Browsing Category

Food

Food

Der Whiskymixer mixt den Whisky …

Werbung

Schon wenn man das Wort Whisky hört, denkt man an die per Hand gefertigten Eichenfässer. In ihnen muss das Destillat vor dem Genuss mindestens drei Jahre lang gelagert werden, um später den Namen „Scotch Whisky“ tragen zu dürfen. Kein Geschäft also für Leute, die schnell reich werden wollen. Qualität bedarf eben manchmal Zeit – Zeit, die in aller Regel nur Unternehmen haben, die auf eine lange Geschichte zurückblicken können. Aber nicht nur das hat die Whiskybranche mit unseren liebsten Luxuslabels gemeinsam. Continue Reading

Food Inspiration

Geschenktipps für Genießer

In wenigen Tagen ist Weihnachten und es sieht – zumindest bei mir – organisatorisch noch schlecht aus. Nötige Geschenke: vierzehn. Gekaufte Geschenke: bisher keins. Von mangelnder Zeit und Lust, sich durch die Fußgängerzonen zu quälen, ganz zu schweigen. Auch sollen die Geschenke von Herzen sein, bzw. zumindest so wirken, als wenn sich der Schenkende Gedanken gemacht hat – also richtig Gedanken. Es wird also langsam Zeit für Geschenketipps.
Den Anfang machen wir mit Geschenktipps für den Genießer, also den Connaisseur des kulinarischen Bereichs. Diese Gattung Mensch ist besonders kniffelig – haben sie doch meist schon alles und bzw. rümpfen selbst bei Tee von Mariage Frères die Nase – alles schon probiert!
Wir haben uns auf die Suche gemacht und tatsächlich sechs Dinge gefunden, die garantiert noch nicht jeder Genießer kennt. Continue Reading

Event Food

Dinner ohne Emotionen: Palazzo Berlin 2016

Bild: PR

Bereits im letzten Jahr überwand ich meine Phobie gegenüber Varieté-Darbietungen und wagte mich ins Palazzo Berlin. Im vergangenen Jahr erwies sich das als gute Idee und ich wurde positiv überrascht.
In diesem Jahr waren die Erwartungen an Essen und Programm also entsprechend groß, allerdings erfüllten sich leider lediglich die Erwartungen an das Essen. Dieses war nämlich wie zu erwarten gut. An dieser Stelle kurz ein Hinweis auf Vor- und Nachspeise, die wirklich ausgezeichnet waren (Thunfisch-Tatar mit Zitronen-Kräuter-Sauce Avocado-Olivensalat und Minz-Taboulé / Schokoladenkuchen „Königin von Saba“ mit eingelegten Kirschen und Stracciatella-Eis). So ein Abend lebt aber natürlich nicht nur vom Essen. Dann könnte man sich auch einfach nett ins Restaurant setzen und würde dabei im Idealfall günstiger weg kommen. Daher ist es in diesem Jahr leider umso tragischer, dass das Unterhaltungsprogramm von Anfang an nicht gezündet hat. Continue Reading

Food

Chambers of the Curious: Hendrick’s eröffnet temporäres Kuriositätenkabinett in Hamburg

Wir haben ein Herz für Kuriositäten: Hendrick’s kooperiert im Rahmen der „Chambers of the Curious“ mit dem in Berlin lebenden Bildhauer Rein Vollenga. Fans von Lady Gaga, Mugler und Hercules & Love Affair werden bei dem Namen mit Sicherheit in Verzückung geraten – der niederländische Bildhauer stattete sie allesamt mit seinen einzigartigen Maskenkreationen aus. Zudem wurden seine Objekte bereits in Galerien wie dem Louvre in
Paris, der Kunsthall in Oslo und dem Haus der Kunst in München ausgestellt. Seine – zugegeben – manchmal nicht ganz einfach zu verstehenden Kreationen stehen nicht nur für Nonkonformismus, sie markieren auch ein neues Kunstgenre zwischen Objekt und Performance. Sie sind ungewöhnlich und erschließen sich dem Betrachter oftmals erst durch genaues Hinschauen.
Erstmals eröffnet nun in Deutschland „Hendrick’s Chambers of the Curious“. Als Ort wurde ein Platz gewählt, der nicht besser sein könnte: die 1897 erbaute „Villa Altona“. Continue Reading

