Browsing Category

Interieur

Interieur

Dior kooperiert mit Dimore Studio

Dimore Studio für Dior © Silvia Rivoltella

Wir sprachen in den letzten Tagen ja schon davon – in Mailand fand die Möbelmesse Salone del Mobile statt, wobei ‚Möbelmesse‘ hoffnungslos untertrieben ist. Beim Salone del Mobile gibt sich das Who’s who des Möbeldesigns die Klinke in die Hand – unter anderem auch Firmen, die man nicht zwingend mit Interieur in Verbindung bringt, wie zum Beispiel Gucci oder eben auch Dior.
Dior, ein Haus, das wie kein anderes für Luxusmode steht, präsentierte 14 Kreationen, die die italienisch-amerikanischen Interieurdesigner von Dimore Studio entworfen haben. Das Architektur- und Innenarchitekturstudio von Britt Moran und Emiliano Salci hat sich auf Möbeldesign, Beleuchtung und Textilien spezialisiert. Die beiden Designer erhielten freie Hand und entwarfen so eine Kollektion, die Vasen, Tabletts, ein Candelabra, ein Feuerzeug und einen Aschenbecher, Platzsets, Rahmen und einen Schirmständer umfasst, die der geneigte Dior-Kunde auf Bestellung ordern kann. Continue Reading

Interieur

Schönes Wohnen

(„Gucci Décor“-Store, Via Santo Spirito 19, Mailand; Bild: Courtesy of Gucci)

Wie wohnt eigentlich Alessandro Michele? Das ist die eine Frage, die einem sofort in den Sinn kommt, wenn man sich durch die Bilder des neuen „Gucci Décor“-Stores klickt. Gucci Décor? Richtig, das Luxuslabel spendiert – pünktlich zur Mailänder Möbelmesse Salone del Mobile – der hauseigenen Interieurkollektion einen temporären Store in der Via Santo Spirito 19.
Nun werden die Möbel, Einrichtungs- und Dekorationsgegenständen aus dem Hause, das seit jeher für Handwerkskunst steht, natürlich nicht in schnöden Regalen präsentiert, sondern über zwei Etagen kunstvoll arrangiert. Continue Reading

Interieur

„Mach-ja-nichts-kaputt“

(Virgil Abloh für Ikea; Bild: obs/IKEA Deutschland GmbH & Co. KG/Inter IKEA Systems B.V.)

Fans von Virgil Abloh werden dem Tag vermutlich entgegenfiebern: Ikea gab bekannt, dass die Teppiche des diesjährigen „Art Events“ ab dem 06. April 2019 erhältlich sein werden – und dazu gehört eben auch der „Keep Off“-Teppich des Louis-Vuitton-Designers bzw. Off-White-Gründers.
Ich bin da relativ entspannt. Zwar ist der Teppich schön anzuschauen, aber ich versuche – ähnlich wie bei H&M, Zara und Co. – auch in unseren vier Wänden auf modische Experimente zu verzichten. Continue Reading

Interieur

Toile-de-Jouy ist wieder da!

(Dior Home Kapselkollektion ‚Toile-de-Jouy; Bild: Dior)

Immer, wenn ich bei Freunden zu Gast bin, fällt mir auf, dass bei mir scheinbar etwas schief gelaufen ist. Die Wohnungen sind klar strukturiert, alles scheint seinen Platz zu haben und es ergibt sich oftmals ein imposantes, fast schon konzeptionelles Gesamtbild.
Bei uns ist das irgendwie anders, ja, ich möchte schon von Sammelsurium sprechen, was sich in unserem großen Herz für unnütze Kleinigkeiten begründet. Das ergibt dann natürlich auch ein Gesamtbild, allerdings kein imposantes oder gar konzeptionelles. Das hat den Vorteil, dass wir uns niemals Gedanken machen müssen, ob alles miteinander harmoniert; vielmehr können wir, wenn wir uns etwas kaufen möchte, aus dem Vollen schöpfen – zum Beispiel aus der Kapselkollektion von Dior, die an die Cruise 2019 von Maria Grazia Chiuri angelehnt ist. Continue Reading

Interieur

Alle Tassen im Schrank

(Bild: © Acne Studios)

Man hat zwar nicht drauf gewartet und es fehlt das Konzept, aber hübsch ist es trotzdem, was Acne Studios seit einigen Tagen in einer sehr limitierten Interieurkollektion anbietet: Kissenbezüge, eine Wolldecke und jede Menge Becher. Meiner Meinung nach fehlen zumindest noch Teller und vielleicht sogar Gläser, um dem Oberbegriff ‚Interieur‘ gerecht zu werden. Sei’s drum …
So kann der geneigte Kunde von Carl Sandgren handgefertigte Becher kaufen, die in den verschiedenen Farben und Prints von den Schals der Herbst/Winter-Kollektion 2018 inspiriert wurden. Fans des skandinavischen Designs werden über diesen kleinen Umstand hinwegsehen. Continue Reading

