Allgemein

Um Knopf und Kragen

windsor hemdknopf

Hat es jemand entdeckt? Bei obigem Hemd ist etwas anders als bei den Hemden in meinem Schrank. Nur kennt zum Glück nicht jeder Leser den Inhalt meines Schrankes, aber bei Euch wird es auch nicht anders sein – es sei denn, ihr tragt ausschließlich Hemden der Marke ‚Windsor‘. Das deutsche Traditionslabel besitzt nicht nur eine ganz ansehnliche Kollektion, sondern auch ein Patent auf ein waagerechtes Knopfloch für den vorletzten Knopf am Hemd. Das hat den Vorteil das auch bei stolz geschwellter Brust der Knopf nicht aufgeht. Es sind eben manchmal die kleinen Dinge, die einen bei dem Besuch der Bread & Butter überraschen …

  • Fingerlose Handschuhe
    18. Januar 2013 at 14:38

    Habe mir das Hemd kürzlich auch gekauft, es ist wirklich ein Unterschied mit dem Waagerechten Knopfloch, allgemein sind die Hämden von Windsor aber der Wahnsinn, habe einige im Schrank !!

    Viele Grüße

    Ps: Toller Blog

  • Mark P.
    21. Januar 2013 at 15:53

    van Laack sieht einen Vorteil darin, das unterste Knopfloch in dieser Weise waagerecht zu gestalten. Ich habe mich schon oft gefragt, was das soll. Ob das auch ein Patent ist? Wenn der Effekt eines dicken Bauches wäre, dass die Hemdknöpfe aufgehen, müsste man ja alle Knopflöcher so nähen. Andererseits, wie sieht es denn aus, als Dicker derart figurbetonte Hemden zu tragen?

    Jedenfalls finde ich, es knöpft sich nicht so schnell.