News

Kurznachrichten: Carne Bollente kooperiert, C.P. Company verlost, HOKA kollaboriert und Dick Johnson fragt nach

Foto: @florentinglemarec

Kurznachrichten aus Mode und Beauty, die es noch nicht auf Horstson geschafft haben, die aber unbedingt Erwähnung finden müssen: Carne Bollente kooperiert mit der mit Tom of Finland Foundation, C.P. Company startet Charity-Verlosung und spoilert eine Zusammenarbeit mit Barbour, Hoka One One kollaboriert mit Engineered Garments und Dick Johnson fragt bei Männern nach.

C.P. Company startet Charity-Verlosung


C.P. Company x Barbour; Foto: C.P. Company

C.P. Company befindet sich im Jubiläumsjahr und wartet jeden Monat mit einer besonderen Capsule auf. Im Oktober scheint Großes auf uns zuzukommen, denn schon vor dem offiziellen Start verlost das Label 24 Mille-Jacken, die in Zusammenarbeit mit Barbour entstanden sind. Richtig gehört, C.P. Company kooperiert mit Barbour, nähere Infos sind allerdings noch nicht bekannt.
Zurück zur Verlosung: Vom 9. bis 12. September können Personen weltweit teilnehmen, um eine dieser besonderen Jacken zu besitzen. Alle Einnahmen gehen an den World Land Trust (www.worldlandtrust.org), eine internationale Naturschutzorganisation, die die biologisch bedeutendsten und bedrohtesten Lebensräume der Welt schützt.
Informationen und die Teilnahme am Gewinnspiel finden sich hier.

Hoka One One kollaboriert mit Engineered Garments

Vor wenigen Tagen sprachen wir an anderer Stelle noch über die Zusammenarbeit zwischen Engineered Garments und Barbour International, nun steht auch schon die nächste Kollaboration des amerikanisch-japanisch inspirierten Street-Fashion-Label ins Haus: Bereits zum vierten Mal arbeitet HOKA mit Engineered Garments zusammen.
Die Kooperation zeigt eine neue Version des Bondi L: Inspiriert von dem Konzept eines „traditionellen Laufschuhs“, vereint das Engineered-Garments-Design besondere Materialien, wie das Obermaterial aus Leder und Muster zu einer neuen Version des klassischen Bondi.
„Für dieses Design wollte ich einige der Grundelemente früherer Schuh- und Stiefel-Kollaborationen von Engineered Garments in einem Sneaker vereinen. Mit der Funktionalität und dem Komfort des Bondi L finde ich, dass er die perfekte weiße Leinwand und damit Silhouette für dieses Projekt bietet“, so Daiki Suzuki, Gründer und Creative Director von Engineered Garments. „Mir gefällt die Idee, Muster wie Leopard und Krokodil zu verwenden und sie mit Kalbshaar und Wildleder zu verarbeiten. Diese Kombinationen sind in einigen unserer früheren Kollaborationen zu sehen und jetzt in einem stylischen, leistungsorientierten Sneaker vereint.“
Die Schuhe sind ab sofort erhältlich.

Carne Bollente kooperiert mit Tom of Finland Foundation

Carne Bollente konzentriert sich schon seit 2014 darauf, Sex und Positivität miteinander zu vermischen. Durch die Kombination von schlichten Kleidungsstücken mit szenischen Sex-Illustrationen, die ein breites Spektrum an sexuellen Tabus abdecken, verleiht das französische Label Basics eine gehörige Portion Humor und sorgt sicher auch für Gespräche, wenn der Betrachter die Motive dechiffriert.
In dieser Saison hat sich Carne Bollente mit der Tom of Finland Foundation zusammengetan, um eine Kollektion zu entwerfen, die ikonische Zeichnungen und Gemälde, die Tom während seiner Karriere angefertigt hat, in den Fokus rückt. Die Künstler-Ikone bejahte und verherrlichte schwule Sexualität und gab homosexuellen Männern Selbstvertrauen in einer Zeit, in der viele Homophobie und sexuelle Schuldgefühle verinnerlicht hatten. Seine Bilder stellten die Klischees auf den Kopf, dass Schwule schwach seien. Er stellte schwule Männer als stark und begehrenswert dar, was zur damaligen Zeit erfrischend und mutig war.
Ungewohnt an der Kollektion mit Carne Bollente ist der humoristische Teil des Werks von Tom of Finland, der in der Öffentlichkeit weniger bekannt ist und dadurch die Shirts ein wenig spannender macht.
Das Model ist übrigens Antonin, der von Florentin Glémarec in Szene gesetzt wurde.

