Browsing Tag

Clueso

Music

Für Hilde

F_r_Hilde_Albumcover_FourMusic
Bild: Four Music

Sie war eine von Deutschlands größten Chanson-Sängerinnen, Schwulenikone, Filmstar und modische Inspiration. In diesem Jahr wäre Hildegard „die Knef“ 90 Jahre alt geworden. Grund genug ihre größten Hits noch einmal Revue passieren zu lassen. So geschehen auf „für Hilde“, einer Hommage an die deutsche Künstlerin von deutschen Künstlern. So interpretiert Rapper Samy Deluxe zum Beispiel „Von nun an gings bergab ab“ mit angepassten Lyrics in denen der Vater nicht „wütend“ sondern „stoned“ war und man nicht „zum Theater“ sondern Rapper werden wollte. Clueso hingegen hält sich bei „Ich bin zu müde“ größtenteils an den Originaltext, fügt aber einen kleinen Freestyle-Rap hinzu. Zu empfehlen auch Flo Mega’s Version von „Wie viele Menschen“, die wie eine moderne Straßenhymen klingt. Beim vielleicht größten Song „Für mich soll’s rote Rosen regnen“ allerdings hält Sängerin Alina Wichmann sich strikt an den Originaltext. Rote Rosen sind und bleiben eben zeitlos. Happy Birthday Hilde. Continue Reading

Music

Clueso x „Stadtrandlichter“

Bild: PR

Früher war Clueso für mich immer Musik, die von emotional verwirrten Mädchen mit selbstdesignten Taschen gehört wurde. Erst im Jahr 2011 dank des Albums „An und für Sich“ und nicht zuletzt wegen „Beinah“ habe ich diese Meinung revidiert. Nun, drei Jahre später, darf ich erst einmal alle diese Mädchen und den Rest der Welt beruhigen: Er sieht immer noch gut aus, der Clueso. Auch das Cover von „Stadtrandlichter“ sowie Booklet (trotz leider fehlender Songtexte) können sich sehen lassen. Aber genug über Äußerlichkeiten geredet … Continue Reading