Allgemein

Würde ich’s klicken? Würde ich’s posten? Würde ich’s sharen?

Bildschirmfoto 2014-10-07 um 10.35.56
Bild: Screenshot Très Click

Nein, ich würde mit Sicherheit nicht alles klicken, was es bei Très Click zu lesen gibt, posten und sharen würde ich es noch viel weniger. Nichtsdestotrotz ist Très Click, also das Online-Magazin, dessen einzige Editorial Guideline Würde ich’s klicken? Würde ich’s posten? Würde ich’s sharen? lautet, mir doch eine Meldung wert.
Aber von Anfang an: Ninon Götz, ehemals stellvertretende Modeleitung bei Grazia, und Alexandra Springer, ebenfalls Ex-Grazia Moderedakteurin, haben vor einigen Tagen ein Online-Magazin für Mode, Beauty und Popkultur gelauncht, das auf den Namen Très Click hört. Inhaltlich setzt das Team von Très Click laut Eigenbeschreibung verstärkt auf virale Stories und Headlines á la Buzzfeed. Nach meiner Beschreibung setzt Très Click, auf Headlines, die es auch bei Heftig.co zu lesen geben könnte …

„Viele Verlagshäuser missbrauchen ihre Lifestyle-Online-Seiten weitestgehend als Resterampe für ihre Print-Titel. Wenn es eine Story nicht ins Heft schafft, dann spielt man sie eben online“, so Ninon Götz und spricht das aus, was jeder wissen müsste, der sich mal auf den Online-Seiten der Printmagazine umgeschaut hat, wo die Schwangerschaft von Blake Lively schon zu Breaking News taugt. Insofern finde ich den Ansatz, virale Storys aus den Bereichen Mode, Beauty und Pop-Kultur aufzubereiten, äußerst ehrlich, allerdings nicht originär, aber zumindest für den deutschen Lifestyle-Markt neu.
Ich frage mich, wie sich der Online-Magazin-Markt in der nächsten Zeit gestalten wird und hoffe, dass sich die Verlagshäuser wieder etwas mehr Unabhängigkeit zutrauen und eben den Mut aufbringen, den Alexandra Springer und Ninon Götz mit Très Click bewiesen haben. Den Lesern würde es gefallen …

Finanzieren soll sich das Magazin, das übrigens von mehreren nicht genannten Investoren ca. 100.000 Euro Starthilfe einsammeln konnte, durch, wie sollte es auch anders ein, Werbung. Dabei setzt das Team auf Affiliate Links und Native Advertising.

Wir wünschen Alexandra und Ninon viel Erfolg!

You Might Also Like

  • Siegmar
    7. Oktober 2014 at 13:44

    reingeklickt und festgestellt “ lohnt nicht „

  • Monsieur_Didier
    10. Oktober 2014 at 14:47

    …meine Begeisterung hält sich auch sehr in Grenzen…
    aber es gibt eh kaum Blogs oder Seiten, die das tägliche reinschauen lohnen…
    bei der besten Seite kommentiere ich immer wieder gerne…!