All Posts By

Gastautor

Männermode

Venice Beach Vibes: Capsule Collection Dior Frühling 2023 by ERL

Dior Men Frühling 2023; Foto: © Eric Staudenmaier

Vielleicht der Beginn eines neuen Trends: Ein Gastdesigner verantwortet eine komplette Kollektion. Kim Jones machte für Dior Menswear den Anfang – hat den Venice Beach Native Eli Russell Linnetz zu Dior geholt.
„Wir haben mit vielen Menschen an unseren Kollektionen gearbeitet. Aber dieses Mal wollte ich mit jemandem anders zusammenarbeiten. Ich wollte, dass jemand Dior aus einem anderen Blickwinkel sieht“, wie Kim Jones erklärt. „Bei Eli Russell Linnetz mag ich nicht nur seine Arbeit, sondern es fühlte sich auch unglaublich inspirierend an, mit einem jüngeren Designer an Dior zu arbeiten und die Dinge aus seiner Perspektive zu sehen. Es war sowohl vertraut als auch aufschlussreich und bekräftigte, warum wir beide überhaupt davon geträumt haben, in der Modebranche zu arbeiten.“

Continue Reading

Meinung

ESC-Kitsch? X oder das Festival der weißen MusikerInnen

Deutschland im ESC-Rausch (Symbolbild); Bild: Horstson

Deutsche würden das vermutlich niemals beim Namen nennen. Man hat gelernt, auch dort auf jede noch so absurde Zuschreibung von R……s zu achten, wo dieser ganz offen von anderer Seite ausgeübt wird.
Die schlechte Platzierung Deutschlands könnte auch etwas damit zu tun haben, dass man die Bundesrepublik nicht leiden kann, da sie auf vielen Gebieten erfolgreich ist (Nachbarn und Nichtnachbarn gerne gute Ratschläge erteilt).
Ich darf das, bin Migrantin. Finde den ESC schon seit immer musikalisch und stilistisch irgendwie cringe und unterirdisch; allerhöchstens dazu gut, einen lustigen feuchtfröhlichen Abend mit Freunden zu haben, sich nicht darum zu scheren, was Musik- und ESC-Kenner orakeln. Denn Deutschland kann allerhöchstens irrtümlich gewinnen, so wie 2009.
Wenn ich etwas mit zu entscheiden hätte, sollte Deutschland seine Teilnahme einige Jahre aussetzen, um diesen Bauchladen des schlechten Geschmacks und Mangels an Talent finanziell aushungern zu lassen. Guckt mal, wie gut es sich ohne das Geld, das Deutschland dazu beiträgt, dieses Volksfest der Beautyful Lies eines geeinten Europas, in dem sich alle Nationen liebhaben und mit Respekt begegnen, mit durchzufüttern, noch feiern lässt.

Continue Reading

News

Savoir-faire-Bildung by Dior: Maria Grazia Chiuri kooperiert mit der Ewha Womans University in Seoul

Foto: © Choi Na Rang

Als Handreichung zwischen Dior und der Ewha Universität für Frauen bezeichnen die Partner den Deal, von dem die Jugend profitieren und Hoffnung gefeiert werden soll (hier geht es zur Rezension der Dior Damenkollektion 2022, die vor wenigen Tagen in der Aula der Universität präsentiert wurde).
Die Ewha University verfolge die gleichen Ziele wie das Haus Dior: „Hand in Hand bei der Bewahrung gemeinsamer Werte zu arbeiten, unsere zukünftigen Führungskräfte zu inspirieren und zu fördern, Frauen zu befähigen, die Gleichstellung der Geschlechter in der Gemeinschaft zu fördern und eine nachhaltige Gesellschaft zu schaffen für alle.“

Continue Reading

Damenmode

Dior Damenkollektion Herbst-Winter 2022 x Ewha Womans University Seoul

Dior Damenkollektion Herbst-Winter 2022, Szenografie; Foto: © Lee Hyun Jun

Die hohe Kunst, ein renommiertes Haus wie Dior immer jeweils mit den richtigen Entscheidungen und überraschenden Kollektionen exakt auf der Höhe der Zeit zu verorten, beherrscht zurzeit weltweit keine Kollektionsverantwortliche so exzellent wie Maria Grazia Chiuri.
Jede Kollektion steht für visuelle Poesie und den Dialog zwischen der Geschichte von Dior und den sich ständig verändernden Konstellationen der zeitgenössischen Welt.

