News

Virgil Abloh entwirft elektrisches Showcar für Mercedes-Maybach

(Gorden Wagener, Virgil Abloh, Bettina Fetzer (Vice President Communications & Marketing Mercedes-Benz AG); Bild: Mercedes-Benz)

Es ist noch gar nicht so lange her, dass Virgil Abloh unter der Leitung von Mercedes-Benz Chief Design Officer Gorden Wagener am „Project Geländewagen“ gearbeitet hat. Hierbei handelte es ich um ein konzeptionelles Designprojekt, bei dem die Form der G-Klasse genommen wurde, um sie im Maßstab 1:3 zu interpretieren. Der Geländewagen in Miniaturausgabe wurde damals übrigens für 201.600 USD versteigert, der Erlös wurde gespendet.
Nach der letztjährigen Zusammenarbeit öffnen Mercedes-Benz und Virgil Abloh ein zweites Kapitel ihrer Kooperation – dieses Mal mit Mercedes-Maybach. Der Künstler, Architekt, Kreativdirektor und Modedesigner wird gemeinsam mit Gorden Wagener, Chief Design Officer Mercedes-Benz, ein elektrisches Showcar entwerfen. Viel bekannt ist noch nicht, was am 1. Dezember 2021 zeitgleich mit der Art Basel Miami Beach vorgestellt wird, allerdings soll es anders sein als alles, was man bisher von Mercedes-Benz gesehen hat.

Das „Project Maybach“ findet im 100. Jahr nach der Präsentation des ersten Maybach Serienautomobils, des W 3, durch Karl und seinen Vater Wilhelm Maybach statt. Beide hatten den Anspruch, das „Beste vom Besten“ zu präsentieren und legten so den Grundstein dafür, dass Mercedes-Maybach bis heute eine der exklusivsten Automobilmarken der Welt ist.
Das Showcar soll in seinem Design den aktuellen Zeitgeist aufgreifen und damit auch den Mythos Maybach fortschreiben: „Das Vermächtnis von Maybach feiert das Entdeckertum, es treibt die Kreativität an, zu neuen Orten aufzubrechen und ein Leben außerhalb des Status quo zu leben“, wie Abloh erklärt. „Mit dem zweiten Kapitel unserer Kooperation greifen wir diese Ideale auf: Wir führen das Erbe von Mercedes-Maybach in die Zukunft und laden künftige Generationen ein, sich uns bei der Würdigung dieser Ikone anzuschließen. Gemeinsam läuten wir ein neues Zeitalter der Entdeckungen ein.“

No Comments

    Leave a Reply

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.