Interieur

Pradair

(Aufblasbarer Hocker von Verner Panton / Verpan für Prada; Bild: Courtesy of Prada/Verpan)

Vor einigen Monaten sprachen wir schon am Rande einer Prada-Schau über die aufblasbaren Hocker von Verner Panton. Die Denkfabrik AMO, die an das Architekturbüro des niederländischen Architekten und Pritzker-Preisträgers Rem Koolhaas, OMA, angeschlossen ist, verantwortete damals das Setdesign der Prada Frühling/Sommer-Kollektion für 2019.
Der gesamte Raum in der Mailänder Via Fogazzaro wurde mit lichtdurchlässigen Folien bedeckt, um so der Schau eine psychedelische, ja, mystische Atmosphäre zu verleihen. Um das Set zu vervollständigen, wählte AMO die aufblasbaren Hocker von Verner Panton, die nun in einer Neuauflage von Verpan für Prada produziert wurden. Continue Reading

Interieur

Marc Newson entwirft Duftkerzen für Louis Vuitton

Es gibt Designer, die fleißig sind und solche, die am laufenden Band gute Linien in verschiedenen Bereichen lancieren können. Zu letzteren Tausendsassas zählt Marc Newson, den das TIME Magazine zu einem der „100 einflussreichsten Menschen der Welt“ kürte und den selbst Queen Elizabeth II. zum „CBE“ (Commander of the Order of the British Empire) ernannte. Continue Reading

Interieur

Couch-Gedanken

(„Fifty“; Bild: NEO/CRAFT)

Moin, ich bin zurück bei Horstson und werde das Gefühl nicht los, dass seit meinem letzten Artikel Hundert Wochen verstrichen sind. Seitdem haben sich die Masterarbeit glücklicherweise vom Schreibtisch, die Jogginghose im Schrank und Schweißperlen von der Stirn verabschiedet. „Gar nicht mal so toll“, lassen sich die letzten Wochen/ Monate kurz und knapp zusammenfassen, das steht fest. Jetzt wird alles besser, bald habe ich – nach ein paar finalen mündlichen Prüfungen – das Zertifikat in der Hand und kann Adieu zum Universitätsalltag sagen. Eigentlich sollte man an dieser Stelle in die Luft schnellen und Freudensprünge machen, naja. Zumindest ist das meist der Fall, wenn man einen Plan im Hinterkopf hat: Habe ich jedoch (noch) nicht so richtig! Klar, Bewerbungen werden im Stundentakt rausgeschickt und doch tut sich nicht immer sofort etwas… Continue Reading

Interieur

More Décor

(„Gucci Décor“-Kollektion; Illustrated by Alex Merry)

Modelektion 1: Trage niemals und unter gar keinen Umständen einen Komplettlook. Das, was in der Mode gilt und was wir natürlich alle beherzigen, versteht sich auch bei den eigenen vier Wänden. Jedes Zimmer, und sei es noch so klein, lebt durch einen Stilbruch oder, das ist dann sogar noch besser, durch ganz viele Stilbrüche.
Ganz ähnlich ist die Idee hinter der „Gucci Décor“-Kollektion. Alessandro Michele sorgt eben nicht für einen ganzheitlichen heimischen Look, sondert liefert Elemente, mit denen Lebensräume persönlich gestaltet werden können – also kein Gucci-Komplettlook für die Wohnung. Gott sei Dank, möchte ich da mal in Richtung Mailand sagen.
Die „Gucci Décor“-Kollektion greift auch beim zweiten Durchgang (ihre Premiere feierte die Interieurlinie vergangenes Jahr) bekannte Laufstegmotive des Hauses auf. Das Ergebnis: eine wilde Kombination aus Farben, Mustern und Designs, bei der es nur eine Regel zu geben scheint: Bunt muss es sein, was auch durchs Lookbook – illustriert von Alex Merry – unterstrichen wird. Continue Reading

Interieur

Tischlein deck‘ Dich

(„Camo“; Bild: NEO/CRAFT)

Nanu, warum war es bloß so still hier? Ehrlich gesagt habe ich die letzten anderthalb Wochen mit unüberbrückbaren (Internet-)Differenzen zu kämpfen gehabt. Soviel sei verraten: Noch immer habe ich kein festes Netz, muss abwechselnd beim Coffee Shop schnorren oder mein Handy-Datenvolumen innerhalb weniger Tage schonungslos leersaugen. Damit es aber nicht ganz zum Stillstand kommt, lasse ich euch heute an einem meiner liebsten Hobbies teilhaben, dem Hang zum Einrichten. Ich bin ein König der Luftschlösser, habe sämtliche Interieur-Zeitschriften abonniert und nutze die viele Offline-Zeit in Kalifornien, um reichlich Inspiration für mein zukünftiges Ferienhaus anno 2074 zu tanken. Man kann ja schließlich nie früh genug mit der Planung anfangen, vielleicht klappt es ja auch schon eher oder der Traum von der eigenen Wohnung/ Haus wird früher Wirklichkeit. Continue Reading