Music

Clueso x „Stadtrandlichter“

Bild: PR

Früher war Clueso für mich immer Musik, die von emotional verwirrten Mädchen mit selbstdesignten Taschen gehört wurde. Erst im Jahr 2011 dank des Albums „An und für Sich“ und nicht zuletzt wegen „Beinah“ habe ich diese Meinung revidiert. Nun, drei Jahre später, darf ich erst einmal alle diese Mädchen und den Rest der Welt beruhigen: Er sieht immer noch gut aus, der Clueso. Auch das Cover von „Stadtrandlichter“ sowie Booklet (trotz leider fehlender Songtexte) können sich sehen lassen. Aber genug über Äußerlichkeiten geredet …

An Clueso bewundere ich immer, dass er nüchtern betrachtet kitschige Inhalte so schön umsingt, dass man ihm gar nicht vorwerfen kann, Mädchenmusik zu machen. „…Ich bleib in deinem Licht selbst ohne dich … “ heißt es da zum Beispiel bei „Ich falle noch“. Laut Pressetext verlässt der neue Clueso bei seinem ersten Song „Pack meine Sachen“ den alten Clueso. Der Neue sei aber wiederum wie der alte Clueso und befindet sich irgendwo zwischen einem jungen Peter Pan und gereiftem Beobachter. Ich gebe zu, ich habe selten eine so professionelle, hintergründige und gleichzeitig verwirrende Pressemitteilung gelesen. Deshalb verlasse mich lieber auf den neuen/alten Clueso selbst, der es bei „Alles leuchtet“ auf den Punkt bringt, wo es heißt: „Du lebst auf und es leuchtet ein: Du hast dich verändert, tut gut und irgendwie weh.“

„Freidrehen“ – Video

„Stadtrandlichter“ – Album Preview

You Might Also Like

  • Monsieur_Didier
    29. September 2014 at 23:03

    …ich hab den Hype um Clueso nie ganz nachvollziehen können…
    aber „Gewinner“ mag ich wirklich unglaublich gern, höre ich immer wieder und wieder und wieder…
    überzeugt hatte mich da die Live-Version von der Verleihung der 1Live-Radiopreises…
    unglaublich gut…

    und die Folge von „Durch die Nacht“ mit ihm und David Kross überzeugten mich dann auch, dass er durchaus sympathisch ist…
    und das, obwohl ich kein emotional verwirrtes Mädchen bin 😀

  • Siegmar
    30. September 2014 at 11:27

    ich mag ihn auch seit „Gewinner“ und bin auch kein “ verwirrtes Mädchen“ und die “ Durch die Nacht“ Sendungen habe ich alle verschlungen, das ist für mich gute und interessante Fernsehunterhaltung.