Browsing Tag

Cruise

News

Gucci zeigt in Arles die Cruise Kollektion 2018/19

(Church of St Honore, necropolis of Alyscamps (UNESCO World Heritage List, 1981), Arles, Provence, France. Foto: DeAgostini/Getty Images)

Ende des Jahres geben viele der Modehäuser bekannt, wo sie ihre Cruise Kollektionen zeigen. Während die Hauptkollektionen meist in Paris oder Mailand präsentiert werden, hat es sich über die letzten Jahre etabliert, dass die Cruise Kollektionen an Standorten gezeigt werden, die etwas mit Kultur oder den Wurzeln oder Inspirationen der Designer zu tun haben. So zeigte Louis Vuitton in Rio de Janeiro oder in Japan, Chanel in Singapur oder Dior in der Wüste Nevadas. Im drauf folgenden Winter gibt es in einigen Magazinen gleich ganze Strecken aus den Orten, weil die Teams dort im Anschluss zu den Schauen produzieren.
Alessandro Michele liebt bekanntlich die Antike. Nachdem er schon in der historischen Westminster Abbey seine Damen- und Herrenkollektionen defilieren ließ und im letzten Jahre im Palazzo Pitti der Medici in Florenz zeigte, hat er sich für das nächste Jahr etwas ganz besonderes einfallen lassen. Continue Reading

Männermode

Lookbook Gucci Cruise 2018

(Fotos: Elaine Constantine)

Unglaubliche 93 Looks umfasst die Cruise-Männerkollektion von Gucci. Schaut man sich die Bilder an, die Elaine Constantine für das Lookbook aufgenommen hat, fällt zumindest mir auf, dass ich langsam gesättigt von dem „Wimmelbild der Mode“, wie es Peter gerne nennt, bin. Vermutlich bin ich aber der Einzige, der so denkt und ihr seid alle ganz verzückt von dem, was zu sehen ist …
Was mir aber bleibt, ist die tolle Location, in der die Bilder aufgenommen wurden: Die Villa Adriana in Tivoli wurde von 118 bis 134 n. Chr. als Sommerresidenz und Alterssitz des römischen Kaisers Hadrian ausgebaut, wie mir Wikipedia erklärte. Die Erklärung der Cruise-Kollektion von Gucci überlasse ich hingegen Euch und freue mich über Feedback! Continue Reading

Männermode

(Fast) Ton in Ton, ohne Ton in Ton zu sein: Bottega Veneta Cruise 2018

(Cruise 2018 Männer; Bild: Bottega Veneta)

„Nichts ist Ton in Ton oder zu abgestimmt“, erklärt Tomas Maier, Kreativdirektor von Bottega Veneta, seine Cruise Collection 2017. So ganz nehme ich ihm das zwar nicht ab, finde es aber in Hinblick auf die eigentliche Idee hinter einer Zwischenkollektion äußerst passend – richtet sich die Cruise doch ursprünglich an ein reiches Klientel, das vor der Kälte in den warmen Süden flüchtet. Auf einer Kreuzfahrt sind die Koffer zwar prall gefüllt, aber dennoch ist die Auswahl – im Vergleich zum heimischen Kleiderschrank – deutlich eingeschränkt. Da sieht ein Outfit auch mal zusammengewürfelt aus – man kennt das aus dem Urlaub. Continue Reading

Damenmode

Dior Cruise Collection 2017/18 – Sauvage Dior und die Höhle von Lascaux

(Dior Cruise 2017/18 Collection; Bild: © Mona Kunh)

Die Entdeckung der Höhle von Lascaux im Jahr 1940 durch vier junge Männer – Marcel Ravidat, Jacques Marsal, Georges Agnel und Simon Cognacs – hatte einen großen Einfluss auf die Künstler der Zeit. Der Schriftsteller und Philosoph Georges Bataille beschäftigte sich ausgiebig mit den Malereien der Höhle. Sein Resümee ist beeindruckend: Die Höhle im Vézère-Tal stellt für ihn den Beginn der menschlichen Spezies dar. Mehr noch – er scheut keinen Vergleich mit einem Meilenstein der Menschheit: Sie ist für ihn die „Sixtinische Kapelle der Höhlenmalerei“. Die Intensität, mit der in der Höhle Tiere dargestellt wurden, bringt uns für ihn zurück in die Kindheit der Menschheit; ihrer Beziehung zur Natur sowie die Erfindung der Technik. Continue Reading

