Browsing Tag

Dawid Tomaszewski

Fashion Week Berlin

Bestandsaufnahme, Berlin

(Dawid Tomaszewski; Bild: PR)

Neuausrichtung, Relevanz und Standortwechsel – Die diesjährige Berliner Modewoche stand ganz im Zeichen des Aufbruchs. Weniger Schauen im Veranstaltungskalender, das ewerk als neuer Austragungsort und überhaupt: Qualität statt Quantität. Schon klar, der ein oder andere Pessimist suhlte sich seit Bekanntwerden der Änderungen durch die Hauptsponsoren Mercedes Benz und IMG (den Artikel zu den News gibt’s hier zum Nachlesen) in Prophezeiungen à la „Berlin hat halt keinen Stellenwert im Modewochenkalender“ oder „eh nur Trash“. So einfach ist es glücklicherweise (!!!) nicht und ich kann die Stimmen ehrlich gesagt nicht mehr hören, die ewig meckern, schlechtreden und schließlich doch à la „nächste Saison mache ich denn wirklich nur noch New York, London, Mailand und Paris“ partizipieren wollen. Diese defizitorientierten Sprachrohre unserer Zunft sind gewiss nicht neu, und doch sind sie jedes Mal nervenaufreibend lästig. Warum? Weil Berlin auf einem guten Weg ist, ehrlich versprochen und selbst erlebt! Gerade wenn man mitbekommt, wie tolle und vielversprechende Persönlichkeiten der Branche gemeinsam an einem Strang ziehen, ist es frustrierend die ewig negativen Worte verschiedener Redakteure/ Blogger wahrzunehmen. Continue Reading

Damenmode Interview

Dawid Tomaszewski x Patrizia Aryton – Horstson fragt nach

(Foto: Courtesy of Dawid Tomaszewski)

Der in Berlin lebende Dawid Tomaszewski steht für klassische Eleganz und für ein Modebild, das sich an Frauen wendet, die eher den Stil als saisonale Trends suchen.
Sein Bild der Mode setzt auf Material & Luxus und wenig auf Jugendwahn; es tendiert eher zwischen sehr „angezogenen“ Looks und spielt mit Opulenz. Dawid Tomaszewskis Zielgruppe hat kein Alter – die gestandene Kundin findet bei ihm genau so etwas in seinen Kollektionen, wie die jüngere, die nicht auf Streetwear, sondern auf Klassiker setzt, die man viele Jahre im Schrank haben kann und die immer wieder kombinierbar sind.
Neben seinen polnischen Wurzeln sind seit vielen Jahren die Designphilosophie und vor allem die Grafik des deutschen Bauhauses ständiger Inspirationsquell. Continue Reading