Browsing Tag

Living

Interieur

Gut gelegen

(„CHARPAI“ von Hanne Willmann für Schönbuch; Bild: Courtesy of Schönbuch)

Leute, ihr könnt euch gar nicht vorstellen, wieviel Spaß es mir bereitet, endlich mal wieder für Horstson in die Tasten zu hauen. Die letzten Wochen war es sehr still um mich und mir fehlte schlichtweg die Zeit, häufiger Artikel zu verfassen. Morgens früh Richtung Büro, abends hundemüde und voller neuer (und ultraspannender) Eindrücke wieder nach Hause. Ab dem Zeitpunkt passiert bei mir in der letzten Zeit kaum etwas anderes – dann lese ich meist etwas, schaue Serien oder checke noch ein paar Mails. Jedes Mal packt mich das schlechte Gewissen, denn redaktionell bekomme ich kaum etwas gebacken bzw. verfasst. Das soll sich ändern, soviel steht fest. Modetechnisch bin ich absolut 0,00 Prozent auf dem Laufenden, irgendwie habe ich den Faden verloren und befinde mich in einer Phase von „außer Anzug trage ich ja kaum was anderes“. Ich warte einfach mal auf Frühjahr und Sommer, dann ist es wieder länger heller und man bewegt sich auch wieder mehr draußen. Sprich: Man kann endlich mal wieder seine Textilschätze ausführen alsbald man im Feierabend spaziert.

Continue Reading

Anzeige - in Kooperation mit Hotel Indigo

„Der Traumgast wäre ein Einheimischer, ein Nachbar unseres Hauses …“

(Infinity Pool des Hotel Indigo in Hongkong; © IHG)

Irgendwann fiel es uns auf: Alle paar Tage wechselten die Gesichter der Wohnung gegenüber. War es gestern noch eine Familie mit zwei Kindern, war es heute ein Junggesellenabschied, der auf dem Balkon stand und in Erwartung eines lustigen Abends feierte. Es folgten Geburstagsrunden, Hochzeitsreisende, Rentner und Besucher der Harley Days sowie des Schlagermoves.
Gab es bei den Motorradfahrern Bier am Abend, schenkten sich mittags die Frauen zum Vorglühen Prosecco ein. Die Musik unserer temporären Nachbarn wechselte ebenso, wie unsere Einstellung zu Wohnungen, die über Vermietungsportalen angeboten und damit dem Wohnungsmarkt entzogen werden.

Continue Reading