Browsing Tag

News

Damenmode Männermode

Beruhigt euch! Celine – Frühling/Sommer 2019

(Bilder: Celine, Instagram)

Zugegeben: Ich habe mich auf diesen Abend gefreut und jeden noch so kleinen Schritt und jede Bekanntgabe der ersten Tasche (an Lady Gaga), das erste Kampagnenbild etc. gefeiert und allem entgegengefiebert. Ich hatte gedacht (gehofft?), dass es was Neues wird. Erstmals Männermode! Gut, das stimmt zwar so nicht ganz, denn es gab sehr wohl mal eine Linie namens „Celine Homme“ mit Konfektionsware. Diese wurde allerdings 1997 eingestellt. Aber trotzdem, Männermode von Hedi Slimane! Endlich wieder! Und dann noch Düfte und Couture. Es kam also die erste Tasche an Lady Gaga. Sehr klassisch, schöne Form, könnte was werden. Dann die ersten (Kampagnen) Visuals auf Instagram. Androgyne Models in schwarz/weiß gehalten … man ahnte schon etwas. Continue Reading

News

Heimliche Zwillinge: Balmain Frühling/Sommer 2019 vs. Mugler 1979, 1990, 1991 und 1998

(„No comment!“ Bild: Screenshot Manfred Thierry Mugler, Instagram-Stories)

Während immer noch nicht final geklärt wurde, was zuerst da war – Huhn oder Ei – ist die Situation bei Mugler und Balmain eindeutig: Mugler war es, der 1979, 1990, 1991 und 1998 Kleider entwarf, von denen sich Olivier Rousteing für seine Frühling/Sommer-Kollektion inspirieren lassen hat – zu sehr, wie Manfred Thierry Mugler befand und ließ es sich nicht nehmen, die Rousteing-Entwürfe mit “Probably a tribute ha ha!”, “Seriously?”, “Really?” und “No comment!” in seinen Instagram-Stories zu kommentieren. Diese wurden natürlich nach 24 Stunden gelöscht, es bleibt aber ein Beitrag auf Snobette sowie ein Instagram-Post von Dianne Brill, die als Langzeit-Mugler-Muse etwas säuerlich auf die Balmain-Kollektion reagierte: Continue Reading

Werbung

Die Digitale Land Rover Parade – 1.614 Fahrzeuge, Gesamtlänge ca. 9,5 km

Ihr werdet es mitbekommen haben: Land Rover hat vor einigen Monaten mit 632 Autos den Rekord der längsten Land Rover Parade der Welt gebrochen. Das ist allerdings noch gar nichts, wenn man den Versuch von Land Rover verfolgt, auch die längste digitale Fahrzeugparade auf die Räder zu stellen. Aktuell nehmen 1.614 Fahrzeuge teil, was einer Gesamtlänge von ca. 9,5 km entspricht. Die Idee hinter dieser Aktion ist, der Vielfältigkeit und der Faszination, die die Land Rover Modelle umgeben, Ausdruck zu verleihen.
Individuell geht es auf jeden Fall bei Land Rover zu – so zumindest mein Eindruck, den ich mir in Bad Kissingen verschaffen konnte. Doch klickt Euch einfach durch die Bilder, die bei der längsten Land Rover Parade der Welt entstanden sind – sozusagen als Einstimmung auf die digitale Parade … Continue Reading

News

Haters gonna Hate

(„Weirdo“; Bild: Diesel)

Was haben Lena Dunham, Emily Ratajkowski, Cara Delevingne, Suki Waterhouse und Paloma Elsesser mit Nicki Minaj, Gucci Mane, Bella Thorne, Bria Vinaite, Tommy Dorfman, Miles Heizer, Yovanna Ventura, Barbie Ferreira, Yoo Ah-In und Jonathan Bellini gemeinsam? Auf den ersten Blick nicht viel, allerdings setzen sie sich allesamt für Anti-Cybermobbing-Kampagnen ein: Dunham, Ratajkowski, Delevingne, Waterhouse, Elsesser & Co. für das Label LPA und Minaj, Mane, Thorne, Dorfman & Co. für Diesel. Continue Reading

News

Kein Pelz in Los Angeles

Eins ist in Los Angeles relativ sicher: Die Temperaturen nähern sich nur in Ausnahmefällen einer Minustemperatur. Villen, die von Väterchen Frost in dicke Schneeschichten gehüllt werden? Fehlanzeige! Im Gegenteil – selbst die Winter sind mit ca. 20 °C relativ warm. Da wirkt es fast paradox, dass bisher in den Geschäften überhaupt Kleidung aus Pelz angeboten und auch verkauft wurde.
Während ein Teil der Käufer aus Los Angeles die Pelzjacken und -mützen sicher für den nächsten Urlaub in kälteren Gefilden nutzen wird, führt mit Sicherheit auch ein weiterer Teil den Pelz aus Statusgründen aus – sozusagen als soziale Abgrenzung. Continue Reading

