Browsing Tag

Tom Ford

Styling

Was soll man denn dazu anziehen? Heute: die Tassel Loafer von Prada

(Tassel Loafer von Prada)

Diese Schmuckstücke von Prada – aus schwarz-glänzendem Leder mit Troddeln und Zierdetail aus Ziegenfell – traten gerade in mein Leben. Okay, bisher haben sie nur einen kleinen Schritt gemacht und sind in meinem virtuellen Einkaufswagen gelandet. Aber die wären doch eine Investition wert, oder? Immerhin sind sie auf eine schräge Art klassisch. Auf eine andere Art sind sie aber einfach nur schräg.
Wenn ich sie kaufen würde, könnte ich sie zum Beispiel so kombinieren: Continue Reading

Gesellschaft

Kleidgewordene Abfuhr

(Tom Ford, 2009; Bild: Nicogenin;CC BY-SA 2.0)

Die amerikanische Bevölkerung hat gewählt, das ist vermutlich an niemanden vorbeigezogen. Donald Trump spuckt seitdem als designierter Präsident der Vereinigten Staaten durch Funk, Fernsehen und Internet. Soweit, so überhaupt nicht gut. Wie zu befürchten brach eine Welle der Empörung über Deutschland, Europa, ach was, die ganze Welt ein. Genauso schnell wie sie kam und uns allesamt nass machte, ebbte sie jedoch auch wieder ab. Mittlerweile wird bei dem Thema zwar noch standardmäßig der Kopf geschüttelt, aber selten mit erhobenen Zeigefinger Richtung Kopf getippt. „Hello, hello! Was ist bloß los, liebe Welt und Bürger?“, denke ich mir und kann es noch immer nicht fassen. Keinesfalls in arroganter Haltung, vielmehr in Hinblick darauf, dass ich versuche, die Wählerschaft zu verstehen. Den Entscheidungswillen der Amis sollte man nicht infrage stellen und statt resigniert zu verdrängen – Schlagzeilenstellenwerte à la Lombardi-Doku statt Nachrichten von Übersee zeigen das mehr als deutlich –, sollte man nach Ursachen für die Ängste der Bürger forschen. Schließlich stehen auch bei uns Wahlen an, mir bibbert es vor 2017. Ich übe mich im Schockstarre vermeiden und Ursachensuchen, Nachahmen gewünscht! Continue Reading

Ausstellung

Gucci Museum Florenz – Hommage an Tom Ford

(Bild: Courtesy of Gucci)

Eine der wirklichen Moderevolutionen der Neunziger Jahre war, als der aus Texas stammende Tom Ford durch die Vermittlung von Dawn Mello zum verstaubten Societylabel Gucci kam. In den Siebziger Jahren verkam die Marke durch familiäre Querelen zum Duty-free-Label und setzte kaum noch Impulse. Doch als Tom Ford bei Gucci den Posten des Designers übernahm, begann die Revitalisierung des Brands. Es gilt seitdem, dass man durch totale Brüche auch totgesagte Labels revitalisieren kann. Nachdem es in den Achtziger Jahren das erste Mal gelang, ein Haus zu modernisieren – Karl Lagerfeld fing damals bei CHANEL an – verhalf der damals noch unbekannte Ford Gucci durch eine Mischung aus New Yorker Jetset-Stil, Studio 54-Athmosphäre und einer gehörigen Portion Sex zum Innovationslabel. Continue Reading

Allgemein

In greifbarer (Klick-)Nähe: Tom Ford

Tom Ford Mr PorterTom Ford Mr Porter 2
Bilder: Mr Porter

„Tom Ford bleibt sich treu“ – Mir bleibt überhaupt nichts anderes übrig, als diese passenden Worte von Horst zu übernehmen (seinen Beitrag zur Kollektion Summer 2016 gibt’s hier zum Nachlesen). Bestandsaufnahme: Ich bin aus dem Urlaub zurück, öffne mein Mailfach und sehe mich mit Dutzenden Pressemitteilungen samt Bildmaterial konfrontiert. Jede Menge Fragwürdiges aber auch Wunderschönes. So passiert bei meinem US-Favoriten Ford: Continue Reading