Dick Johnson fragt nach

Wo wir gerade bei haarigen Männern sind … Die Grooming-Marke Dick Johnson widmete sich in einer Umfrage der Frage, wie Männer ihre Haare tragen – „Untenrum“, wohlgemerkt. Doch von Anfang an: Vollbart, Schnauzer oder 3-Tage-Bart – was sagt das eigentlich über die haarige Pracht in seiner Unterhose aus? Dick Johnson wollte es wissen – und hat einfach mal bei 760 Männern aus Deutschland nachgefragt. Das Ergebnis: Ob Mann mit Vollbart, Anhänger des sauber getrimmten Henriquatre oder Verfechter des 3-Tage-Bart – untenrum ziehen die meisten Befragten, etwa zwei Drittel (63%) bevorzugen den Hollywood Cut.
Etwa jeder Fünfte (18%) hält einen schönen Busch für die bessere Wahl, trimmt ihn aber soweit nötig. Weniger als jeder Zehnte mag den gepflegten Teppich, ein sauber getrimmtes Viereck (9%), oder den nicht beschnittenen Urwald (8%). Nur zwei Prozent werden richtig kreativ, wenn es an den Schamhaar-Schnitt geht.
Jeder Fünfte der Vollbartträger legt weder Schere noch Rasierer an und trägt einfach den Urwald, den Mutter Natur ihm gegeben hat. Bei den Männern mit glatten Gesichtern sind es immerhin 14 Prozent, die untenrum alles wachsen lassen.
Das ergibt alles gar keinen Sinn, ist aber herrlich unterhaltsam.
Ohne Grund hat Dick Johnson natürlich nicht nachgefragt: Im Portfolio des finnischen Labels finden sich zahlreiche Produkte, die für die Pflege geeignet sind.

3 Comments

  • Carsten
    11. September 2021 at 17:02

    Ich glaube, ich mach’s mir weiterhin nett zu Hause:
    Mit Dick‘s Snake Oil ab auf Dior‘s Medaillon Schaukel!

  • paule
    11. September 2021 at 20:32

    warum und das ist an dieser stelle immer meine frage, werden (homosexuelle) männer immer wie dumme sex-tyos dargestellt. klar, er hat einen guten hintern. den typ hätte ich auch gerne im bett. aber warum muss er gleich die beine spreizen und mir den hintern zeigen. gegen das, was frauen, zu recht, seit vielen jahrzehnten kämpfen, wird bei homosexualität nichts hinterfragt. homosexuelle männer sind immer heiss, haben immer lust auf sex und sind immer nackt. klar. so ist das. ich und all meine freunde sind immer nackt. wir können gar nicht anders. kann das sein, oder fällt das nur mir auf?
    was wird aus antonio in 15 jahren? wenn er mit wirklich allen sex hatte und die haut nicht mehr straff ist und der hintern nicht mehr perfekt? wird er dann auf die müllkippe geworfen? ist antonio nur ein sex-roboter? ich denke, mut zur homosexualität heisst nicht nur ein guter hintern und eine bunte flagge. mut zur homosexualität heisst mut zur gleichheit und das auch im geistigen sinne. wir sind nicht nur dumme sex-puppen.

  • C.P. Company kooperiert mit Barbour | Horstson
    23. September 2021 at 04:53

    […] Leser werden die News schon mitbekommen haben: C.P. Company kooperiert erstmals mit Barbour. Nun wird die komplette Capsule-Kollektion aus dieser […]

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.