Music

Musikalisches am Montag ? x Hä? Wasn da los

Hä was? Wasn da los? So oder ähnlich wird es in den Köpfen vorgehen, wenn man die Überschrift liest. Das kann der Jan doch nicht machen, einfach so alte und feste Abläufe durchbrechen. Das ist ja so wie „Schwiegertochter gesucht“ am Mittwoch um 18 Uhr, oder „Wer wird Millionär“ Sonntag Nachmittag.
Aber es hat Vorteile. Man ist Montags ja immer etwas schlechter drauf als Freitag. Insofern kommt der Wochenstart-Motivationsfaktor viel besser zur Geltung als am Freitag, wo man so oder so meistens gute Laune hat. Außerdem ist mir das auch lieber so, weil mir Sonntags ja eh manchmal langweilig ist. Warum? Keine Ahnung. Aber so lange es euch zu Gute kommt kann euch das ja auch egal sein.

Peterlicht – Neue Idee

http://www.youtube.com/watch?v=d3WRxgWUVAA

Als 2001 ein Bürostuhl und eine Zimmerpflanze in Stop-Motion durch die Stadt wanderten, war das einer der Songs des Sommers. „Sonnendeck“ brachte Peterlicht, Indiepop-Musiker aus Köln in die Charts und das alte Büromobiliar mal zum Auslüften. Das ist 10 Jahre her und nach Alben wie „Stratosphärenlieder“ (2003) und „Melancholie und Gesellschaft“ (2008), gibt es nun etwas Neues. „Neue Idee“ klingt ein bißchen weniger elektronisch und mehr Indie. Dafür gibt’s einen hintergründigen Text („Führ du mich in die Nacht, führe mich raus. Gib mir eine neue Idee, schaffe wir uns ab“) mit Meeresmöwen und einen Beat, der glücklich macht.

Album: Peterlicht – Das Ende der Beschwerde

M83 – Midnight City

http://www.youtube.com/watch?v=6RlfN8bqaw8

Erster Gedanke nachdem ich die Jungs von M83 gegoogelt hatte: „Die haben als Vorband von Depeche Mode gespielt?“. Nicht übel. Hat aber auch ne Weile gedauert. 2000 von Nicolas Fromageau und Anthony Gonzalez gegründet (ersterer ist mittlerweile raus, dafür sind es insgesamt jetzt fünf Mitglieder), waren sie 2009 auf der Welt(!)tournee von Depeche Mode Vorband. Wenn dann richtig. Und Musik zu Filmen haben die Jungs auch schon beigesteuert (u.a. für „Wächter der Nacht – Nochnoi Dozor“). Jaja. Aber was machen die eigentlich. Sagen wir die Songs auf „Hurry up we’re dreaming“ klingen wie eine Mischung aus MGMT, sphärischer Entspannungsmusik und ein bißchen vom Beat der Editors. Und dann eigentlich doch wieder ganz anders. Bitte einfach kaufen. Anmerkung: Ja das Cover der Single ist schräg.

Album: M83 – Hurry up we’re dreaming

The Do – Too insistent

http://www.youtube.com/watch?v=kUvUX8RkIfA

Nochmal mehr oder weniger Indie-Pop und nochmal eine Band, bei der man ebenfalls an Filmmusik arbeitete (in diesem Fall am Film „Das Imperium der Wölfe“). The Do (eigentlich ist das „o“ durchgestrichen, aber ich war zu Faul das Zeichen zu suchen), machen Musik, die vom Stil her etwas an die The Cardigans erinnern, haben sie doch ebenfalls mit Sängerin Olivia Merilahti eine außergewöhnliche Stimme als Frontfrau. Das Debüt „A Mouthful“ platzierte sich in Frankreich auf Platz 1. Das aktuellste Album „Both ways open jaws“ (erschienen März 2011) ist als Import bei Amazon erhältlich.

Album: The Do – Both ways open jaws

Clueso – Beinah

http://www.youtube.com/watch?v=XxFskdoCusY

Unser zweiter deutscher Beitrag diese Woche, bei dem es in erster Linie wirklich um das Video geht. Dafür muss man Clueso Respekt zollen. Für seine Stimme zwar auch, aber in diesem Fall hat er es hinbekommen deutsche Musikvideos auf ein neues Level zu heben. Bevor hier jetzt alle losmeckern: Ja das ist eine subjektive Meinung, aber ich bin der Auffassung, dass das Video zu „Beinah“ ein bißchen „Bulletproof“ von La Roux (geometrische Formen die durch das Bild fliegen) und ein wenig neue Technologie aus Beyonces Liveauftritt bei den Grammys 2011 (Interaktion mit Umgebung) vereint und zwar zwei nicht ganz neue Ideen aufgreift, aber sehr ästhetisch und passend umsetzt. Man, das war ein Satz. Für alle die jetzt ausgestiegen sind: Das Video ist fantastisch!

Album: Clueso – An und für sich

  • siegmarberlin
    17. Oktober 2011 at 12:02

    das Video ist grosse Klasse

  • Jan Who
    17. Oktober 2011 at 12:22

    Welches? Clueso?

  • Therese
    17. Oktober 2011 at 12:29

    Mir gefällt das Peterlicht Video am besten (wird der wirklich zusammengeschrieben?) und M83 ist meine Partymusik 😀

  • siegmarberlin
    17. Oktober 2011 at 12:35

    @ jan, ja das clueso, ich mag den eh

  • Jan Who
    17. Oktober 2011 at 12:37

    @Therese: Ja wird er 😉
    @siegmar: Das peterlicht Video is aber auch super 🙂