News

Gebündeltes deutsches Modedesign bei Apropos

Hamburg ist – zumindest für ein paar Tage – die Hauptstadt der deutschen Modedesigntalente. „Schuld“ an diesem äußerst angenehmen Umstand ist Der Berliner Mode Salon, der parallel zum Pop-up-Store beim Womenswear Retailer Uzwei, einen zweiten temporären Standort eröffnet hat. Dieses Mal stehen, ganz im Gegensatz zur Kooperation mit Uzwei, Kreationen für den Mann im Fokus.

Noch bis zum 23. März werden im Hamburger Menswear Store von Apropos selektierte Stücke ausgewählter deutscher Designer aus dem Portfolio des Berliner Mode Salon in das Sortiment aufgenommen.
Teilnehmende Designlabels aus den Bereichen Mode, Schmuck & Accessoires sind Allude, Chris Glass x Lili Radu, Hien Le, PB 0110, Saskia Diez, Unützer, Vladimir Karaleev und William Fan. Die Labels Allude und Unützer haben anlässlich der Kooperation übrigens eigens Modelle kreiert, die es exklusiv bei Apropos in Hamburg gibt.

Wer es bis zum 23. März nicht an die Binnenalster schafft, hat vom 28. März bis 12. April im Kölner Store des Retailers die Chance, einen Blick auf die Entwürfe zu werfen (und im besten Falle auch gleich zu kaufen), denn Der Berliner Mode Salon setzt seine kleine Deutschlandtournee fort.

DER BERLINER MODE SALON x APROPOS The Concept Store
09. März bis 23. März

Apropos Hamburg Men
Neuer Jungfernstieg 6
20354 Hamburg

Täglich von 10 bis 19 Uhr geöffnet.

You Might Also Like

  • Siegmar
    10. März 2017 at 23:50

    Mir gefällt diese Idee mit den Pop up stores. Nan sollte ein Augennerk auf Hien le haben, sehr tolle Teile.