All Posts By

Horst

News

Gisele Bündchen auf dem Cover der April-Ausgabe der Vogue

(Vogue Cover 04/19: Gisele Bündchen © Luigi + Iango für Vogue Deutschland)

Es fing, und das muss ich zugeben, eher ernüchternd an: Anlässlich des 40-jährigen Bestehens hat sich die deutschsprachige Vogue das Ziel gesetzt, jeden Monat mit unerwarteten Cover-Persönlichkeiten und Themenschwerpunkt-Ausgaben zu überraschen, um dann mit der Oktober-Ausgabe das Jubiläum zu feiern. Was haben wir hier fröhlich spekuliert, wer uns nach Helene Fischer, Angelique Kerber, Bastian Schweinsteiger und seiner Frau Ana Ivanovic von der Titelseite entgegenguckt – Gloria von Thurn und Taxis? Nina Hagen? Während die Fürstin immer noch als gesetzt gilt und die Sängerin nahezu als ausgeschlossen (wobei es mir andersrum viel lieber wäre), widmet die Vogue nun der Nachhaltigkeit in der Mode eine ganze Ausgabe und holt Gisele Bündchen auf’s Cover. Das Ergebnis ist zweifelsohne hübsch anzuschauen und es stellt in der Serie der „unerwarteten Cover-Persönlichkeiten und Themenschwerpunkt-Ausgaben“, neben der März-Ausgabe mit Carolyn Murphy, Isabella Rossellini und Miuccia Prada, immerhin ein bisheriges Highlight dar, wenngleich ich ein Supermodel, das international über 130 Cover des Magazins zierte, nicht wirklich überraschend finde. Sei es drum. Continue Reading

Kampagne

Gucci: Wimmelbilder der Werbekampagnen

(Gucci Frühjahr/Sommer 2019 Kampagne; Bild: Glen Luchford)

Exklusive Neuigkeiten von Gucci … Schon spannend, wie sich vertraute Marken und deren Werbekampagnen im Verlauf von einigen Jahren verändern können. An mein erstes Mal Gucci-Kampagne kann ich mich, wie wohl einige andere Leser auch, sehr gut erinnern – es handelte sich um einem Gucci-Gürtel aus der Zeit Tom Fords, um genau zu sein aus der Männerkollektion 2001, fotografiert von Terry Richardson. Das Kampagnenmotiv zeigte – brustabwärts – ein Männermodel in Jeans, wie es sich am Gürtel zog. Der Gürtel bildete, was wohl gleichermaßen dem Zeitgeist, wie auch der Arbeit des Fotografen geschuldet war, eine Art Phallussymbol.
Damals waren zuerst Mario Testino und danach Terry Richardson, ab und an Mathias Vriens und etwas später dann das Fotografenduo Mert Alas & Marcus Piggot dafür verantwortlich, die Kampagnen des italienischen Modehauses ins rechte Licht zu rücken. Letztere bildeten in ihrer abstrakten Bildsprache und den überhöhten, dunkel monochromen Farben perfekt das ab, wohin sich damals die Marke entwickelt hat. Continue Reading

Ausstellung

Ausstellungstipp: „Thierry Mugler: Couturissime“ in Montreal

(Manfred Thierry Mugler; Foto © Max Abadian)

Zugegeben, das Montreal Museum of Fine Arts (MMFA) liegt nicht direkt um die Ecke, aber eine Nachricht ist es trotzdem wert, dass das Museum dem Modedesigner Manfred Thierry Mugler eine Ausstellung widmet. „Thierry Mugler: Couturissime“, so der Name der Retrospektive, widmet sich dem gesamten Schaffensgebiet des Ausnahmetalents: Couturier, Regisseur, Fotograf und Parfümeur – kaum ein kreativer Bereich, der nicht von Mugler abgedeckt wurde. Hauptaugenmerk von „Thierry Mugler: Couturissime“ liegt naturgemäß aber bei der Mode und der Haute Couture, also Bereiche, die Mugler revolutionierte. Continue Reading

News

JW Anderson kooperiert erneut mit Uniqlo

(JW Anderson für Uniqlo; Foto: Uniqlo)

Neuigkeiten aus dem japanischen Yamaguchi: Uniqlo und JW Anderson haben erneut für eine Frühjahrs-/Sommerkollektion zusammengearbeitet – das gaben der Textilgigant und der Designer bekannt: „Es macht mir immer Spaß, mit Uniqlo zu kooperieren und zu sehen, wie zwei so unterschiedliche Marken an einer spannenden Kollektion zusammenarbeiten“, wie Anderson erklärt.
Fans haben sicher mitgezählt: Es ist, nach Kooperationen im Herbst/Winter 2017 und Frühjahr/Sommer 2018, die dritte gemeinsame Kollektion zwischen Uniqlo und JW Anderson, die dieses Mal unter dem Motto „Britische Klassiker. Designt für das Leben heute“ steht. Folgerichtig wurde sich ganz fröhlich aus der DNA, für die Mode aus dem Vereinigten Königreich steht, bedient: Blousons, Herren-Rugbyhemden, Trenchcoats für Damen sowie Paisley- und Streifenmuster – die Seepferdchen passen irgendwie nicht in das Thema, genau wie die Seesäcke und die Fischerhüte. Sei es drum, hier die „Uniqlo und JW Anderson“-Herrenkollektion: Continue Reading

