Browsing Tag

Haute Joaillerie

Ausstellung

Vendôrama: Boucheron präsentiert Ausstellung in Paris zum 160. Jubiläum

(„Vendôrama“; Bild: Courtesy of Boucheron)

Alles begann, als 1858 Frédéric Boucheron sein Juweliergeschäft unter den Arkaden der Galerie de Valois im Palais Royal in Paris eröffnete. Der begabte Juwelier erwarb sich nicht nur schnell den Ruf, dass er famose Stücke kreierte, die genau dem Zeitgeschmack und dem „Gout“ der Pariser Gesellschaft unter Napoleon III. entsprachen, sondern erwies sich auch schnell als Mann mit einem famosen Gespür für den Anspruch seiner Kunden der Zukunft.
Frédéric Boucheron begriff schnell, dass er die immer mehr nach Paris strömenden Amerikaner als Kunden gewinnen wollte. Schon 1867 stellte er daher auf der Weltausstellung aus und bekam prompt eine Goldmedaille. Als dann der Place Vendôme zum Zentrum der Juweliere avancierte und das Hotel Ritz gebaut wurde, in dem die vornehme Welt abstieg, siedelte Boucheron 1893 an den Platz um, der bis heute für die edelsten Häuser und den prächtigsten Schmuck gilt. Continue Reading

Haute Joaillerie

Louis Vuitton zeigt Haute-Joaillerie-Kollektion: „Conquêtes“

(Conquêtes – Haute Joaillerie von Louis Vuitton; Bild: Louis Vuitton)

Während der Pariser Haute-Couture-Woche im Juli werden traditionell nicht nur die Atelierkollektionen der Modehäuser gezeigt, sondern auch die Spitze der Juwelierskunst – die „Haute Joaillerie“. Dort können dann gleich die verwöhnten Kundinnen ihre Weihnachtsgeschenke oder für sich das auswählen, was in den meisten Ländern hinter verschlossenen Türen getragen wird. Die Einzelstücke oder Kleinserien werden von Meistern ihres Faches gemacht. Fast alle Firmen, wie Cartier, Van Cleef & Arpels oder auch Chanel Haute Joaillerie sitzen rund um den Place Vendôme, wo die Haute Joaillerie auch präsentiert wird. Continue Reading

Accessories Haute Joaillerie

Haute Joaillerie – Les Blés de Chanel

(Bild: Courtesy of Chanel)

Als 1947 Salvador Dalí eine naturalistisch, bis ins kleinste Detail ausgearbeitete Weizenähre auf seine schwarz grundierte Leinwand brachte, die so aussah, als wäre sie gerade von einem der unendlichen Felder geerntet worden, dachte er sofort an seine Freundin Gabrielle Chanel.
Die Frau, die schon seit Jahrzehnten für ihre Mode und für das Bild der befreiten Frau stand, war eine der wenigen, die das exzentrische Genie zu händeln wusste. Sie forderte ihn stets auf, wenn er Ferien in „La Pausa“, ihrer Villa in Roquebrune-Cap-Martin, im Süden Frankreichs machte, „seine Verrücktheit an der Garderobe abzugeben“. Ihn beeindruckte Chanel, die schon immer die Nähe von Künstlern gesucht hatte und deren Freiheit im Kopf als Inspiration in ihre Couture Kreationen umsetzte. Continue Reading

Allgemein

Étourdissant de Cartier – Die Träume der Riviera

IMG_0145cartier-etourdissant-2015-1
Links: „Romanov“-Armband; rechts: „Lagon“-Armband; Bilder: Cartier

Rund um die Haute Couture und kurz vor den großen Ferien herrscht in den Ateliers der Juweliere Hochbetrieb. Das liegt zum einen daran, dass im Herbst und zu Weihnachten die meisten Schmuckstücke verkauft und verschenkt werden und dass man über Sommer, wenn man sich für Schmuck interessiert, sorgsam überlegen und seine Kaufentscheidung fällen kann. Außerdem werden die Sonderbeilagen der wichtigen Modemagazine fotografiert und parallel die Geschenkeseiten vorbereitet. So ist es kein Wunder, wir berichteten schon über die Haute Joaillerie von Chanel, dass aktuell auch Cartier seine Haute Joaillerie-Kollektion zeigte. Ort der Präsentation war die Côte d’Azur, von der aus nicht nur die Inspiration zu den Stücken ausgeht, sondern in der auch weltberühmte Künstler, die für ihre flamboyanten Farben berühmt waren, wie Picasso, Matisse oder Chagall, ihre Meisterwerke schufen. Continue Reading

Allgemein

Schmuckstücke – Les Talismans de Chanel

Chanel Haute Joaillerie
Bild: Chanel Joaillerie

Seit einigen Jahren ist es Tradition zu den Couture Wochen, dass die großen Juweliere rund um den Place Vendôme im Januar und im Juli ihre ganz besonderen Stücke, meist Einzelstücke oder kleine Serien – die sogenannte Haute Joaillerie – präsentieren. Alle Schmuckstücke wurden in Handarbeit in den Ateliers – manchmal über viele Jahre hinweg – vorbereitet und gefertigt. Es ist zeitaufwendig und schwierig, die passenden Steine oder Perlen zu finden, die genau zu den Entwürfen passen … Noch schwieriger ist es aber, von einem Teil mehrere identische Duplikate zu fertigen, denn jeder Edelstein ist anders und deshalb bleibt dann jeder Ring oder jede Kette doch ein Unikat. Continue Reading