Browsing Tag

News

News

C.P. Company kollaboriert mit den Gorillaz

(Bild: C.P. Company)

Jamie Hewlett zählt wohl zu den umtriebigsten Akteuren der Popkultur – und das, obwohl mit Sicherheit nicht jeder Leser sofort etwas mit dem Namen anfangen kann. Die Figuren hingegen, die Hewlett in den letzten Jahrzehnten entwarf, haben sich ins visuelle Gedächtnis gebrannt: Das „Tank Girl“ des Briten ist legendär, doch seinen Durchbruch erlangte er dann mit Landsmann Damon Albarn, mit dem er 1998 die Band „Gorillaz“ gründete, die es mit dem gleichnamigen Debütalbum auf Platz 3 der britischen Charts schafft – nicht schlecht für eine fiktive Formation.
Nun kollaborieren die Gorillaz bzw. die Merchandise-Kollektion der Band – ‘G Foot’ – deren Design auf den Klamotten basiert, die die Gorillaz-Charaktere tragen, mit dem italienischen Label C.P. Company. Continue Reading

News

Wims Modefilm

(Jil Sander Spring/Summer 2018 Campaign Trailer; Directed by Wim Wenders; Courtesy of Jil Sander)

An dem deutschen Regisseur Wim Wenders führt momentan kein Weg vorbei: Kaum haben sich Kunst- und Kulturmagazine an der Berichterstattung über seine Polaroid-Ausstellung “Instant Stories” in der Londoner Photographer’s Gallery satt geschrieben (ich bin ganz traurig, dass ich es noch nicht dorthin geschafft habe), schon geht es mit einer ganz besonderen Video-Preview weiter. Das Modehaus Jil Sander macht für seine kommende Kollektion erstmals gemeinsame Sache und überzeugte den gebürtigen Düsseldorfer, filmerisch an der Seite von Lucie und Luke Meier zu stehen. Meine Vorfreude steigt, schlieẞlich bin ich groẞer Wenders-Fan und Sander-Mode ist natürlich auch vom Feinsten (nur leider wesentlich kostspieliger als ein gekauftes Kinoticket für “Der Himmel über Berlin”, “Lisbon Story”, “Paris, Texas” oder ‘Don’t Come Knocking”). Continue Reading

News

Klappe ab, Kreativgeist

Margiela, Margiela — Ich stelle gerade mit großem Entsetzen fest, dass mein letzter Beitrag auf Horstson schon beinahe einen Monat zurückliegt, mon dieu! Ist es nicht unheimlich, wie schnell die Zeit vergeht? Seit bald acht Wochen bin ich in Kalifornien und musste mich arbeitstechnisch erst mal akklimatisieren aka einfinden. Hier ist alles tipp-top und endlich finde ich auch wieder mehr Zeit zum Tippen von Artikeln. Heute gibt es eine kleine, aber feine News. Es geht um den Film des Jahres, eingefleischte Modefans aufgepasst: Mit „We Margiela“ sorgt eine Dokumentation der Oberklasse für Gesprächsstoff.
Bislang kursiert zwar erst mal nur ein Trailer durch die Irren und Wirren des Internets, trotzdem sind alle Branchenblätter angefixt bzw. berichten seit Tagen von nichts anderem. Dem schließe ich mich gleich mal an und fasse ein paar lose Informationen zusammen. Wie man es sich schon denken kann, wird es in der Dokumentation um das öffentlichkeitsscheue Modehaus Margiela gehen. Stück für Stück wird die Geschichte anhand von Aufnahmen und Interviews mit Beteiligten des Kreativteams sowie, der im Juli diesen Jahres verstorbenen, Mitbegründerin Jenny Meirens erzählt. Den ganzen Film habe ich leider auch noch nicht schauen können, Recherche auf der Webseite und anderen Publikationen haben jedoch einstimmig ergeben, dass es 2018 eine große Margiela-Retrospektive in Paris geben wird. Passt also zeitlich, nach bald 30 Jahren Unternehmensgeschichte, ziemlich gut, Vorfreude zu streuen. Continue Reading

News

Chanel bei Colette

(Bild: Courtesy of Chanel)

Bevor der 1997 gegründete Conceptstore Colette in Paris Ende Dezember endgültig seine Pforten schließt, gibt es schon das ganze zweite Halbjahr in der ersten Etage, in der normalerweise die Damen- und Herrenkollektionen internationaler Designer hängen, spezielle Happenings und Ausstellungen, die ganz auf einen Designer zugeschnitten sind. Das gibt den Designern die Möglichkeit, Special Editions anzubieten, die es nur in der Zeit dort zu kaufen gibt, sowie sich neu zu präsentieren. So ist dort, nach Balenciaga, Sacai und Thom Browne, seit einigen Tagen das berühmteste Modehaus der Welt – Chanel – mit diversen Highlights zu Gast.
Darunter, neben der aktuellen Kollektion und der Croisiere-Kollektion, von Karl Lagerfeld entworfene T-Shirt-Sondereditionen, Musiksampler von Michel Gaubert und dekorative Kosmetik, die es eigentlich erst im nächsten Frühjahr zu kaufen gibt. Caroline de Maigret und andere Gesichter des Hauses werden zu Gast sein und es wird durchgehend eine Fotoausstellung gezeigt. Continue Reading