Damenmode

Prada Cruise Collection 2017/18 – Urban Lingerie

(Prada Cruise Collection 2017/18; Bild: Prada)

Zwei Tage vor ihrem Geburtstag zeigte die Mailänder Designikone Miuccia Prada vor ausgesuchten Journalisten in der Fondazione Prada ihre Cruise Collection 2017/18.
Mario Prada, der 1913 das „Fratelli Prada“, ein Gepäck- und Schirmgeschäft in der Galleria Vittorio Emanuele II, gegründet hatte, wäre heute sicherlich erstaunt, was seiner Enkeltochter in den letzten 39 Jahren gelungen ist – vor allem, dass sich Prada, trotz sehr eigenem Stil und einer eindeutigen Designhandschrift, so ständig mit dem Zeitgeist wandeln konnte.
Miuccia Prada ist 1978 in das Unternehmen eingetreten. 1985 hatte sie die Idee, für Handtaschen, Gepäck und Rucksäcke schwarzes und farbiges Nylon zu verwenden – sie entwickelten sich sofort zum Bestseller. Mit ihrem Ehemann, Fabrizio Bertelli, lanciert sie 1988 die erste Women’s Collection. Später kam Miu Miu, ihre zunächst als Zweitlinie konzipierte Kollektion, dazu und 1995 dann die Prada Menswear. Das Portfolio der Prada Group wird im Laufe der Jahre durch die Schuhfirma Church Shoes aus England und der sehr italienischen Firma Car Shoes erweitert. Continue Reading

Damenmode

Chanel Cruise 2017/2018 Collection – Die Modernität der Antike

(Bild: Olivier Saillant)

Nachdem Karl Lagerfeld mit der im März gezeigten Herbst/Winter 2017 Prêt-à-Porter-Kollektion eher die futuristische Seite Chanels, samt Raketenstart im Grand Palais zu Elton Johns „Rocket Man“, auslebte und die Medien zum Beben brachte, war es relativ klar, dass er jetzt mit einer ganz anderen Inspiration überraschen würde.
Griechenland ist „der Herkunftsort der Schönheit, Kultur“ stellte schon der deutsche Archäologe Heinrich von Schliemann fest, als er sich im 19. Jahrhundert aufmachte, um die sagenumwobene Stadt Troja zu suchen und auszugraben. Dabei bediente er sich der Quellen der Bücher des griechischen Schriftstellers Homer aus der Antike. Genau diese Bücher standen bei den Eltern von Karl Lagerfeld im norddeutschen Schleswig Holstein in einer wunderschön gebundenen Lederausgabe in zwei Bänden im Bücherbord; der Umschlag in zartem Lila, geprägt mit goldenen griechischen Motiven und neoklassizistischen Grafiken. „Die Geschichte des Trojanischen Krieges“ faszinierte Lagerfeld so sehr, dass er das idealisierte Griechenland und das „goldene Zeitalter der Antike“, wie er es selbst nennt, stets als Inspiration und Schönheitsideal ansieht. Continue Reading

Männermode

Gucci Cruise 2017 – East End Boys & West End Girls

(Bild: Courtesy of Gucci)

