extra-Large Shopper Tote Bag“ bei Ikeas Klassiker – der „Frakta“-Tasche – inspirieren lassen.
Auffälligster Unterschied, wenn man das Material außer Acht lässt, ist der Preis: 2.145 Dollar, also ca. 1.921 Euro, stehen günstigen 50 Cent für das Modell von Ikea gegenüber.

Continue Reading

Damenmode Männermode

Vetements Herbst/Winter 2017 – „Archetypes“

(Von links nach rechts: Modell „Milanesa“, Modell „Bouncer“, Modell „La Parisienne“; Bilder: Courtesy of Vetements)

Niedersachsen und Paris waren sich am Dienstag so nah wie noch nie: „Ich komm zum Glück aus Osnabrück“ stand in großen Lettern auf einem Sweatshirt, das Demna Gvasalia für die Vetements-Show Herbst/Winter 2017/2018 über den Laufsteg schickte. Ich hätte nur zu gerne die Gesichter der Gäste gesehen. Vermutlich waren diese gleichermaßen verzückt und entrückt, denn das, was zu sehen war, hätten sie auch knapp 550 Kilometer entfernt auf der Krahnstraße in Osnabrück sehen können: ein Spiegelbild unserer Gesellschaft. Ein Punk, ein Emo, eine ältere Dame, ein Nerd, eine Sekretärin, ein Couch Potato – Gvasalia ist ein guter Beobachter, der soziale Uniformen dechiffrieren kann und auch mutig genug ist, sie zu präsentieren.

Continue Reading