Music

Scheue Pferde x GusGus – Arabian Horse

Mir ist GusGus noch vom „La Femme Nikita“ –Soundtrack in Erinnerung geblieben. Vielleicht erinnert ihr euch an die Serie auf RTL 2 mit der blonden Peta Wilson als Auftragskillerin wider Willen. Da waren die Techno/Soul Kombo aus Island wie sie sich selbst gerne bezeichnen mit ihrem Song „Gun“ drauf vertreten. So weit so gut. Und vergessen. Beziehungsweise diese musikalische Spur nicht weiter verfolgt. Gott sei Dank gibt es Itunes. Da bekommt man ja, ähnlich wie bei Amazon, Empfehlungen. Nicht so unangenehme Vorschläge wie manchmal beim Bücherriesen (nur weil man mal das Tantrabuch als Scherzgeschenk bestellt hat), sondern, wie in diesem Fall, eine kleine GusGus-Erinnerung. Deren neuestes Album „Arabian Horse“ (erschienen am 20.5.2011) ist wirklich, nunja wie soll man das beschreiben … ein elektronischer Leckerbissen. Mit „Selfoss“ beginnt das Album ein wenig wie Trentemoeller und endet eher ungewöhnlich in Richtung Yann Tiersen. Beim nun folgenden „Over“ sind die elektronischen Beats mit einer sanften männlichen Soulstimme unterlegt, die später von einer etwas lauteren Frauenstimme begleitet wird. die neben dem Drang zu tanzen dafür sorgt, dass man mehr möchte. Und das bekommt man spätestens beim nächsten Song „Without you“, der noch elektronischer daherkommt und nun vollends an den Herrn Trentemoeller erinnert, aber eben doch anders ist, wird es doch der anfangs mystische Klang des Songs durch einen überraschenden Refrain aufgelöst. So geht es weiter und weiter und GusGus haben mit „When your lovers gone“ und dem achtminütigem Abschlussstück „Benched“ noch so einiges auf diesem Album zu bieten. Wer also mal wieder Lust auf was nettes Elektronisches hat, dem ist das Album dringend zu empfehlen. Dem Pferd auf dem Cover scheint es auch zu gefallen.
Eine kleine Hörprobe gibt’s nach dem Klick.

Bild: Gus Gus

  • spiegeleule
    19. Juli 2011 at 10:03

    ach gusgus! der hammer. meine allererste erfarung mit elektronischer musik und ich warte und warte, dass ich diese berasselten isländer endlich mal live zu sehen bekomme… berlin, die sollen herkommen!

  • spiegeleule
    19. Juli 2011 at 10:04

    achso: president bongo hat hier einen richtig tollen neuen mix aus „over“ gemacht, der geht richtig unter die haut
    http://soundcloud.com/president-bongo/gusgus-over-president-bongo

  • Jan Who
    19. Juli 2011 at 10:34

    ich hör gleich mal rein 🙂

  • Horst
    19. Juli 2011 at 15:47

    Oh Gott, die habe ich ja schon ewig nicht mehr gehört… Geht schon fast in Richtung Pop… Mag ich!!