Als im Mai in Londons Westminster Abbey die Gucci Cruise Collection zu sakralen englischen Chorälen gezeigt wurde, kam mir sofort ein Song in den Sinn: „West End Girls“- 1984 von den Pet Shop Boys geschrieben. Mit den Zeilen „In a West End Town a dead End World. The East End Boys and West End Girls“ bringt das Lied auf einen Nenner, was bei Gucci die Spannbreite der Kollektion zwischen Brit Punk, New Romantic und High End angeht. Dabei, mit kleinem Abstand betrachtet, ist alles recht tragbar. Es gibt viele Teile, die auch für Kunden geeignet sind, die normalerweise auf urban Streetstyle stehen und gar nicht auf Luxusbrands und formelle Kleidung.
Doc Martens, Domestos Jeans – einst „very East End“ – sind nicht nur Dank des Vetements Hypes und deren Kooperationen deutlich auf der Begehrlichkeitenliste der Fashion Crowd nach oben gerutscht. Dabei handelt sich, zumindest in England, um ewige Klassiker. Continue Reading

Damenmode Männermode

Gucci Cruise 2017 – Edwardian Trainspotting Chic

(Bild: Courtesy of Gucci)

Eigentlich sind die Cruise Kollektionen aus den Garderoben entstanden, die die Passagiere auf den Kreuzfahrten oder den Überfahrten trugen. Da solche Fahrten meist nach Weihnachten stattfanden, handelte es sich bei den Entwürfen um die Sachen, die zwischen der Winter- und Sommerkollektion gebraucht wurden, um gut angezogen durch die einzelnen Klimazonen zu kommen. Das hat sich in den letzten Jahren komplett geändert und so sind daraus, besonders in den „Leading 5“ der Modehäuser, also Chanel, Louis Vuitton, Dior, Prada und natürlich auch Gucci, eigenständige und umfangreiche Saisons geworden. Continue Reading

Damenmode

Dior Cruise 2017 – Blenheim Palace Oxfordshire

(Blenheim Palace; Bild: Dior)

Heute erscheint es neuartig, dass Modehäuser ihre Kollektionen in aller Welt zeigen und aufwendige Reisen dorthin inszenieren. Dabei handelt es sich hierbei um eine alte Tradition der Pariser Couture Häuser. Schon Paul Poiret machte samt Models und Kollektion regelrechte Tourneen, die ihn von Berlin bis Moskau führten. Jean Patou fuhr mit seiner ganzen Equipe durch Südamerika und durch die Vereinigten Staaten, um das zu präsentieren, was schon immer als der Inbegriff von Luxus galt – die Kreationen der Pariser Mode. In den letzten Jahren werden besonders gern die Cruise Kollektionen, also die Saison zwischen Winter und Sommer, an exotischen Orten gezeigt, wie zuletzt Nicolas Ghesquière in Rio de Janeiro oder Karl Lagerfeld in Cuba.
Eine besonders lange Tradition hat darin das Haus von Christian Dior. Der Modeschöpfer war der erste, der nicht nur Dependancen in London und New York eröffnete, sondern auch in fast jeder Saison große Schauen organisierte, um seine Entwürfe direkt vor den Kundinnen zu zeigen. Die Idee, dass das Modehaus zu den Kunden reiste und so die Kollektionen anfassbar machte, trug auch zu Diors Weltruhm bei und machte ihn in den Fünfziger Jahren binnen kürzester Zeit zum berühmtesten Kreateur der Welt. Continue Reading

Damenmode

Chanel Cruise Collection Havanna – Coco Cuba Libre 

(Bild: Olivier Saillant)

Das Abenteuer, eine Cruise Collection auf Kuba zu präsentieren, ist vor einigen Tagen das Haus CHANEL eingegangen. Sicherlich ist CHANEL damit nicht nur das erste Modehaus, das in dem sozialistischen Staat eine Luxusmodekollektion präsentiert, sondern auch ein Meister der Logistik. In einem Land, in dem der Durchschnittsverdienst bei 25 US Dollar im Monat liegt und in dem manchmal sogar die Internetverbindungen ein Problem darstellen, bedeutet es einen enormen Aufwand, neben den 700 Gästen auch die Kollektion und sämtliches Equipment ins Land zu bringen. Seit dem letzten Jahr hat sich einiges in Kuba geändert und die einzige Auflage, die noch an den Sozialismus erinnert, war sicherlich, dass das Defilee der Öffentlichkeit zugänglich sein musste. Continue Reading