Jeans

Celebration Capsule

(Foto: Courtesy of Closed)

Wenn eine Firma wie Closed 40-jährigen Geburtstag feiert, hat es ganz sicher nichts damit zu tun, dass die Inhaber melancholisch werden. Ein Jubiläum zu feiern bedeutet eben nicht, zurückzublicken – im Gegenteil. Das Label hat sich in den letzten Jahrzehnten stets neu erfunden und es agiert internationaler denn je: eigene Läden, Shop-in-Shops, vertreten in High-Fashion-Boutiquen in Japan genauso wie in den renommierten Departmentstores in den USA oder dem Le Bon Marché in Paris. Continue Reading

Accessories

Regenbogen à la Salvatore Ferragamo

(Foto: Courtesy of Salvatore Ferragamo)

Entweder man liebt sie oder man hasst sie – ein gesundes Mittelmaß wird es bei den „Rainbow“-Sonnenbrillen von Salvatore Ferragamo nicht geben.
Die Idee für diese Sonnenbrillen lieferten Schuhe mit Kork-Plateauabsätzen, überzogen mit buntem Velourleder, die 1938 von Salvatore Ferragamo persönlich entworfen wurden. Innovativ sowohl in Material, als auch in Form wurden sie damals von Ferragamo für Judy Garland in einer breiten Farbpalette designt – vermutlich sang sich die Schauspielerin mit „Somewhere over the Rainbow“ in „Der Zauberer von Oz“ in Ferragamos Herz. Continue Reading

News

David LaChapelle kommt nach Berlin

(David LaChapelle; Foto: Thomas Schweigert)

David LaChapelle hat – mich eingeschlossen – eine große Fangemeinde. Völlig unverständlich für mich, dass es Menschen gibt, die das, was der Fotograf und Künstler macht, nicht mögen oder einen Tick zu ordinär empfinden. Doch wer Fotografie immer mit den gelernten Ansprüchen an Ästhetik, gefällig komponierter und wohl temperierter Inhalte verbinden will, kann an den Werken des Amerikaners nur verzweifeln. Alle anderen werden seine Arbeiten, die sich irgendwo zwischen Religion, Apokalypse, Sexyness und Pop ansiedeln, vermutlich lieben. Continue Reading

Influencer

Streetstyle, Streetstyle

Bill Cunningham at Fashion Week; Foto: Jiyang Chen; CC BY-SA 3.0

Wer schon seit ein paar Jahren dem Modezirkus beiwohnt oder dem Treiben betroffener Akteure aus Leser- und Konsumentensicht folgt, dem wird aufgefallen sein: da ist eine Menge im Umbruch, enorme Geschwindigkeit im Spiel! Dass ist an vielen Stellen auch gut so, keine Frage. Alles andere wäre schlichtweg behäbig, gar langweilig und keinesfalls dem ewig fordernden Zeitgeist entsprechend. Dann und wann sollte man jedoch auch die kritische Distanz suchen, Prognosen vornehmen und diese entweder aussprechen oder flux im Hinterkopf behalten. Letzteres trifft auf mich zu, Kategorie „Immerwährender Beobachter mit wenig Drang zum Mucks“ beschreibt mich wohl ganz treffend. In einem Fall hätte ich jedoch durchaus mal früher den Mund aufmachen können: Stichwort „Streetstyle“. Das Manegenpony der Mode ist nirgends weg zu denken, selbst alteingesessene Publikationen setzen immer häufiger auf internationale „Frisch von der Straße“-Authentisch-Styles und kürzen hierfür fleißig an herkömmlichen Editorial-Seiten. Bei Facebook und Instagram flattert das bunte Treiben ohne Unterlass durch den Feed, von morgens bis abends gibt’s kaum anderes zu sehen – nicht nur während der Modewochen. Prinzipiell nutze auch ich das sehr gerne als Inspirationsquelle und Hübsche-Leute-Schauen, da mag ich mich gar nicht ausklammern. Ich würde wohl auch nichts dagegen einwenden, wenn auch ich ein wenig mehr Talent zum wenig gestellt wirkenden Posen abbekommen hätte. Continue Reading

News

Chanel Beauté eröffnete Boutique in der Königsallee 56 im SEVENS Düsseldorf

Chanel Beauté, Königsallee 56, Düsseldorf; Bild: Courtesy of Chanel

Es ist die zweite eigens für Kosmetik konzipierte Boutique in Deutschland, in der Chanel sein vollständiges Sortiment an Make-up, Pflege, Düften und erstmalig auch Sonnenbrillen anbietet. Nachdem das Konzept in Hamburg kombiniert mit Büchern über die Gründerin und das Haus Chanel, sowie limitierten Editionen seit nun mehr als einem Jahr erfolgreich läuft, ist das französische Label in der Metropole des Ruhrgebietes und der deutschen Modestadt gestartet, in der seit dem Zweiten Weltkrieg traditionell zweimal im Jahr die CPD, die wichtigste Ordermesse des deutschen Textileinzelhandels stattfindet. Continue Reading