Werbung - In Kooperation mit Taschen Verlag

Supermodel im Superbuch: Taschen Verlag „Naomi Campbell“

(Shot for Vogue, Italy, April 1990. © Ellen von Unwerth)

Naomi Campbell ist ein alter Hase im Geschäft. Geboren 1970, fing sie früh an, Fernseh- und Musikvideos zu drehen. Bei dem bekanntesten war sie gerade mal sieben Jahre alt: In „Is This Love“ von Bob Marley übernahm sie eine Statistenrolle (wenn man sich das Video genau anschaut, kann man sie entdecken).
Mittlerweile ist sie Supermodel, erfolgreiche Unternehmerin und arbeitete vor einigen Jahren eher unfreiwillig für fünf Tage bei der New Yorker Stadtreinigung. Doch sie nutzte die Aufmerksamkeit geschickt aus: An ihrem letzten Arbeitstag verabschiedete sich Naomi Campbell auf ihre Art von den Paparazzis – im silberfarbenen Abendkleid ließ sie sich vom ebenso silberfarbenen Rolls-Royce abholen. Das hat Klasse. Und Unterhaltungswert, was vielleicht auch zu Campbells Erfolgsgeheimnis gehört.

Seit Naomi Campbell als Teenager entdeckt wurde, hat sie eigentlich alles geschafft, was man als Model erreichen kann: Sie war das erste schwarze Modell auf dem Cover der französischen VOGUE und des TIME Magazines, war der Star unzähliger Editorials und Kampagnen und gehörte neben Cindy Crawford, Christy Turlington, Linda Evangelista und Tatjana Patitz zu den legendären „Fab Five“ der Neunziger.
Da ist es konsequent, dass der TASCHEN Verlag Campbell das zweibändige Portfolio, ursprünglich als signierte Edition in einer Auflage von nur 1.000 Exemplaren erschienen, in einer aktualisierten, unlimitierten XL-Ausgabe veröffentlicht.
Hier eine kleine Auswahl an Bilder aus ihrem Bildband „Naomi Campbell“:

Neben einem autobiografischen Text, in dem sich Naomi Campbell an ihre Kindheit erinnert, an den Beginn ihrer Karriere, an ihre Zusammenarbeit mit den größten Modeschöpfern der Welt und wie sie ihren Aufstieg zum Supermodel selbst erlebt hat, finden sich legendäre Fotografien von ebenso legendären Künstlern wie Mert Alas and Marcus Piggott, Richard Avedon, Anton Corbijn, Patrick Demarchelier, Steven Meisel, Helmut Newton, Herb Ritts, Paolo Roversi, Mario Testino, Ellen von Unwerth und Bruce Weber.
Das Bild von Campbell im silberfarbenen Abendkleid ist nicht dabei, aber das hat sich eh ins kollektive Gedächtnis gebrannt …

Naomi Campbell. Updated Edition
Josh Baker
TASCHEN Verlag
Hardcover mit Ausklappseiten
522 Seiten, mit Begleitband, in einer Box
100 Euro
Mehr Informationen finden sich hier: taschen.com

No Comments

    Leave a Reply

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.