Allgemein Music

Let’s dance! Nomi Ruiz – White Horse

Mein erstes Konzert der Band „Hercules and Love Affair“ werde ich wohl nie vergessen. (Genauso wenig wie alle die danach folgten und hoffentlich noch folgen werden.) Schwer beeindruckt hat mich damals Sängerin Nomi Ruiz. Das Energiebündel hat eine so unglaublich tolle Stimme.
Nach Beendigung der Konzert-Tour zum ersten Hercules and Love Affair-Albums stieg Nomi bei der Band aus – Schockschwerenot!
Aber jetzt ist sie zurück. Die neue Band heisst Jessica 6 und Nomi erklärte mir zu ihrer Inspiriation zu dem grandiosen Song ‚White Horse‘: White Horse is about indulging in the night life. Losing yourself to find yourself. It started off as a song inspired by Freestyle music and morphed into a dance track infused with Freestyle.

Video anschauen, Ton aufdrehen, Spass haben – so wie ich damals beim Konzert…

http://www.youtube.com/watch?v=ctDQSb0eVxM

Bild: Inez and Vinoodh; styled by Nicola Formichetti for V Magazine

  • Daisydora
    26. Juli 2011 at 10:45

    Mir fehlt leider noch der Draht zu dieser Musik, muss das unbedingt mal live hören, aber Nomi Ruiz auf dem Foto von Inez und Vinoodh sieht umwerfend aus ….

  • Clamydia Torte
    25. Juni 2013 at 03:57

    Ja, umwerfend. So tuntig habe ich lange keinen Menschen mehr erlebt. Soll jeder seine Sexualität ausleben – aber diese eitle Show eines Nichtskönners: NEIN DANKE! Selten so üblen Disco Matsch gehört. Und Fellation am Micro macht vielleicht Puffbesucher geil – mich stösst es abe, weil weder Kunst noch Talent dahinter steckt. Nur die Zwanghaftigkeit etwas darstellen zu wollen. Dieser Mensch ist nicht sexy, nur billig. Amerikanisches Abfallprodukt.