Coffeetable Books

Buchtipp: Naomi Campbell

Collector’s Edition of 1,200 copies, each signed by Naomi Campbell within a multiple artwork by Allen Jones.

Sie schmeißt Gerüchten zur Folge mit Handys um sich, ist Supermodel, ist erfolgreiche Unternehmerin und arbeitete vor einigen Jahren eher unfreiwillig fünf Tage bei der New Yorker Stadtreinigung. Legendär ist die verrutschte Perücke und ist 1993 auf dem Laufsteg hingefallen – die Plateaus der Vivienne Westwood Heels waren einfach zu hoch. Ihr wisst längst, von wem ich rede: Naomi Campbell.
Seit sie 1985 als Teenager entdeckt wurde, hat sie eigentlich alles geschafft, was man als Model erreichen kann: Sie war das erste schwarze Modell auf dem Cover der französischen Vogue und des TIME Magazines, war der Star unzähliger Editorials und Kampagnen und gehörte neben Cindy Crawford, Christy Turlington, Linda Evangelista und Tatjana Patitz zu den legendären Supermodels der Neunziger.
Nun widmet der TASCHEN Verlag Campbell eine zweibändige Sammleredition.
campbell_naomi_ce_gb_v1_3d_06351_1510121033_id_1004774
Naomi Campbell; Volume 1

Der Sammelband widmet sich auf 500 Seiten der bemerkenswerten Karriere von Naomi Campbell, die sich natürlich am besten in Bildern erzählen lässt: Bilder von Fotografen-Legenden wie Mert Alas und Marcus Piggott, Richard Avedon, Anton Corbijn, Patrick Demarchelier, Helmut Newton, Herb Ritts, Mario Testino, Bruce Weber und Peter Lindbergh wurden von Josh Baker im ersten Band zusammengefasst. Mit dabei natürlich das legendäre Bild von Jean-Paul Goude, das Campbell lachend auf einem Elefanten zeigt:
campbell_naomi_art_ed_a_ce_artprint001_03180_1510121034_id_1004794-2
Art Edition No. 1-100; Harper’s Bazaar USA, 2009 by Jean-Paul Goude

Der zweite Band ist wesentlich persönlicher: Naomi Campbell erinnert sich in autobiografischen Texten an ihre Kindheit, den Beginn ihrer Modelkarriere und öffnet ihr privates Fotoalbum.
Das hat natürlich seinen Preis: € 1.500 muss der geneigte Leser dafür auf den Tisch legen – bekommt dafür aber auch eins von insgesamt 1.000 handsignierten Exemplaren von „Naomi Campbell“ …

Naomi Campbell
Josh Baker

Das Buch erscheint im Februar 2016

You Might Also Like

  • blomquist
    13. November 2015 at 10:14

    Ich finde sie toll!

  • Siegmar
    13. November 2015 at 12:53

    ich finde sie auch toll, leider ist der Preis nicht meinem Konto gerecht. 🙂

  • Monsieur_Didier
    13. November 2015 at 18:07

    …interessante Persönlichkeit, ohne Frage…
    mich mit ihr streiten möchte ich mich allerdings nicht 😉