News

Louis Vuitton hoch zwei

(„LV² – Louis Vuitton squared“ Capsule Collection; Foto: Norbert Schoerner)

Es ist noch gar nicht so lange her, dass Virgil Abloh das Ende der Streetwear prophezeit hat: „Wie viele T-Shirts können wir noch besitzen, wie viele Kapuzenpullis, wie viele Sneaker“, fragte der Designer im Gespräch mit Emma Hope Allwood im „Dazed“-Magazin. „Ich würde definitiv sagen, dass sie sterben wird. Ihre Zeit ist um.“ Zudem könne man sein Wissen und persönlichen Stil mit Vintage-Stücken ausdrücken.
Im Gespräch mit der „Vogue“-Redakteurin Nicole Phelps rudert der Amerikaner jetzt allerdings etwas zurück: „(Streetwear) hatte immer diese Art von neun Leben.“ Wie passend, denn im Rahmen der Prefall 2020 Kollektion launcht Louis Vuitton eine Kollaboration zwischen Virgil Abloh und Nigo, dem Gründer der Streetwear-Labels Human Made und Bape. „LV² – Louis Vuitton squared“, so der Name der Capsule Collection, wird im Juni und August in zwei Drops auf den Markt gebracht – und vermutlich nach wenigen Stunden restlos vergriffen sein.

Virgil Abloh und Nigo verbindet nicht nur eine langjährige Freundschaft: „“Dass ich bei Louis Vuitton bin, ist direkt auf die Arbeit zurückzuführen, die Nigo in der Vergangenheit geleistet hat“, wie Virgil Abloh die Zusammenarbeit schon im Dezember ggü. der „Vogue“ anteaserte. „Nigo ist derjenige, der mich dazu inspiriert hat, das zu tun, was ich tue. Ich dachte, es wäre an der Zeit, den Kreis zu schließen.“
Insgesamt umfasst „LV² – Louis Vuitton squared“ 13 Looks, die den Londoner Dandy der Mod-Ära der Swinging Sixties ins Visier nehmen – allerdings durch die japanische Designbrille Tokios betrachtet. Im Ergebnis würde ich gar nicht von Streetwear sprechen: Ready-to-wear passt da schon besser. T-Shirts und Kapuzenpullis sucht man vergebens.
Die Idee von Virgil Abloh und Nigo war es, ihre individuellen Herangehensweisen miteinander verschmelzen zu lassen. Der Fokus liegt also eher beim Tailoring, sowie Lederwaren, Schuhe und Accessoires, die Grafik-Elemente an der Seite von Neuinterpretationen ikonischer LV-Signaturen aufweisen.

  • Hannes
    11. März 2020 at 15:17

    Weckt in mir keinerlei Kaufinteresse. Abloh ist einfach unfähig, da nützt Unterstützung von Außerhalb auch nichts, eher im Gegenteil.

  • Siegmar
    11. März 2020 at 16:25

    Die Taschen sind klasse.

  • Monsieur Didier
    14. März 2020 at 20:10

    …die Taschen gefallen mir gut, eine schöne designerische Spielerei…
    die Klamotten sind halt Klamotten, wirklich überflüssig und grauselig…!!!