Allgemein

Steidl Buch Tipp: Endloses Einkaufen im „Chanel Shopping Center“

Steidl Chanel Shopping Center
Bild: Steidl Verlag

Wer nicht genug von „besonderen“ Einkäufen in dem einzigen Supermarkt bekommen kann, dessen Sonderangebote aus plus 40% Offerten und Preiserhöhungen bestehen, und dessen Sortiment aus den charmantesten Coco Pops, Cambon-Fußmatten und einer Heimwerkerabteilung mit Kettensägen im Stepptaschen-Look bestand, der kommt ab 30. September auf seine Kosten: Im Göttinger Steidl Verlag erscheint dann der Bildband „Chanel Shopping Center“ …

Als im März die Chanel Prêt-à-porter den Winter im Pariser Grand Palais gezeigt wurde, überraschte Karl Lagerfeld mit einem gigantischen Supermarkt, der von einem 60-köpfigen Team in zwei Jahren Vorarbeit präpariert wurde. Alle Produkte waren auf die Philosophie von Chanel zugeschnitten und die Kooperationen wurden mit den Originalherstellern, wie Kellogg’s oder Beurre Président, haarklein und absolut authentisch produziert.
Der Tumult nach der Schau, als zu Souvenirjäger mutierte Journalisten und Gäste die Regale plünderten, ging wie ein Sturm durchs Internet. Spätestens am Ausgang war der Traum von Coco Nudeln oder Bombay Gin dann aber zu Ende, denn das Modehaus ließ alles wieder einsammeln. Merke: Chanel ist kein Selbstbedienungsladen …

Jetzt wird das, was wie eine wunderbare Fata Morgana nur für diesen einen Anlass aufgebaut wurde, in dem Buch „Chanel Shopping Center“ dokumentiert und man kann alle Details in Ruhe entdecken. Ein Must-have für alle Chanel-Fans und Supermarkt-Einrichter.

„Chanel Shopping Center“ lässt sich bereits auf Amazon vorbestellen. Oder natürlich auch in der Buchhandlung eures Vertrauens, die das Steidl Verlagsangebot führen. Der Preis liegt bei 20 EUR.

You Might Also Like

  • blomquist
    4. Juli 2014 at 08:00

    Oh wow, das wird gekauft!

  • Horst
    4. Juli 2014 at 09:33

    @blomquist ja? Gut!

  • monsieur_didier
    4. Juli 2014 at 11:03

    …unfassbar, wenn man liest mit welcher Akribie und welchem zeitlichen Vorlauf das ganze vorbereitet wurde…
    und das Ergebnis ist wahrlich grandios…

    …erinnerte mich ein bisschen an den Film „Die Frauen von Stepford“

    Karl ist ein Künstler, wahrlich…!!!

  • Siegmar
    4. Juli 2014 at 11:24

    sehr beeindruckend, ich wäre auch zum Souvenirjäger mutiert. 😉