Sonnenbrillen

ic! berlin kooperiert mit BAPE

(ic! berlin x BAPE; Bild: ic! berlin)

Jetzt, wo unsere inoffiziellen Sonnenbrillen-Wochen auf Horstson langsam Fahrt aufnehmen (siehe hier, hier und hier), kommen ganz besondere News – sozusagen für den Sonnenbrillen-Connaisseur: Erstmals lancieren die Berliner Brillenmanufaktur ic! berlin und das von Nigō gegründete japanische Streetwearlabel BAPE eine limitierte Capsule Collection in Deutschland. Richtig gehört.

Die BAPE-Edition umfasst zwei Unisex-Sonnenbrillenmodelle im Camouflage-Design in Gold und Silber.
Erhältlich sind die Modelle mit einem Verkaufspreis von 710 EUR bis zu 780 EUR ab sofort im ic! Berlin Flagship-Store. Im Anschluss wird es die Capsule Collection dann europaweit und in den USA in ausgewählten Geschäften zu kaufen geben.

Für ic! berlin sind derlei Kooperationen sicher der richtige Schritt, denn es ist – für mich völlig unverständlich – still um das Label geworden, das noch vor wenigen Jahren ein Darling der Hipstergeneration war. Doch der Brillenmarkt hat sich gewandelt: Selbst Brillendiscounter gibt es mittlerweile, wo man binnen einer Stunde eine Brille für keine 100 Euro angefertigt bekommt. Da reißen die Brillen aus der Zusammenarbeit zwischen BAPE und ic! berlin schon ein größeres Loch in Haushaltskasse. Dafür kann sich der Träger aber sicher sein, etwas ganz Besonderes zu tragen, was eben nicht dem Brillen-Fast-Food-Segment zugerechnet werden kann …

No Comments

    Leave a Reply

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.