Coffeetable Books Food

Kochen mit Dalí: Die Diners mit Gala

(© Salvador Dalí. Fundació Gala-Salvador Dalí, Figueres, 2016)

Die Rollen sind bei uns relativ klar aufgeteilt: Mein Freund kocht, ich esse. Manchmal ergibt sich auch ein Rollentausch, wobei ich zugeben muss, dass ich zwar gut essen kann, dafür aber nur über ein überschaubares Repertoire an Rezepten verfüge (die natürlich allesamt wahnsinnig gut schmecken, aber lassen wir das …). Hinzu kommt im Augenblick eine Diät, die kulinarischen Orgasmen einen Strich durch die Rechnung zieht. Trotzdem – oder gerade deshalb – möchte ich Euch ein Kochbuch vorstellen, das gleichermaßen ein Augen- und Gaumenschmaus ist, auch wenn ich aktuell gar nicht der Adressat für die kulinarischen Ergüsse bin – sagt zumindest der Autor, Salvador Dalí: „Les dîners de Gala ist einzig den Freuden des Gaumens gewidmet. … Sollten Sie ein Jünger jener Kalorienwieger und –wäger sein, die die Freuden des Mahles in Strafen verwandeln, so schließen Sie dieses Buch sofort: Es ist viel zu lebendig, viel zu aggressiv und viel zu herausfordernd für Sie.“.
Ich werde natürlich den Teufel tun, und dieses Kochbuch schließen. Das Auge isst schließlich bei einem Mann wie Dalí mit. Continue Reading

Food

Champagner für alle! Krug Champagner eröffnet Kiosk in Eppendorf

(Illustration: Kera Till)

Wenn einige Menschen schon die Nase bei dem Gedanken rümpfen, dass Champagner im Supermarkt verkauft wird, wie wird es sein, wenn Krug einen Kiosk eröffnet? Vermutlich wären die meisten dann entzückt. Richtige Liebhaber des Schaumweins, der in der Champagne in Frankreich nach streng festgelegten Regeln angebaut und gekeltert wird, geraten nämlich bei dem eigentlich unscheinbaren Namen sofort ins Schwärmen … Continue Reading

Food

Pornburger und Beefcakes

(Burger „The James Francophile“ Bild: Courtesy of PornBurger)

Ich weiß gar nicht genau, wann es angefangen hat: 2013? 2014? Irgendwann ging es los und noch heute rollt eine kulinarische Trendwelle durch die deutschen Innenstädte. In allen Ecken und Nischen eröffnen immer mehr Burgerbars, -shops und -ketten ihre Pforten. Instagram-Accounts and Facebook-Timelines sind gespickt mit bunten Bildern herrlich geschichteter Fleischklopse nebst dreifach frittierten Süßkartoffel-Trüffel-Pommes, alles gerne dekoriert auf angesagtem Alugeschirr, in nüchternen Pergamentpapiertütchen, auf bügelbrettgroßen Holzplatten und mittlerweile auch in veganen Varianten. Geschmack bleibt da manchmal auf der Strecke. Anders allerdings bei Mathew Ramsey … Continue Reading

Food

Ein Stück Frankreich in Berlin: Die Boulangerie François

Bild: Grey Goose

Als ich vor 15 Jahren mit Peter das erste Mal in Paris war, hatte er einen ganz besonderen Tipp für mich parat. Unweit von Sonia Rykiel gibt es „die besten Croissants der Stadt!“ – so war sich Peter sicher. Also legten wir einen kurzen Stopp in der Boulangerie ein und, was soll ich sagen, Peter sollte recht behalten: es war definitiv das beste Croissant, was ich jemals gegessen habe. Seit diesem Augenblick war ich mir sicher, dass Peter Paris wie seine Westentasche kennt und dass Franzosen wissen, wie man backt. Continue Reading