Allgemein

London Collections: Tom Ford Spring-Summer 2016

tom-ford-2016-spring-summer-lookbook-1
Bild: Tom Ford

Tom Ford bleibt sich treu – auch im Sommer 2016 sehen die Männer bei dem Amerikaner aus, als würden sie den Tag über perfekt gestylt in Andy Warhols Factory verbringen und den Abend mindestens ebenso perfekt gestylt in Steve Rubells Studio 54.
Schon bei „A Single Man“ – Fords Regiedebüt 2009 – kleidete der Designer Colin Firth in Anzügen, die so tadellos waren, als hätte sie sich der Hauptdarsteller in den Sechzigern maßschneidern lassen. Am Abend dann der große Auftritt in Farbkombinationen, die an die Lava-Lampen der Swinging Sixties und an eine gute Variante von Austin Powers erinnern. Was fehlt, um Fords Sixties-Illusion perfekt zu machen, sind die psychedelischen Drogen. Vielleicht ist es das, was mir ein wenig bei Tom Ford fehlt – der Augenblick, wenn man am Morgen aufwacht und eben nicht wie aus dem Ei ausgepellt aussieht … Continue Reading

Allgemein

Tom Ford dreht neuen Film

tomford-movie film
“[Directing this film] is, perhaps, my most purely artistic endeavor.­­” – Tom Ford über die Dreharbeiten von „A Single Man“

Welcher Regisseur kann schon von sich behaupten, dass sein Debüt für den Oscar nominiert wurde? Vermutlich nur die wenigsten. Tom Ford ist so ein Fall: Colin Firth hätte fast die begehrte Trophäe als „Bester Hauptdarsteller“ in Fords Erstlingswerk „A Single Man“ mit nach Hause genommen, allerdings kam ihm dann Jeff Bridges in seiner Rolle als Country-Sänger in „Crazy Heart“ zuvor. Nichtsdestotrotz ist Fords Film einem im Gedächtnis geblieben, vermutlich auch wegen des fast perfekten Stylings und einer unglaublichen Ästhetik. Zur Erinnerung hier noch einmal der Trailer zu „A Single Man“: Continue Reading

Allgemein

Penisse in small, medium und large

TFPND005D-GDC_GPB_OS_A
Bild: TOM FORD

Warum hängt man sich einen Penis um den Hals? Wir wissen es nicht und fragen daher einfach mal in die Runde, was ihr von Tom Fords Penisschmuck haltet.
Es gibt ihn übrigens in drei Größen: small, medium und large. Hö hö hö, so viel Schenkelklopferpotenzial hätte ich dem Designer gar nicht zugetraut. Preislich unterscheiden sich die Größen übrigens nicht: Wer sich einen Penis um den Hals hängen möchte, muss jeweils $790 zahlen …

Allgemein

Harry Rowley by Tom Ford – Remembering Gucci Times

Harry Rowley by Tom Ford
Bild: Tom Ford

Dass Kampagnen oder Modestrecken regelrechte Kaufanstürme und große Nachfragen auslösen können, dafür ist Tom Ford eines der besten Beispiele. Seine Kollektionen für Gucci wurden regelrecht in den Neunziger Jahren geplündert und einzelne Produkte in den Modestrecken brachten die Handwerker bei Gucci oft an die Grenzen ihrer Kapazität. Tom Ford hatte die „Sexyness“ in die Mode und das Verkaufsmotto „Sex sells“ in die Motive der Gucci-Strecken von Testino oder Meisel gebracht. Seine Mischung aus dem Stil des legendären Studio54 und den Ikonen der Gucci-Heritage war nicht nur neu, sondern färbte auch auf die Auffassung der anderen Designer und der Art von Werbung ab. Fords Sexyness funktionierte auch bei Yves Saint Laurent und seine Mischung aus American Glamour und Fords Pariser und Mailänder Aufenthalten schien, obwohl er selbst aus dem prüden Texas stammt, genau die richtige Kombination zu sein … Continue Reading