Accessories

Brillen(be)suche

Ace&Tate_Munich-06
Bild: PR

Gläserne Städtetour – In den letzten Wochen habe ich bereits von meiner Brillensuche berichtet, noch bin ich jedoch nicht fündig geworden und sammele fleißig Inspirationen. In die finale Runde (gerade weil äußerst kostengünstig und vielversprechend) hat es, neben jeder Menge luxuriöser Nasenkleider, auch die niederländische Brillenmarke Ace & Tate geschafft.
ACE&TATE_INTERIOR-31 copy
Bild: PR

Kostengünstig und vielversprechend? Ich merke schon, ihr habt aufgehorcht! Die Macher hinter der Marke haben es sich zur Aufgabe gemacht, alle Brillen samt Gläsern für 98 Euro anzubieten. Wie kann das sein, eine Discounterbrille? Klingt naheliegend, ist jedoch nicht ansatzweise der Fall: Der Preis ist nur realisierbar, weil auf teure Lizenzgebühren und Mittelsmänner verzichtet wird.
ACE&TATE_INTERIOR-13
Bild: PR

Stattdessen wird überwiegend online verkauft, das schicke Design der Lese- und Sonnenbrillen kann in aller Ruhe via aceandtate.com zum Anprobieren nach Hause bestellt werden. Auch ich war erstmal stutzig, habe jedoch letzten Herbst positive Erfahrungen beim Pop-up-Store in Berlin gemacht: Die Qualität stimmt und auch die Modelle wirken zeitlos ansprechend.
ACE&TATE_INTERIOR-30
Bild: PR

Damit wären wir auch schon beim entscheidenden Hinweis, Ace & Tate kommt nach Hamburg! Im Rahmen einer Sommertour mit Pop-up-Stores in München, Köln, Frankfurt und eben Hamburg kann man sich selbst ein Bild von den Modellen machen. Bei uns in der Hansestadt kann man vom 11. Juni bis zum 15. August 2015 in der Wexstrasse 38 vorbeischauen.
Der „offline“-Shop unweit der Großen Bleichen ist in Zusammenarbeit mit der Künstlerin Nigin Beck entstanden, ein Hoch auf ihre charakteristischen Vorhänge. Ich bin schon ganz gespannt – die Kunstwerke können, genauso wie die Brillenmodelle, während des gesamten Öffnungszeitraums bewundert werden.

Was haltet ihr von dem Konzept hinter Ace & Tate und gibt es jemanden, der schon Erfahrungen mit den Brillenmodellen im Alltag gemacht hat?

PS: Als Inspiration gibt es bei uns ein paar Kampagnen- und Interieuraufnahmen.

You Might Also Like

  • Monsieur_Didier
    10. Juni 2015 at 16:32

    …ich LIEBE Schmetterling- und Eyebrow-Brillen…
    in diesem Sinne: Treffer, versenkt…!
    Ich bin angetan und begeistert…!

  • Horst
    10. Juni 2015 at 17:27

    Schmetterlingsbrillen bitte nur Dame Edna 😀
    Ansonsten sind da sicher ein paar hübsche Brillen dabei 🙂

  • HappyFace313
    10. Juni 2015 at 19:20

    🙂 Nein, ich kenne die Firma nicht.
    Aber „einfache“ Gläser kann heute schon jeder billig machen. Was ist mit Sonderwünschen, wenn jemand z.B. einen Knick in der Linse hat oder gar bi- oder trifocal? Das wird doch sicherlich nicht für unter 100 EUR möglich sein, oder?
    Liebe Grüße 🙂

  • Pierro Marie
    11. Juni 2015 at 02:48

    Ich, Brillenträger + hohe Hornhautverkr., habe bisweilen schon einige Brillen erstanden . Selbige leider sehr kostenintensiv.
    Als ich zufällig den *Pop-up-Store* in der Torstr. hier in Berlin ersehen hatte, kam ich nicht umhin, den „98 Euro“ Test zu starten.

    Das Konzept war mir nicht neu, denn
    eyesandmore(dot)de ist in eben selbiger Schiene auffindbar.

    Dennoch punktet *Ace & Tate* mit einem ansehlicherem Spectrum an Brillen .
    Zudem sind die Brillengläser grandios.

  • Die Woche auf Horstson – KW 24/2015 | Horstson
    14. Juni 2015 at 21:00

    […] Berlin besuchte Jan und berichtete am Dienstag davon. 4) Brillen-Fan Julian klärte am Mittwoch über die Idee hinter dem Label Ace & Tate auf. Ich wünsche Euch einen schönen […]

  • Gläserne Sommernovelle: Ace & Tate Crystal Glasses | Horstson
    1. Juli 2015 at 09:34

    […] in Hamburg eröffnet (den Beitrag über den Store in der Wexstrasse 38 gibt’s hier zum Nachlesen) , flattert schon die nächste Neuigkeit in mein Postfach: Neben neuen Stores, […]