Interview

Eugen Merher, der Macher von „Calvin Klein – Love“, im Interview

(Eugen Mehrer „Calvin Klein – Love“; Behind the Scenes; Bild: Franziska Kabutke)

Eugen Merher hat erneut einen sehr sehenswerten „Spec Spot“, also einen Film, der auf gut Glück („on spec“) dem potenziellen Kunden präsentiert wird, in der Hoffnung, dass dieser drauf anspringt, gedreht.
Zur Erinnerung: Der 27-jährige Student der Filmakademie Baden-Württemberg wurde Ende 2016 mit dem vermeintlichen Adidas-Spot „Break Free“ bekannt, den der ein oder andere Leser sicherlich noch kennen wird – bei über 14 Millionen Aufrufen würde mich alles andere auch verwundern. Doch schaut einfach selbst nochmal den Spot an – es lohnt … Continue Reading

News

ARTE Fashion Weekend: Neues vom Kleidermarkt

(Jean-Charles de Castelbajac „Verliere nie das Kind in dir!“; © M Barthout; Foto: ARTE France)

Es gab eine Zeit im deutschen TV, da müssen die Programmchefs entweder extrem wahnsinnig oder extrem mutig gewesen sein; vermutlich war es eine Mischung von beidem. „Neues vom Kleidermarkt“ war der Name einer Sendung der ARD, die heute niemals die Chance hätte, einen Sendeplatz zu bekommen – zu nischig, zu intellektuell und viel zu wenig Bling-bling.
Die NDR-Sendung „Neues vom Kleidermarkt“ war im Grunde genommen simpel gestrickt: Antonia Hilke moderierte sach- und fachgerecht in Schluppenbluse an einem Schreibtisch in einer Art, die an eine Lehrerin erinnerte und schreckte selbst vor Themen, die heute allenfalls in Wirtschaftssendungen ihren Platz finden, nicht zurück. Das erinnerte wenig an den vermeintlichen Glamour, der heute in Berichten (von ‚Sendung‘ mag man gar nicht mehr sprechen) immer dann vorkommt, wenn es um Modenschauen geht. Continue Reading

News

Dior zeigt Kim Jones‘ erste Pre-Fall-Kollektion für Männer in Tokio

(Dior Frühjahr/Sommer 2019; Bild: Adrien Dirand)

Alte Liebe rostet nicht – eine Redensweisheit, die ganz wunderbar das Verhältnis von Dior mit Japan beschreibt. Schon Christian Dior ließ sich von dem Land der aufgehenden Sonne inspirieren, als es um die Einrichtung seiner Villa „Les Rhumbs“ in Granville ging: „Große, nach japanischen Drucken bemalte Paneele verzierten das Treppenhaus bis unter die Decke. Diese nachgeahmten Outamaro und Hokusai waren meine Sixtinische Kapelle. Ich weiß noch, wie ich sie stundenlang betrachtete“, wie der Designer erklärte.
Überhaupt ließ Dior immer wieder in seinen Kollektionen Elemente des japanischen Designs einfließen – etwa Anfang der 1950er-Jahre, als er das Kleid „Jardin japonais“ für Frauen entwarf, oder 1954, als er ein Kostüm im Kimonostil für die Tänzerin Margot Fonteyn für das „L’Entrée japonaise“-Ballet kreierte. Continue Reading

News

Relaunch: Prada Linea Rossa

(Prada Linea Rossa; Bild: Michael James Fox)

Das erste Mal, dass ich mir bewusst etwas von Prada gekauft habe, war Ende der 1990er-Jahre. Nylon war gerade schwer angesagt und die Prada-Sportlinie lieferte davon eine ganze Menge. Doch der ausschlaggebende Grund, warum man dazu griff, war vermutlich der Preis: im Gegensatz zur Hauptlinie war „Prada Sport“ regelrecht günstig und – vielleicht der wichtigste Grund – der Prada-Schriftzug auf rotem Grund zeigte dem Gegenüber schon aus Entfernung, dass hier ein Mode-Connaisseur am Werk ist. Nun ja. Continue Reading

News

Riccardo Tisci, 24 Stunden lang

(Burberry Flagshipstore in der 121 Regent Street, London; Bild: Burberry)

Ein Großteil der Horstson-Leser hat den Termin sicher schon rot im Kalender angestrichen: Riccardo Tisci wird seine erste Kollektion für Burberry am 17. September 2018 um 17 Uhr im Rahmen der London Fashion Week präsentieren. Wer in London dabei ist oder die Schau per Live Stream verfolgt, sollte auf jeden Fall sein Handy griffbereit haben, denn gleich im Anschluss, also ab 17:30 Uhr, wird es für 24 Stunden eine limitierte Auswahl der Produkte über die Instagram- und WeChat-Accounts von Burberry zu kaufen geben.
Das ist dann eine doppelte Premiere: Neben Riccardo Tiscis Debüt ist es auch das erste Mal, dass das 162-jährige Label in dieser Form den Verkauf einer Kollektion ankurbelt. Zukünftig soll es regelmäßig solche „24-Stunden-Podukt-Releases“ geben. Continue Reading