Interieur

„Mach-ja-nichts-kaputt“

(Virgil Abloh für Ikea; Bild: obs/IKEA Deutschland GmbH & Co. KG/Inter IKEA Systems B.V.)

Fans von Virgil Abloh werden dem Tag vermutlich entgegenfiebern: Ikea gab bekannt, dass die Teppiche des diesjährigen „Art Events“ ab dem 06. April 2019 erhältlich sein werden – und dazu gehört eben auch der „Keep Off“-Teppich des Louis-Vuitton-Designers bzw. Off-White-Gründers.
Ich bin da relativ entspannt. Zwar ist der Teppich schön anzuschauen, aber ich versuche – ähnlich wie bei H&M, Zara und Co. – auch in unseren vier Wänden auf modische Experimente zu verzichten.

Ikea Art Event 2019; Bild: obs/IKEA Deutschland GmbH & Co. KG/Inter IKEA Systems B.V.

An dem „Art Event“ nahmen übrigens neben Virgil Aboh auch die Designer Chiaozza, Craig Green, Misaki Kawai, Seulgi Lee, Noah Lyon, Filip Pagowski und Supakitch teil, die aber eher einer äußerst spitzen Zielgruppe ein Begriff sein dürften.
Abloh versteht seine Neuinterpretation eines Perserteppichs als eine Hommage an strenge Eltern, denen das Wohlergehen der Einrichtung über alles geht. „Ich wollte die traditionelle Einstellung zur Einrichtung ironisch aufgreifen: dass ein Wohnzimmer wie ein Ausstellungsraum behandelt wird und nicht wie ein Raum, in dem man herumsitzt. Dieses elterliche Mach-ja-nichts-kaputt hat einen wesentlichen Einfluss auf das heutige Verhältnis von jungen Menschen gegenüber Möbelstücken“, meint Virgil Abloh.

Die Preise der „Art Event“-Teppiche sowie der Markerad-Kollektion, zu der auch der „Keep Off“-Läufer gehört, wurden seitens Ikea noch nicht kommuniziert, dennoch sind sie geleaked:

Interessant finde ich, dass in dem 219Kicks-Tweet von Pop-up-Stores, in denen man die Markerad-Teppiche vor dem regulären Release kaufen kann, die Sprache ist. Das ist passend zur künstlichen Verknappung, mit der es Virgil Abloh immer wieder erreicht, im Gespräch zu bleiben und Begehrlichkeiten zu schaffen. Ob diese Strategie aufgeht und sich am 06. April 2019 lange Schlangen vor den Ikea-Häusern bilden, bleibt abzuwarten. Warum es aber die Teppiche des „Art Events“ in allen Ikea-Fillialen gibt, außer in Berlin-Waltersdorf, bleibt vermutlich für immer ein Geheimnis …

No Comments

    Leave a Reply

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.