Damenmode Männermode

Acht Genies, eine Heidi

(Pierpaolo Piccioli für Moncler; Bild: Moncler)

Neulich, als ich gerade bei GNTM und Heidis Määääädchen am Wegnicken war, sah ich die Topmodel-Chefjurorin, wie sie ihren ambitionierten Nachwuchsmodels und zukünftigen Social-Media-Starlets Anweisungen gab, vor Kristian Schullers Kamera möglichst lässig zu posieren, während ihnen bei Eiseskälte Kunstschnee ins Gesicht gepustet wird. Genau mein Humor.
Der Rest war eigentlich nicht der Rede wert – außer vielleicht Klums Sidekick Wolfgang Joop, der dem Format immer noch einen gewissen Touch gibt, wobei ich mir noch nicht sicher bin, in welche Richtung – allerdings trug die „Model-Mama“ (die Presse über Heidi Klum) etwas, was man nur sehr selten sieht: Einen Look aus der „Moncler Genius“-Kollektion, genauer gesagt ein Daunen-Ensemble von Pierpaolo Piccioli. Die Capsule-Kollektion, die der Valentino-Designer als einer von insgesamt acht Gastkreativen für Moncler entworfen hat, war so herrlich drüber, dass ich auf einmal hellwach war und mich umso mehr auf eine Genius-Neuauflage gefreut habe – und siehe da: Das Warten hat sich gelohnt. Continue Reading

Damenmode

Das Beste zum Schluss

(Fendi Damen Herbst/Winter 2019/2020; Foto: Courtesy of Fendi)

1965, also vor über fünfzig Jahren, unterschrieb Karl Lagerfeld seinen Arbeitsvertrag bei dem Pelzhaus Fendi und entstaubte es. Zum Vorschein kam eine internationale Prêt-à-porter-Marke und eines der führenden Accessoire-Labels.
Der Designer nahm dem Metier die damals anhaftende Schwere. Zur Erinnerung: Als Lagerfeld seine Arbeit bei Fendi begann, wurde in Pelzhäusern noch mit Hausmannequins gearbeitet, die die Pelze vorführten. Die Kunden konnten dann ihre Wünsche mit einbringen – vom Schnitt bis Pelzart waren eigentlich keine Grenzen gesetzt. Nicht zeitgemäß, befand Lagerfeld und sorgte schon mit einer seiner ersten Amtshandlungen für Furore: er entwarf das berühmte doppelte „F“ als Markenzeichen, das gleichermaßen für Fendi steht aber auch für „Fun Fur“: „Ich habe das [Doppel-]F in drei Sekunden entworfen“, wie er sich in Loïc Prigents äußerst sehenswerten filmischen Porträt über den Designer erinnert. Continue Reading

Damenmode Männermode

Gucci Herbst/Winter 2019/20: Sei, was Du scheinen willst!

(Gucci Herbst/Winter 2019/20; Foto: Courtesy of Gucci)

Wer in den letzten Tagen auch nur ein paar Minuten im Internet verbracht hat, wird es mitbekommen haben, so allgegenwärtig waren die Bilder – Alessandro Michele schickte bei der Präsentation der Herbst/Winter-Gucci-Kollektion einige Models mit Masken über den Laufsteg. Das macht der Designer natürlich nicht nur „einfach so“, genauso, wie er eigentlich nichts „einfach so“ macht, sondern mit philosophischem Hintergrund. Die Maske dient ihm nicht als Mittel zum Zweck, also um sich hinter ihr zu verstecken; vielmehr liefert sie die Möglichkeit, so die Idee von Michele, das zu werden, was man in dem Augenblick fühlt bzw. sein möchte. Die Maske soll es also ermöglichen, sich selbst darzustellen – und genau die Rolle zu spielen, die der Träger in dem Augenblick für die beste hält. Das ist konsequent gedacht, denn der Rest der Kleidung dient im Grunde genommen auch für nichts anderes – der Unterstreichung der Persönlichkeit, die man gerade sein möchte. Heute der seriöse Gentlemen im Anzug, morgen der verspielte Träumer und übermorgen vielleicht der sexy Aufreißer. Continue Reading

Damenmode Männermode

Die Regenbogenmaschine

(Jean-Charles de Castelbajac für Benetton Fall/Winter 2019/20; Foto: SGP)

Wir hatten es erwähnt: Benetton hat Jean-Charles de Castelbajac zum künstlerischen Leiter für die Damen- und Herrenkollektionen ernannt. Doch nicht nur diese Personalie ist neu – auch war es die erste Kollektion des italienischen Labels, die während der Mailänder Modewoche im Rahmen einer Runway-Schau präsentiert wurde.
Die gezeigt Herbst/Winter-Kollektion versteht sich als eine Hommage an die industrielle Herstellung, die Innovation und die Farbe. Continue Reading