Continue Reading

Kultur

Letters Live: So ungefähr alles, was Instagram nicht kann …

Foto: Screenshot, Youtube

So langsam erinnern wir uns wieder daran, dass es vor der Pandemie ein umwerfend unterhaltsames und niveauvolles Kulturangebot gab; Stellenweise hat man uns auch zu Zeiten, als Theater, Opernhäuser, Konzerthäuser, Veranstaltungshallen und Clubs geschlossen waren, online mit gutem Zeugs versorgt.
Instagram gehörte definitiv nicht dazu, wenn es nach mir geht. Ich hatte bereits vor der Pandemie eine Grützenbildchen-Allergie und finde das Medium und seine Inhalte – von wenigen mir bekannten Ausnahmen – sterbenslangweilig und unattraktiv, obwohl es dort vorgeblich hauptsächlich um Schönheit gehen soll …

Continue Reading

Meinung

Modeblogger-Melancholie

(Foto: Screenshots von Spiegel.de, Berliner Zeitung, C’est Clairette, Der Standard, Die Zeit; Collage: Horstson)

Es ist schon einige Wochen her, als mich nach der Lektüre des Artikels „Sleeping Beauties“ (in der Stil-Beilage des Spiegels, mittlerweile als „Blick zurück nach vorn“ auch Online abrufbar, Bezahlbereich) von Barbara Markert vor Begeisterung Melancholie erfasste. Barbara Markert war bis 2017 auch als Parisoffice auf dem Blog Modepilot bekannt und als eine der Handvoll profilierten ModebloggerInnen Deutschlands sehr beliebt. Doch irgendwann war dann Ende, was aus meiner Sicht auch mit der gruseligen Trivialisierung deutscher Modeblogs zu tun haben konnte … wer weiß das schon.
Auffallend ist, dass mittlerweile alle Cracks mittlerweile damit aufgehört haben, ihre deutschen Modeblogs zu schreiben oder für solche zu schreiben. Wie überaus schade!

Continue Reading

Meinung

Academy in der Krise?

THE OSCARS ® – The 89th Oscars ® broadcasts live on Oscar ® SUNDAY, FEBRUARY 26, 2017, on the ABC Television Network. (ABC/Adam Rose); Used under: CC BY-ND 2.0

OK, wir sind spät dran – aber man muss ja erst mal (fast) alles angucken …
Den Verdacht, einige der Oscars könnten eventuell aus Gründen der Vermeidung von heftigem Gegenwind der Streiter für maximale Diversity, gegen Cultural Appropriation, für das Empowerment von People Of Color und für die Rechte von Menschen mit Handicaps an die ausgezeichneten Akteure vergeben worden seien, hatte ich bereits während der Verleihung.
Mich erinnerten diese reflexhaften Kniefälle vor Will Smith als Person Of Color, vor den Akteuren des Filmes Coda leider nur daran, dass heute im Bereich von Kultur und Unterhaltung anscheinend jegliche Agitationen und Entscheidungen nach Maßgabe der erwünschten Außendarstellung als nicht diskriminierende, auf maximale Diversity achtende Organisation getroffen werden. Angst essen Seele auf! Da wäre ich gerne die Maus im Haus gewesen, als die Academy im Beisein vieler juristischer Berater über die Gewinner entschied.

Continue Reading

Männermode

Großstadt-Cowboys

„The Gemini Hat“; ca. 1.495 Dollar, Bild: Kemosabe

Wenn das stimmt, dass wir alle ab sofort wieder häufiger rausgehen können, mit Freunden in Cafés treffen und die Lage besprechen, wäre ein neuer und unerwarteter Look zumindest eine Option wert.
Und da Männer zu den Masken am häufigsten Caps getragen haben (und noch tragen) schlagen wir vor, es zur Abwechslung mit einem waschechten Cowboyhut von Kemosabe zu versuchen. Damit dürfte man auch in angesagten Cafés und Bars in Großstädten ziemlich positiv auffallen.

Continue Reading

News

C.P. Company kooperiert mit Clarks Originals

Foto: Will Grundy; Courtesy of C.P. Company

Bei dem Gedanken an Clarks Originals kommen mir in erster Linie Schuhe in den Sinn, etwas später dann allenfalls noch Liam Gallagher, der vor über zehn Jahren eigene Clarks Originals designt hat. Der Ex-Oasis-Sänger verpasste damals einem schmalen Desert Boot ein neues Design. An diese glorreiche Zusammenarbeit musste ich denken, als die News, dass die britische Schuhmarke Clarks Originals und C.P. Company kooperieren, in mein Postfach flatterte. An Kleidung musste ich hingegen gar nicht denken. Um so mehr dann aber die Überraschung, dass sich in der „C.P. Company x Clarks Originals“-Capsule neben zwei Schuhmodellen auch zwei Jacken finden.

Continue Reading

Ausstellung

La Galerie Dior: Neuigkeiten von der Avenue Montaigne

© Kristen Pelou

Es ist noch gar nicht so lange her, dass Dior die Wiedereröffnung der 30 Montaigne bekannt geben konnte. Der Flagshipstore an prominenter Adresse der Avenue Montaigne im achten Arrondissement von Paris wurde mehr als zwei Jahre renoviert. Verantwortlicher Architekt der 10.000 Quadratmetern großen Fläche war Peter Marino.

Continue Reading