Browsing Tag

Köln

Werbung - In Kooperation mit Taschen Verlag

Anton Corbijn kommt nach Köln

Depeche Mode by Anton Corbijn, Foto: Taschen Verlag

Es ist noch gar nicht so lange her, dass ein kurzes Video – es ging um die Dokumentation über den ukrainischen Tänzer Sergei Polunin – eindrucksvoll gezeigt hat, was ein ausgezeichneter Fotograf und Filmdokumentar und der beste zeitgenössische Balletttänzer seiner Generation zusammen geschaffen haben. Ein kleines Meisterwerk von Anton Corbijn, nicht zuletzt auch wegen „In Your Room“ von Depeche Mode. Dass die Wahl auf einen Song der englischen Synthie-Pop-Rock-Gruppe fiel, dürfte kein Zufall gewesen sein: Corbijn, der 1986 de facto Kreativdirektor der Band wurde, trug wesentlich dazu bei, dass Depeche Modes Ruf als größter Kultband der Welt zu untermauern. Das weiß auch die Band, denn als Depeche Mode im November 2020 in die „Rock & Roll Hall of Fame“ aufgenommen wurde, sagte David Gahan bei der Annahme der Ehrung: „Ich möchte mich bei Anton Corbijn bedanken, der Gott sei Dank zur richtigen Zeit zu uns stieß und uns tatsächlich cool aussehen ließ.“
Nun kommt der Fotograf für eine Signierstunde nach Köln – mit im Gepäck sein Buch, „Depeche Mode by Anton Corbijn“.

Continue Reading

Werbung - In Kooperation mit Taschen Verlag

Beim Taschen Verlag startet wieder der Sale

(Taschen Store Berlin; Foto: Mark Seelen)

Mitte vergangenen Jahres bin ich über eine gleichermaßen erstaunliche wie erfreuliche Meldung gestoßen: 2018 kauften 29,9 Millionen Menschen mindestens ein Buch. 2017 waren es lt. Handelsblatt noch deutlich weniger. Die Rückbesinnung liegt, so denke ich, auch daran, dass Bücher Geborgenheit ausstrahlen, oder, um Hermann Hesse zu zitieren: „Ein Haus ohne Bücher ist arm, auch wenn schöne Teppiche seinen Böden und kostbare Tapeten und Bilder die Wände bedecken.“
Wenn man den wohnlichen Aspekt mal außen vor lässt, bleibt, dass Bücher gleichermaßen Informationen und Inspirationen liefern.
Mindestens zwei Mal im Jahr liefert der Taschen Verlag mit dem Taschen Sale eine willkommene Gelegenheit, sich neue Inspirationsquellen ins Haus zu holen.

Continue Reading

Werbung - In Kooperation mit Taschen Verlag

Sommer-Sale bei Taschen

(Taschen Store Berlin; Foto: Mark Seelen)

Wurden sämtliche Bücher verkauft? Nein, wenn man auf obigem Foto genau hinschaut, finden sich noch zwei Coffee Table Books auf dem, nun ja, Coffee Table. Der TASCHEN Store in Berlin hat eben mehr zu bieten als nur Bücher – so zum Beispiel einen Galeriebereich, in dem immer mal wieder Ausstellungen zu sehen sind (aktuell werden dort homoerotische Bilder von George Quaintance präsentiert). Doch auch Liebhaber feinsten Interieurdesigns werden sicherlich Gefallen an der Innenraumgestaltung nach Entwürfen der italienischen Innenarchitekten Alberto Stampanoni Bassi und Salvatore Licitra finden.
Licitra, Enkel von Designlegende Gio Ponti, gelang es, einige für seinen Großvater typische Gestaltungselemente in den TASCHEN Store einfließen zu lassen, insbesondere in Form der blau-weißen Ponti-Bodenfliesen, die sich durch die insgesamt fünf Räume in unterschiedlicher geometrischer Anordnung ziehen.

Continue Reading

News

David LaChapelle kommt nach Köln

(Amy Winehouse; „Fallen Friend on the Walk of Stars“; 2007; Foto: David LaChapelle)

Als mich die Nachricht erreicht hat, dass David LaChapelle für eines seiner sehr raren Book signings nach Köln kommt, fühlte ich mich an ein Werk des US-Amerikaners erinnert, das sich in mein Gedächtnis gebrannt hat. Es war 1995, als Diesel mit dem Kampagnenbild „Victory Day!“ für Aufsehen sorgte.
In den vergangenen 30 Jahren hat das Foto von zwei sich küssenden Matrosen nicht viel Empörungspotential verloren – so zumindest mein Eindruck, wenn ich einen Blick auf einschlägige Facebook-Seiten und Onlinemagazinen werfe: Aufgebrachte Gegner von allem Möglichen schaukeln sich allerorts hoch, als sei nicht nur das Abendland, sondern die gesamte Menschheit in Gefahr: „The End is near“, sozusagen. Das wäre dann auch das Einzige, was LaChapelle mit dieser Personengruppe eint: der Hang zu apokalyptischen Szenen, die oft Thema seiner Fotografien sind.

Continue Reading

Ausstellung Fotografie

Madonna nackt in Köln: Madonna Nudes II

Bild: Martin H.M. Schreiber

Es gibt nicht viele Fotografen, die mit einem eigenen Wikipediaeintrag geehrt wurden. Martin H.M. Schreiber gehört zu diesem illustren Kreis. Ob ein Grund in seinem Talent liegt, kann ich nicht sagen. Der Hauptgrund, dass der Tscheche eine relative Bekanntheit genießt, dürfte mit Sicherheit eine Fotoserie aus dem Jahre 1979 sein. Durch Zufall geriet eine damals noch unbekannte Madonna Ciccone vor seine Linse: Schreiber organisierte in New York Kurse in Fotografie und suchte ein Aktmodell. Madonna wurde von ihrer Agentur in Schreibers Atelier geschickt und machte das, was man von einem Aktmodell erwartet – sie zog sich aus und ließ sich fotografieren …

Continue Reading