Browsing Tag

Naomi Campbell

Kampagne

Juno Calypso, Kristin Scott Thomas, Matt Smith, M.I.A, Naomi und Valerie Morris-Campbell für Burberry

(Portrait von Juno Calypso – Burberry Festive Campaign 2018; Bild: Juno Calypso; Courtesy of Burberry)

Nein, ihr sehr nicht doppelt – Juno Calypso hat die Models für die diesjährige Holiday Kampagne von Burberry gedoppelt. Niemand Geringeres als Kristin Scott Thomas, Matt Smith, M.I.A., Naomi Campbell und ihre Mutter Valerie Morris-Campbell standen für die britische Künstlerin und Fotografin Porträt. Auch die Fotografin selbst reiht sich in die Kampagnenmotive ein, schließlich liegt der Schwerpunkt ihrer Arbeit in Selbstporträts. Die Doppelung hingegen ist eine geschickte Anspielung auf eines der bekanntesten Projekte von Calypso: „Joyce“.
In „Joyce“ verwandelte sich Calypso in eine fiktive Figur, die sich für eine Woche in einer Honeymoon-Suite eines Hotels einquartierte – alleine, wohlgemerkt. Neben einer Fotoserie ist das Video „The Honeymoon Suite“ das Ergebnis dieses Projekts. Continue Reading

Kampagne

No Kardashians Allowed: Balmain

Bild: Steven Klein

Reunion: Die Supermodels der Neunziger, Claudia Schiffer, Cindy Crawford und Naomi Campbell, wurden von Balmain-Kreativdirektor Olivier Rousteing wieder vereint. Der Grund des Gipfeltreffens war das Shooting zur neuesten Frühjahr-/Sommerkampagne des Modehauses, das in den vergangenen Monaten eher durch Fehlgriffe auf sich aufmerksam gemacht hat. Passen die textilen Desaster wie „H&M“ oder Kim Kardashian vielleicht doch nicht zu einem Label, das preislich im obersten und geschmacklich im untersten Bereich spielt? Continue Reading

Coffeetable Books

Buchtipp: Naomi Campbell

Collector’s Edition of 1,200 copies, each signed by Naomi Campbell within a multiple artwork by Allen Jones.

Sie schmeißt Gerüchten zur Folge mit Handys um sich, ist Supermodel, ist erfolgreiche Unternehmerin und arbeitete vor einigen Jahren eher unfreiwillig fünf Tage bei der New Yorker Stadtreinigung. Legendär ist die verrutschte Perücke und ist 1993 auf dem Laufsteg hingefallen – die Plateaus der Vivienne Westwood Heels waren einfach zu hoch. Ihr wisst längst, von wem ich rede: Naomi Campbell.
Seit sie 1985 als Teenager entdeckt wurde, hat sie eigentlich alles geschafft, was man als Model erreichen kann: Sie war das erste schwarze Modell auf dem Cover der französischen Vogue und des TIME Magazines, war der Star unzähliger Editorials und Kampagnen und gehörte neben Cindy Crawford, Christy Turlington, Linda Evangelista und Tatjana Patitz zu den legendären Supermodels der Neunziger.
Nun widmet der TASCHEN Verlag Campbell eine zweibändige Sammleredition. Continue Reading