Music

Sie is(s)t ihr Haar x Lady Gaga –„Hair“

Wir hätten es uns denken können. Frau Gaga ist von Kopf bis Fuß Frau Gaga. Besonders identifizieren kann sie sich aber mit ihrer Haarpracht. Und so singt sie auf der zweiten vorab veröffentlichten Single „Hair“:

I just wanna be myself,
And I want you to love me for who I am.
I just wanna be myself,
And I want you to know, I am my hair(…)
(…) I’ve had enough, this is my prayer,
That I’ll die living just as free as my hair.

Und wenn ich so an mich zurückdenke, drängen sich mir Bilder von blonden Iros, cognacfarbenen Haartönungen und 90er Mittelscheitel auf. Und so möchte ich diese Aussage unterschreiben. Ja: Ich war auch mein Haar und bin es im Grunde immer noch. So albern dieser Text auf den ersten Blick klingt, kann man dem Lied schon etwas Wahres abgewinnen. Klar sind nicht nur die Haare Ausdruck der Persönlichkeit, aber dennoch: Wir frisieren uns, wie wir gerade gelaunt sind (außer man MUSS sich eine Glatze rasieren). Klingen tut der Song ähnlich wie „Edge of Glory“ sehr wie ein (guter) Disco-Schlager nur mit neuem Beat und einem balladigeren Intro. Mir gefällt das Lied natürlich und deshalb möchte ich jetzt mal bitte wissen, wie viel Haar in euch steckt(e)!
Zu Lady Gaga’s ‚Hair‘ gehts nach dem Klick

Bild: Lady Gaga

  • blomquist
    17. Mai 2011 at 11:37

    Was habe ich eigentlich verbrochen das ich auf diesem Blog ständig mit dieser grässlichen Gaga-Tusse bestraft werde?
    Nimmt das BITTEBITTEBITTE bald mal ein Ende?

  • Jan Who
    17. Mai 2011 at 11:41

    Ja am 22.5. .. erstmal 😉

  • Chris
    17. Mai 2011 at 13:10

    kann nicht heute schon der 22.05. sein? 😉 Aber im ernst, dass lied hört sich an wie vom esc!

  • Christopher
    17. Mai 2011 at 14:02

    …auf der suche nach: „was die welt nicht brauch“ fündig geworden.

  • Daisydora
    17. Mai 2011 at 16:43

    Sind wir Probanden in einer Feldforschung?

    🙂

  • Jan Who
    17. Mai 2011 at 18:20

    Ihr werdet es schon mögen früher oder später 😉

  • Epi
    17. Mai 2011 at 21:10

    Ich kann es ehrlich auch nicht mehr sehen. Bei aller Liebe – und auch mit gehöriger Würdigung von mancher Menschen „Fanboy“-Dasein -: was Musik anbelangt in dieses Blog fast schon eklig. 😉

  • san
    17. Mai 2011 at 21:25

    „ich bin mein Haar“ sagen nur Menschen mit gutem Haarwuchs. Jan und Gaga, willkommen im Club!

  • Jan Who
    19. Mai 2011 at 09:11

    Ich hoffe ich BLEIBE in diesem Club 😉