Event

Flower Market in Hamburg

Makramee – ich musste schon etwas schmunzeln, als ich die Pressemitteilung zum Flower Market Hamburg las. Welches leicht angestaubtes Relikt aus den 70er Jahren wird als nächstes zum heißesten Hipsterscheiß deklariert? Töpfern? Ach, das ist ja schon wieder schwer angesagt. Fehlt eigentlich nur, dass Blumen zu Torten verarbeitet werden. Das wird doch keiner wagen, oder …
The mint&berry Flower Market_Willies Cake Hamburg

Anscheinend doch! Wenn wir aber von den Torten und der leicht oldfashioned Knüpftechnik absehen, hat der Flower Market am kommenden Wochenende einiges zu bieten: Lokale Floristen, wie zum Beispiel die Grüne Flora, werden ihre Blumen und Sträuße präsentieren und – klar – verkaufen. Workshops für Hobbyfloristen dürfen natürlich nicht fehlen und ich gebe zu, dass ich mich auf Ruby Barber von Mary Lennox freue, die übrigens erst im letzten Jahr ein Studio im Soho House Berlin eröffnete. Außerdem wird es geflochtene Planzenampeln aus dem schon erwähnten Makramee geben, sowie Keramik, Blumenprints und -kränze – Letztere werden sicher einige Frauen auf den Kopf setzen und so tun, als ob sie immer noch Mädchen seien …

The mint&berry Flower Market Hamburg
Sonntag, 22. Mai 2016

Altes Mädchen
Lagerstraße 28b
20357 Hamburg

You Might Also Like

  • Die Woche auf Horstson – KW 20/2016 | Horstson
    22. Mai 2016 at 18:12

    […] Torte geschmeckt hat, aber sie sah zumindest sehr schmackhaft aus. Entdeckt haben wir sie beim Flowermarket, der heute im Alten Mädchen in Hamburg gastierte. Das ist auch der Grund, warum wir uns etwas […]