Allgemein

Ausstellungstipp: Jean Paul Gaultier – From the sidewalk to the catwalk

Swarovski x Gaultier Tainted Love
Bild: Peter Lindbergh Studio, Paris / Gagosian Gallery

Es ist so sicher wie das Amen in der Kirche: Modeaustellungen wirken wie Magnete auf die Besucher und füllen so ganz nebenbei auch die Kassen der Museen, die sonst um die Gelder kämpfen müssen. Der Reiz derlei Ausstellungen liegt für die Besucher auf jeden Fall auch darin, in eine andere Welt einzutauchen – in eine Welt, an der man sonst nur dran teilhaben kann, wenn man über die nötigen finanziellen Mittel verfügt.
Nun zeigt die Kunsthalle München in Partnerschaft mit Swarovski ihre erste Modeausstellung. Im Fokus steht das „Enfant terrible“ der internationalen Modewelt: Jean Paul Gaultier.

Die umfangreiche Retrospektive „Jean Paul Gaultier – From the sidewalk to the catwalk“ ehrt Gaultiers vielfältiges und faszinierendes Lebenswerk. Grund gibt es genug, denn Gaultier kann auf 40 Jahre zurückblicken, in denen er zu einem der einflussreichsten Designer der zeitgenössischen Mode avancierte.
Die Ausstellung zeigt um die 140 Kreationen, angefangen von den frühen Siebziger Jahren bis heute. Neben Haute Couture und Prêt-a-porter Designs umfasst die Ausstellung auch Kostüme aus Pedro Almodóvars Filmen, Bühnenoutfits wie das berühmte Bustier aus Madonnas „Blonde Ambition tour 1990“ (Jan wird begeistert sein), sowie Stücke von vielen weiteren Stars wie Kylie Minogue.

Jean Paul Gaultier – From the sidewalk to the catwalk

Kunsthalle München
Fünf Höfe
Theatinerstraße 8
80333 München

Die Ausstellung läuft vom 18.09.2015 bis zum 14.02.2016 und wird vom Montreal Museum of Fine Arts in Zusammenarbeit mit Maison Jean Paul Gaultier und der Kunsthalle realisiert.

You Might Also Like

  • Tim
    23. Juli 2015 at 11:43

    Sicher sehenswert! Hat Gaultier ein neues Gesicht?

  • PeterKempe
    23. Juli 2015 at 18:11

    Die Ausstellung lass ich mir garantiert nicht entgehen !

  • Monsieur_Didier
    24. Juli 2015 at 21:35

    …im Oktober bin ich wieder in München und hab die Daten gerade schon auf meiner Liste der zu erledigenden und geniessenden Dinge notiert 🙂