Männermode Sneakers

Bling Bling, New York und Diadora

Bild: Diadora

Even if it ain’t all it seems, 
I got a pocketful of dreams
Baby I’m from New York,
Concrete jungle where dreams are made of
There’s nothing you can’t do.
Now you’re in New York,
These streets will make you feel brand new
Big lights will inspire you.
Hear it for New York, New York, New Yoooork

Mein Soundtrack – ganz egal ob in Altona, D`dorf oder eben Manhattan. Ich trällere beim Anklingen des Ohrwurms immer sofort drauf los und ertappe mich als Stimmungsmacher in Sachen Fernweh. „Where dreams are made of“ ist erklärtes Lebensmotto und allzeit gesuchtes Ziel auf all meinen Wegen. Ebenfalls gesucht auf diesem Weg? Kleine und große (Mode-)Schätze!
Diodora Barneys Sneaker 4Diadora_1
Bilder: Diadora

Aktuell kann ich mich noch nicht entscheiden, ob folgendes Schuhwerk aus dem Hause Barneys x Diadora Heritage ein potentieller Fund sein könnte, oder doch unter „lieber sein lassen“ zu verbuchen gilt. Das italienische Brand Diadora ist einer der „major player“ – so würden es vermutlich auch die verantwortlichen Barney`s formulieren – der internationalen Sportindustrie. Bislang hatte ich die Italiener hauptsächlich unter hervorragenden Laufschuhen verbucht, die Heritage-Linie war mir jedoch kein Begriff. Über das Luxuskaufhaus mit dem „B“ müssen wir uns ja nicht überhalten, hoffe wir sind da alle mit einem einstimmigen: „Kenn` ich, liebe ich“ dabei?!
Diodora Barneys Sneaker 2Diodora Barneys Sneaker 5
Bilder: Diadora

Jetzt kommt die Frage der Fragen: Gefällt mir der handgearbeitete Sneakers im Metallic-Leder-Look oder eher nicht? Gold-, Bronze- und Blaunuancen erinnern mich ein wenig an meine Jugendjahre und die ersten Munich-Sneaker mit dem charakteristischen „X“ als Logo. Ob es die wohl noch gibt? Die Barneys x Diadora Modelle sehen hingegen von der Aufmachung ganz anders aus, nur die Farben wecken Retro-Gedanken in mir. Der blau-weiß-kupferfarbenen Sneakers wird immer wieder von mir beäugt und ich weiß beim besten Willen nicht, ob yea or ney? Zur schlichten Wollhose und passendem Mantel als Key-Piece? Ich könnte es mir gut vorstellen, bin aber insgeheim überfragt und freue mich über euern Rat!

Vielen Dank für euer Feedback: Was haltet ihr persönlich von Diadora und/ oder Barneys? Apropos, nicht zu vergessen: Wem geht es ähnlich mit dem Mitträllern von Alicia Keys Evergreen?

You Might Also Like

  • Horst
    7. November 2015 at 13:23

    Find‘ ich super! Auch wenn Du vermutlich bewusst den Preis nicht genant hast 🙂

  • Philipp
    7. November 2015 at 17:28

    Mag ich nicht. Würde persönlich eher auf Common Projects oder Santoni zurückgreifen wenn es um Sneakers geht.

  • PeterKempe
    7. November 2015 at 17:31

    Wieder was gelernt – die Marke Diadora kannte ich nicht! Danke Julian.

  • Philipp
    7. November 2015 at 17:35

    @PeterKempe

    Hab diese Marke bei Braun Hamburg im Onlineshop entdeckt, aber so richtig warm werde ich mit denen nicht.

  • Julian
    7. November 2015 at 18:33

    @horst: jetzt bin ich gespannt, was sollen sie denn kosten??!
    @philipp: common project hatte ich auch für die Zukunft in Betracht gezogen, sind so schön minimalistisch gearbeitet!!

  • Die Woche auf Horstson – 45/2015 | Horstson
    8. November 2015 at 11:41

    […] der Barneys x Diadora Sneaker ihm am besten gefallen. Die Bilder der Modelle könnt ihr hier sehen. Ratschläge werden weiterhin gerne angenommen! 3) Peters Objekt der Begierde, die […]

  • Philipp
    8. November 2015 at 12:57

    @Julian: Dass die so minimalistisch gearbeitet sind gefällt mir auch gut, so lassen sie sich gut zu Jeans, Chino und auch zu Wollhosen kombinieren.

  • Siegmar
    9. November 2015 at 11:56

    nicht meine und Preis, ab 315 USD aufwärts

  • Horst
    9. November 2015 at 20:23

    @Julian Stimmt, $315 – ich hatte einen anderen Preis im Kopf. Geht also schon fast! Die klassischen Modelle finde ich übrigens besser (und die waren bei mir in der Schule i.d. 80ern schwer angesagt).