Damenmode Männermode

Auf eine gelungene Fortsetzung: Lemaire x Uniqlo

Mehr, mehr, Lemaire – Heute kann nur ein guter Tag werden, denn mein Lieblingstextiljapaner veröffentlicht die Kampagnenbilder zur neuen Uniqlo U Kollektion von Christopher Lemaire und seinem Team des UNIQLO Paris R&D Centers. Zum Launch der Herbst-/ Winterkollektion sind es zwar noch ein paar Wochen hin, trotzdem möchte ich euch die entzückenden Bilder samt Vorzeigeklamotte nicht vorenthalten. Ich für meinen Teil schmiede bereits Wunschzettel in meinem Kopf und würde für das curryfarbene Daunenjackenmodell sogar die Notgroschen anzapfen. Nun aber zurück auf Start, denn der ein oder andere untere euch wird sich bestimmt fragen: „Lemaire und Uniqlo? Das ist doch nix Neues, was will er denn…“
uniqlo-lemaire-2
Falsch! Uniqlo U ist die erste Kollektion und nicht nur Kooperation, für das Lemaire als Artistic Director mitsamt Team Verantwortung übernommen hat. Treue Uniqlo-Kunden kennen die LifeWear Philosophie der Linie bestimmt schon: Sie steht für die Entwicklung innovativer, hochwertiger Bekleidung und Punktlandungen in Sachen Design und Komfort. Ich klatsche beim Schreiben der Zeilen vergnügt in die Hände, meinen Wunschzettel habe ich auf Geburtstag und Weihnachten ausgeweitet – Pulli, Hose und viel mehr (im gleichen Farbton). In den letzten beiden Saisons habe ich gefühlt jeden Store von Uniqlo frequentiert, weil es meine Größe so gut wie nie im Online-Store vorrätig gab. Habe mich bei Berlinbesuchen im Bermudadreieck Ku`damm, Potsdamer Platz und Hackscher Markt bewegt, um festzustellen, dass die neu eröffnete Anlaufstelle nahe der Hackeschen Höfe keine Teile der Lemaire-Kooperation verkauft. Im Pariser Marais habe ich die Verkäuferinnen mit Größe Small, „petit s’il vous plaît“, genervt und meine Suchanfragen im franco-allemand-Kauderwelsch verdeutlicht.
uniqlo-lemaire-3
Ähnliches Schicksal musste mein Freund im New Yorker Store an der 5th Avenue miterleben, einzig meine große Schwester konnte ich für meine ungehemmte Suche nach der kleinsten Größe gewinnen. Sie staffierte mich in London mit dem ein oder anderen Teil der letzten Frühjahr/ Sommer 2016 Kooperation aus und trägt seitdem selbst die Damenkollektion rauf und runter. Lange Rede, kurzer Sinn: Ich bin absoluter Fan der zeitlosen Entwürfe. Zudem halte ich sie für eine logische Weiterführung für Minimalistenkäufer, denen COS irgendwann doch zu cosy und das Eigenlabel von Lemaire zu teuer ist. Kurzfristige Trends stehen (glücklicherweise) nicht auf der Agenda, dafür Innovationen im Design, in der Materialauswahl und der Verarbeitung – ein weiterer Pluspunkt. Die Uniqlo U Kollektion habe ich bereits vor ein paar Wochen auf Instagram sneakpeaken können, jede Menge Strick, Jacken und vielversprechende Farben steigern nun die Vorfreude.
uniqlo-lemaire

Insgesamt wird es 52 Damen- und 35 Herrenprodukte geben, das Sortiment wird weltweit in ausgewählten UNIQLO Stores sowie online auf uniqlo.com verfügbar sein. Na dann mal, frohes Sichten der Bilder und spätestens Ende September geht der Wahnsinn dann los…

You Might Also Like